Perry Rhodan Heft Nr. 98

Entfesselte Gewalten

Ungeheuer experimentieren -
und ein Planet geht unter...

von Kurt Brand

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Administrator des Solaren Imperiums.
Reginald Bull - Perry Rhodans Freund und Vertrauter.
Gucky - Der Mausbiber hat Heimweh.
Walter Grimpel - Chef der Energieortung auf Terrania.
Joe Pasgin - Kommandant der BURMA.
McIntosh - Funkoffizier der POTOMAC.
Dr. Dr. Innogow - Er weiß nichts von den Orgh, aber er beschäftigt sich mit ihren Spuren.

Ende des Monats September wird in der Alarmzentrale von Terrania, die bestimmte Dinge und Orte, die mehr oder weniger geheim sind, unter permanenter Beobachtung hält (wie zum Beispiel bis vor kurzem das Mausoleum von Ernst Ellert), von Walter Grimpel ein Energieausbruch im Tramp-System registriert. Dieser Ausbruch wird von der POTOMAC, einem Frachter der GCC, der die Route Terra – Abels Planet befährt, eine der frühen solaren Kolonien, bestätigt.

Die Kolonie steht 68 LJ zu Tramp und Captain Hodkin fliegt auf der Rückreise, sieben Tage später, an Tramp vorbei. Er und sein Funker und Orter McIntosh stellen jedoch keine besonderen Vorkommnisse auf Tramp fest (für den Planeten gilt ein Landeverbot und sie wissen nicht, dass dort die Ilts beheimatet sind).

Da es zu keiner Wiederholung des Ereignisses kommt, gelangen sowohl die Daten der Alarmzentrale als auch der POTOMAC an das Institut für galaktische Phänomene, wo sich der Dimensionsforscher Dr. Dr. Innogov damit beschäftigt. Der Forscher stellt Ende November fest, dass dem Energieausbruch eine noch unbekannte Energieform zugrunde liegt. Daraufhin ordert Innogov einen Kreuzer der Solaren Flotte, der ihn Anfang Dezember nach Tramp fliegt. Auf der Heimat der Mausbiber entdeckt Innogov einen Gegenstand, den er mit nach Terra nimmt und bis zum Ende des Jahres analysiert. Innogov klassifiziert den Gegenstand als organische Energie und sendet ein Dossier darüber an die solare Administration und SolAb, womit die Angelegenheit für ihn zunächst erledigt ist.

Den Jahreswechsel begehen Rhodan und Reginald Bull in einer kleinen Runde, in der Gucky von seinem Heimweh nach Tramp erzählt. Rhodan gewährt dem kleinen Freund Urlaub, der am 5. Januar des neuen Jahres mit einer Space-Jet nach Tramp abfliegt (am gleichen Tag nimmt Rhodan seine Arbeit in der Administration wieder auf und erhält das Dossier Innogovs.

Gucky freut sich schon darauf, sich unter seinem richtigen Namen Plofre auf Tramp austoben zu dürfen, als er derb getroffen wird. Bestürzt stellt der Mausbiber fest, dass sich sein Heimatplanet aus der Umlaufbahn gelöst hat und nun droht, in die Sonne zu stürzen. Völlig konfus setzt Gucky zur Landung an und vergisst, einen Notruf abzusetzen. Wegen der auftretenden Gravitationskräfte baut er eine Bruchlandung und beginnt sogleich, nach seinen Artgenossen zu espern. Auf der Oberfläche, die schon stark aufgeheizt ist, leben kein Ilts mehr, aber unterirdisch vernimmt Gucky mentale Klagelaute. In einer sehr tief gelegenen Höhle findet er junge Ilts, alles noch Babies, die von ihren Eltern hierher gebracht wurden. Die erwachsenen Mausbiber sind anscheinend schon alle tot. Da die Kinder momentan in Sicherheit sind, sieht Gucky sich weiter um und trifft auf den sterbenden Bikre. Dessen Worte lassen ihn erahnen, was sich in den letzten Monaten auf Tramp ereignet hat. Demnach sind tropfenförmige Raumschiffe dreimal auf Tramp gelandet. Die Besatzungen waren insektoid und machten irgendwelche Experimente.

Nach dem Bikre gestorben ist, entdeckt Gucky die Stelle, wo die Insektoiden landeten. In einer Tiefe von 10.000 Metern haben sie eine Anlage zurückgelassen, die für den Sturz des Planeten in die Sonne verantwortlich ist. Sie wird von einem Orgh, einem organo-mechanischen Computer, gesteuert. In all seiner Wut und Trauer zerstört Gucky den Orgh, der in einem gewaltigen Energieausbruch vergeht. Der Ilt kann sich gerade noch fort teleportieren. Das geschieht am 9. Januar.

Rhodan stellt einige Rückfragen bezüglich des Dossiers. Anschließend geht er davon aus, dass sich Gucky melden wird, falls etwas Ungewöhnliches auf Tramp geschehen ist. Trotzdem stellt Rhodan den Kreuzer BURMA in Bereitschaft.

Als am 9. Januar der Energieausbruch geortet wird, startet der Kreuzer, der unter dem Kommando von Major Joe Pasgin steht. Das Schiff kommt gerade noch zurecht, um Gucky und 28 Iltbabies an Bord zu nehmen. Dann zerplatzt Tramp und die Heimat der Mausbiber ist nicht mehr.

Eine Anfrage beim ehemaligen Regenten ergibt, dass eine insektoide Rasse, wie sie Gucky beschrieben hat, nicht bekannt ist. Damit zeigt es sich, obwohl das Große Imperium riesig ist und seit Jahrtausenden existiert, wie unerforscht die Milchstraße in Wahrheit doch ist.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 11. September 2008 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 3949 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com