Perry Rhodan Heft Nr. 9

Hilfe für die Erde

Alarm auf der Venus-Basis! Die IVs überfallen die Erde -
sie beginnen ihre Schreckensherrschaft

von W. W. Shols

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Kommandant der GOOD HOPE und Chef der Dritten Macht
Reginald Bull, genannt "Bully" - Rhodans bester Freund und rechte Hand
Crest und Thora - Die beiden einzigen Überlebenden einer Raumexpedition des arkonidischen Imperiums
Tako Kakuta - Subchef des Mutantenkorps der Dritten Macht
Anne Sloane - Ein junges Mädchen, das die Telekinese beherrscht
Michael Freyt, Conrad Deringhouse und Rod Nyssen - Drei Raumfahrer der US-Space-Force. Sie fliegen mit der GREYHOUND zum Mond - und gelangen zur Venus
Der "Kommandant" - Seit 10.000 Jahren erfüllt er seine Pflicht, ohne müde zu werden

Auch nach Ablauf von vier Wochen halten sich Perry Rhodan und die Besatzung der GOOD HOPE noch in der Venusbasis auf. Die alte arkonidische Station ist eine kleine Festung mit entsprechender Bewaffnung gegen Angriffe aus dem Weltall und wurde ganz auf terranische Belange umgestellt. Aus den eingelagerten Rohstoffen produziert die Station Arbeitsroboter nach arkonidischem Vorbild, die allerdings mit den Asimovschen Robotgesetzen programmiert sind. Die Produktion kann noch einige Monate laufen und bis dahin muss Nachschub organisiert werden.

Des Weiteren wurden sechs einsatzfähige Raumjäger entdeckt, einsitzige Maschinen, die im Großen Imperium schon lange nicht mehr zum Einsatz kommen, wie Crest und Thora berichten. Die beiden bilden als erste Piloten der lichtschnellen Jäger die ehemaligen Astronauten Michael Freyt, Rod Nyssen und Conrad Deringhouse aus (ihre Dienstränge bei der USSF waren Oberstleutnant, Captain bzw. Leutnant).

Am 19. Juli trifft eine Alarmmeldung von Terra ein. Allan D. Mercant meldet aus der Gobi, wo inzwischen knapp 5.000 Menschen leben, dass die Individual-Verformer erneut zugeschlagen haben. Die GOOD HOPE und drei Raumjäger verlassen die Venus, wo die beiden Arkoniden ihre letzte Hoffnung auf eine baldige Rückkehr nach Arkon begraben haben, denn die Venusbasis birgt kein weitreichendes Sternenschiff.

Die vier Einheiten kommen gerade recht, um zwei von Terra startende Ovalschiffe der IVs abzufangen und zu vernichten. Ihr Flugvektor weist auf Luna, wo sofort Roboter abgesetzt werden, die nach einem eventuellen IV-Stützpunkt suchen sollen. Die Schiffe landen unter der Energiekuppel, wo Rhodan und Reginald Bull durch Mercant, John Marshall und Albrecht Klein detailliert informiert werden.

Demnach gibt es gibt mehrere Fälle von übernommenen Menschen und vor allem das Beispiel Clive Cannons, Chef des Blue Bird Syndikats an der Ostküste der USA, beweist eindeutig die Anwesenheit von IVs. Rhodan beschließt, dass Mercant aus den Reihen der IIA eine Polizeigruppe für die Dritte Macht aufstellen soll.

Derweil starten Bull und Marshall nach Chicago, wo sich Cannon zuletzt aufgehalten hat. Sie können den Übernommenen einfangen ohne das der IV aus dem Körper Cannons flieht. Marshall macht sich mit ihm auf den Rückweg, während Bull nach New York fliegt.

Im GCC-Büro will Bull sich mit Homer G. Adams treffen, doch weiter als bis zum Flughafen kommt er nicht. Die IV haben die wichtigsten Persönlichkeiten der Metropole übernommen und kapseln die Stadt von der Außenwelt ab. Bull kann sich gerade noch absetzen.

Auch Adams wird Ziel eines IVs. Doch dank seiner Psi-Fähigkeit misslingt die Übernahme und stattdessen erkennt er, wo der Stützpunkt der IV liegt, nämlich in den Wäldern Kanadas. Das Finanzgenie meldet es an Rhodan.

Frank M. Haggard und Eric Manoli waren in der letzten Zeit nicht untätig. Sie haben einen modifizierten Gehirnwellendetektor entwickelt, mit dem sowohl übernommene Menschen identifiziert als auch originale IV-Körper aufgespürt werden können.

Mit dem Gerät geht Mercants Polizeigruppe, bestehend aus 300 Männern und Frauen, in den Einsatz. Bis zum 29. Juli werden auf Luna und in Kanada insgesamt 732 IV-Körper sichergestellt. Diese sehen ihre Niederlage ein und bitten darum, unversehrt abziehen zu dürfen. Ihre drei Ovalschiffe stehen auf dem Mars.

Crest ermutigt Rhodan, die IV einige Zeit im Unklaren über ihr Schicksal zu lassen. Der ehemalige Astronaut stimmt zu und konzentriert sich auf die Bildung einer regulären Exekutive. Dies geschieht am 1. August und Rhodan wird Präsident des jüngsten Staates auf Terra. Sein Stellvertreter wird Freyt, Bull wird Minister für Verteidigungsfragen, Adams Minister für Wirtschaft und Finanzen, Haggard Gesundheitsminister und Manoli Minister ohne besonderes Ressort.

Zwei Tage später ziehen die IVs aus dem Sol-System ab. Crest ist sich sicher, dass sie nicht zurückkehren und auch die Position Terras nicht weitergeben werden. Er rechnet auch nicht mit einem weiteren Übergriff aufgrund der inzwischen vergangenen Zeit. Damit hat die Menschheit Raum, die politische Vereinigung in die Wege zu leiten. Eine erste Konferenz wird für den August einberufen...

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 21. Juni 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 5662 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com