Perry Rhodan Heft Nr. 898

Der Saboteur

Gefahr für die SOL -
Träume bringen das Chaos

von Marianne Sydow

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Bully und Jentho Kanthall - Die Terraner werden der Sabotage verdächtigt.
Sternfeuer - Eine junge Solgeborene will zur Erde.
Federspiel - Sternfeuers Zwillingsbruder.
Joscan Hellmut - Der Sprecher der Solgeborenen zwischen zwei Fronten.
Douc Langur, Gucky und Irmina Kotschistowa - Der Forscher der Kaiserin und die Mutanten greifen in Sternenfeuers Schicksal ein.

Mittlerweile sind alle Terrageborenen auf die BASIS übergewechselt. Nur noch Reginald Bull und Jentho Kanthall befinden sich an Bord der SOL, auf der die Solgeborenen schon die bevorstehende Übergabe des Hantelraumers durch Perry Rhodan feiern. Bully empfindet die Feiern, in deren Umfeld alles Planetengebundene nach und nach vernichtet wird, als verfrüht.

Die feiernden Solgeborenen sind jedoch nicht das einzige Problem, dem sich Bull und Kanthall gegenüber sehen. Immer wieder wird die technische Einrichtung der SOL beschädigt. Jedoch werden nur unwichtige Aggregate in Mitleidenschaft gezogen. Neben Bull und Kanthall wird auch Douc Langur von den Solgeborenen als möglicher Saboteuer verdächtigt.

Das zehnjährige Mädchen Sternenfeuer hat derweil ganz andere Sorgen. Sie kann die Freude der anderen Solgeborenen nicht teilen und sehnt sich nach der Erde, auf der ihr Großvater lebt. Daher spielt sie mit den Gedanken zur BASIS überzuwechseln. Diesem Entschluss steht ihre tiefe Bindung zu ihrem Zwillingsbruder Federspiel entgegen, den sie nicht verlassen will.

Die Mutantin Kotschistowa, welche nur auf die SOL gekommen ist, um nach Sternenfeuer zu sehen, erkennt schließlich wer hinter den Anschlägen steht. Es ist das 10jährige Mädchen. Sternenfeuer hat eine Parafähigkeit, welche es ihr erlaubt andere Parafähigkeiten zu imitieren. Unbewusst trägt sie durch den zerstörerischen Einsatz der, von Gucky gewonnenen, Telekinese ihren inneren Konflikt aus.

Douc Langur und Gucky, die mittlerweile, genau wie Irmina Kotschistowa, herausgefunden haben wer für die Sabotageakte verantwortlich ist, haben schließlich die rettende Idee. Um Sternenfeuers inneren Konflikt zu lösen, spielen sie ihr auf der BASIS ein gefälschtes Dokument vor, welches vom Tod ihres Großvaters berichtet. Später erfahren die drei, dass Sternenfeuers Großvater, bei der Übername der BASIS durch Dargist, tatsächlich den Tod gefunden hat.

Sternenfeuer kehrt zur SOL zurück, wo sie keinen Schaden mehr anrichtet. Kurz vor dem Rückflug sieht sie Reginald Bull, der zusammen mit Jentho Kanthall immer noch als Hauptverdächtiger angesehen wird und den Hantelraumer verlassen mussten.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Wolfgang Ruge zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 18. Juni 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2897 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com