Perry Rhodan Heft Nr. 897

Ein Hauch von Magie

Mit der MONTRON im Einsatz -
Solgeborene auf der Welt der Ansken

von H. G. Ewers

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Tatcher a Hainu - Ein Schiffbrüchiger wird zum Retter.
Dalaimoc Rorvic - Der Multimutant verbündet sich mit einem unsichtbaren Wesen.
Gavro Yaal - Der Solgeborene leistet Perry Rhodan Hilfe.
Bruilldana - Königin der Ansken.
Perry Rhodan - Er kämpft in der PAN-THAU-RA.

Dalaimoc Rorvic bekommt an Bord der BUTTERFLY Besuch von Braboch, einer Inkarnation der Retter von Chamubal, der Vorväter der Quin-Zwäng. Das seltsame Wesen erklärt ihm, er könne seine Freunde retten, indem er ihm auf eine andere Realitätsebene folgt. Im Angesicht mangelnder Alternativen stimmt Rorvic zu. In der fremden Realitätsebene sucht der unter Amnesie leidende Halbcyno nach der Königin von Chamubal.

Auf Charlemagne entdeckt derweil Tatcher a Hainu, dass der Kern des Planetoiden aus reinem Howalgonium besteht. Zusammen mit den Solanern, die den Planetoiden erkunden sollten, versteckt er sich in einem Schwundloch, welches dadurch entstanden ist, dass sich ein Teil des Howalgoniums in den Hyperraum verflüchtigt hat. In der Hoffnung im Schutz des Schwundloches den Eintritt in die Atmosphäre zu überstehen, bleibt den Solanern nur das abwarten.

An Bord der BASIS hat Jentho Kanthall auch mit Problemen zu kämpfen. Alle Terrageborenen von der SOL setzen mit einem Beiboot auf die BASIS über. Der Kommandant der BASIS setzt zur SOL über um dort nach dem Rechten zu sehen. Nach anfänglichen Misstrauen entsteht eine partnerschaftliche Atmosphäre zwischen ihm und Joscan Hellmut, dem Sprecher der Solgeborenenen.

Gavro Yaal, versucht derweil auf der Heimatwelt der Ansken Kontakt mit diesen aufzunehmen, da er festgestellt hat, dass Charlemagne auf den Planeten stürzen wird. Er will die insektoiden Eingeborenen warnen. Durch ein Artefakt, welches sich in der Nähe des Traktorstrahlenprojektors befindet, wird er auf die Realitätsebene versetzt, auf der sich auch Rorvic befindet. Aus Versehen aktiviert Yaal einen, den Rettern von Chamubal feindlich gesinnten, Roboter, der sich sofort anschickt die Königin von Chamubal zu eliminieren.

In der normalen Realitätsebene stürzt derweil Charlemagne auf den Planeten der Ansken nieder. Zum Glück für die Ansken schlägt er weit genug von der Siedlung entfernt ein, um Todesopfer zu vermeiden. Die Gebäude der Stadt stürzen aber dennoch ein. Tatcher a Hainu und die Solgeborenen können vor dem Einschlag den Planetoiden mit ihren Gravopacks verlassen und überleben.

A Hainu verständigt Rorvic via Funk über die Ereignisse. Das löst in dem Halbcyno eine Emotiosturm aus, der es ihm ermöglicht den Roboter, der die Königin von Chamubal angreift, zu zerstören und mit Gavro Yaal in die eigene Realitätsebene zurückzukehren.

Die Solgeborenen helfen den Anksen beim Wiederaufbau ihrer Siedlung. Es kommt zur Verständigung mit Bruilldana. Die Königin der Ansken erklärt, eine Howalgoniumablagerung auf dem Planeten würde sie negativ beeinflussen. Rorvic kontaktiert Braboch, worauf die Ablagerung verschwindet. Braboch teilt Rorvic mit, die Retter von Chamubal und die Quin-Zwäng hätten den Planeten zu Gunsten der Ansken geräumt.

Die Königin der Ansken fragt, wie sie den Menschen danken könne. Gavro Yaal berichtet ihr von der verfahrenen Situation in der Rhodan steckt, worauf Bruilldana verspricht Kontakt mit ihren verlorenen Kindern aufzunehmen.

Während die Menschen zur SOL und zur BASIS zurückkehren, erlebt Perry Rhodan an Bord der PAN-THAU-RA, wie die Ansken, trotz haushoher Überlegenheit, ihren Angriff abbrechen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Wolfgang Ruge zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 18. Juni 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2993 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com