Perry Rhodan Heft Nr. 881

Erbe des Tba

Sie kommen aus der Tiefe des Alls -
und verbreiten Furcht und Schrecken

von H. G. Ewers

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Gerziell - Ein Träger der wahren Form.
Julian Tifflor - Chef der LFT.
Anson Argyris - Kaiser von Olymp.
Zaila und Tobo Hron-Kmela - Zwei MVs in der Maske von Terranern.
Hassan Ihaggar - Ein junger Oxtorner.

Die Gys-Voolbeerah an Bord der PONTA-KJURTE entdecken, nach langer Suche, Gys-Progher, ihren Ursprungsplaneten. Dort müssen die Molekülverformer unter der Führung Gerziells, einem der letzten Träger der wahren Form, feststellen, dass ihre Überlieferungen falsch sind. Der Planet entpuppt sich nicht - wie erwartet - als lebensfeindliche Hölle, sondern als paradiesische Dschungelwelt. Und als ob diese Überraschung nicht groß genug wäre, wartet noch eine auf Gerziell und seine Leute. Die Gys-Voolbeerah, welche auf dem Ursprungsplaneten zurückgeblieben sind, sind eine Evolutionsstufe aufgestiegen und existieren nun in körperloser Form. Die Götter, wie Gerziell die Vorfahren ehrfurchtsvoll nennt, geben ihm den Auftrag mit der ZYMAHR-ELKZEFT (=SCHWERT DER GÖTTER),
eine bestimmte Galaxis anzufliegen, , um die dort versprengten Truppen der Gys-Voolbeerah zu sammeln. Dann soll er sich daran machen, die herrliche Macht des Tba wiederherzustellen.

Die SCHWERT DER GÖTTER fliegt den vereinbarten Treffpunkt, welcher in der GMW liegt, an und hinterlässt eine Funkboje, welche alle Molekülverformer auffordert sich am Treffpunkt einzufinden. Nachdem dies erledigt ist, machen sich die Gys-Voolbeerah mit der SCHWERT DER GÖTTER auf und entführen Individuen der Galaxis, um sich in ihre Körper transformieren zu können und natürlich auch um Informationen über die Lage in der Milchstraße zu erhalten. Unter den entführten ist auch der junge Oxtorner Hassan Ihaggar.

Gerziell erfährt von dem Sieg Anson Argyris über die Molekülverformer und entscheidet diesen zu entführen. Doch der Versuch den Kaiser von Olymp zu entführen, der gerade Besuch von Hotrenor-Taak und Pyon Arzachena erhalten hat, schlägt fehl. Anstelle von Anson Argyris entführt man "nur“ Fürst Wolfe-Simmer. Da dieser auch eine wichtige Person ist, entscheidet Gerziell ihn kopieren zu lassen. Er setzt seinen Agenten auf Oxtorne ab, er soll sich zum nächsten Hospital schleppen und angeben von Unbekannten entführt worden zu sein. Dann soll er versuchen, möglichst nah an Julian Tifflor oder Homer G. Adams heranzukommen.

Was Gerziell und die anderen Gys-Voolbeerah an Bord der SCHWERT DER GÖTTER nicht ahnen, ist, dass Hassan Ihaggar aus der Zelle entkommen konnte, und nun versucht wichtige Aggregate zu sabotieren.

Außerdem ist an Bord der SCHWWERT DER GÖTTER unbekannt, dass es in der Milchstraße eine Gruppe Gys-Voolbeerah gibt, die den Konflikt mit den Terranern scheut, und eine friedliche Koexistenz mit den Terranern anstrebt. Zu dieser Gruppe gehören auch Ytter und Nchr, die unter der Maske von Zaila und Tobo Hron-Kmela auf der Erde leben. Als Zaila aufgrund ihrer guten Kontakt zu Julian Tifflor erfährt, dass ein Raumschiff der LFT die Funkboje der Gys-Voolberah in der GMW gefunden hat, gibt sie sich zusammen mit ihrem Mann dem ersten Terraner zu erkennen und bietet ihm ihre Hilfe bei den Verhandlungen mit den Gys-Voolberah von der SCHWERT der Götter an. Julian Tifflor nimmt das Angebot an und sagt den beiden jede Unterstützung zu.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Wolfgang Ruge zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 17. Juni 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 3026 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com