Perry Rhodan Heft Nr. 85

Kampfschule Naator

Ihre Masken sind hervorragend -
aber eine Leiche kann alles verraten!

von Clark Darlton

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Administrator des Solaren Imperiums.
Jeremy Toffner - Sein Weg hat ihn von Terra in die Katakomben von Tagnor geführt.
Roger Osega - Sein Tod kann alles verraten.
Rhog - Ein Attentäter, der seine Waffe auf den Falschen richtet.
André Noir - Der Hypno des Mutantenkorps.
Boris - Chefarzt auf Naator.
Gucky - Der Mausbiber läßt sich beim besten Willen nicht als Zaliter tarnen.

Es dauert noch sechs Tage, bis die vorgeblichen Zaliter terranischer Herkunft unter Perry Rhodans Leitung eingeschifft werden und zum Arkon-System starten. Der Flug endet auf Naator, dem Mond des fünften Planeten Naat. Hier soll ihre Ausbildung erfolgen, die von De-Keon’athor Senekho geleitet wird, einem agil gebliebenen Arkoniden aus niederem Adel, den Atlan sofort sympathisch findet.

Es findet auch eine medizinische Untersuchung der Rekruten statt, die von zwölf Aras vorgenommen wird. Dem Hypno André Noir gelingt es aber, die galaktischen Mediziner soweit zu beeinflussen, dass die Maskerade der Terraner nicht auffliegt.

Später folgt eine dreiwöchige Ausbildung, bei der die 150 Terraner sich bemühen müssen, nicht zu zeigen, dass sie schon eine hervorragende Ausbildung genossen haben. Hinein in diese Phase des Vorstoßes nach Arkon III fällt die offizielle Nachricht vom Attentat auf den Keon’athor Calus da Monizér auf Zalit.

Der Zaliter Rhog gehört einer Bewegung an, die gegen die Zwangsrekrutierung von Zalitern ist. Er wird von seinen Mitstreitern auserkoren, den verhassten Arkoniden Calus zu töten. Das Attentat gelingt auch, wobei Rhog stirbt. Er wird niemals erfahren, dass er tatsächlich den Terraner Roger Osega ermordet hat.

Die auf Zalit zurückgebliebenen Terraner um Major Rosberg und dem SolAb-Agenten Jeremy Toffner beschließen, Osegas Leichnam zu entführen. Denn der vorgeblich tote Arkonide soll nach Arkon überführt werden, um traditionell im Kreise seiner Familie bestattet zu werden. Dabei könnte seine wahre Identität festgestellt werden. Gucky führt diesen Einsatz durch und er lässt den Ort, wo der Leichnam aufgebahrt ist, explodieren. Anschließend findet Osega in den Katakomben seine letzte Ruhe. Gleichzeitig startet der Robot-Regent auf Zalit eine Strafaktion und die Gruppe der Attentäter wird aufgerieben.

Am Ende ihrer Ausbildung kommen die Infiltratoren von Terra mit weiteren 50 Zalitern auf das Arkon-Schlachtschiff KON-VELETE und Atlan wird als Vere’athor eingesetzt. Jetzt, es ist der 16. März, erwarten sie den Ruf nach Arkon III, wo das Schlachtschiff ausgerüstet werden muss, um dann zur Blockadeflotte am Entladungstrichter zu stoßen. Doch so weit wollen die Terraner ja gar nicht.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 29. August 2008 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 3545 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com