Perry Rhodan Heft Nr. 706

Verkünder des Sonnenboten

Vorstoß im Auftrag Atlans -
ein Raumschiff des NEI erkundet die Galaxis

von H. G. Francis

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Atlan - Begründer des Neuen Einsteinschen Imperiums der Menschheit.
Vancon Tabhun - Kommandant eines Erkundungsschiffs.
Pete Woreman und Al Larris - Oberst Tabhuns Begleiter.
Kaiser Karl - Ein Veteran von Terra besteht sein letztes Abenteuer.
Apter Haras und Okunan Opan - Rivalisierende Verkünder des Sonnenboten.
Vhrato - Ein Schemen, der die Freiheit bringen soll.

Atlan entsendet  am 10. August  zwei Schiffe  von Gäa, der neuen Heimatwelt der Menschen und Hauptwelt des NEI.

Das  Erste hat drei Multi-Cyborgs an Bord, welche Überschweren gleichen und die Bewusstseine dreier Alt-Mutanten transportieren.

Die Mucys sind synthetische Lebewesen mit einer Positronik oder dem Gehirn eines Verstorbenen als Grundlage ihrer Intelligenz. Dieses Projekt wurde von Professor Dr. Arnok Kamma initiiert und soll dem NEI im Kampf gegen die Laren helfen. Die Mucys sind zur Unterstützung von Ronald Tekener zum Sol-System unterwegs, der dort seit einiger Zeit in Maske gegen die Überschweren opponiert. 

Das zweite Schiff ist der Schwere Kreuzer DOOGEN unter Oberst Vancon Tabhun. Die DOOGEN ist eines von noch 5000 Einheiten, über die das NEI verfügt. Neubauten kann sich das neue Staatsgebilde der Menschheit nicht leisten, weshalb die vorhandenen Schiffe der ehemaligen Solaren Flotte in einem (von Julian Tifflor entwickelten) Verfahren überholt werden und so für mehrere hundert Jahre einsatzbereit bleiben. (das NEI-Flaggschiff ist die USS DEMETER). 

Ziel der DOOGEN ist das Caldohra-System, dessen sechster Planet Fritiklia einst eine wichtige Zwischenstation auf dem Fluchtweg in die Provcon-Faust war. Dort sind nach Abbruch der Evakuierungsmaßnahmen Kolonisten zurück geblieben, deren Schicksal jetzt geklärt werden soll. 

Während Tabhun in Begleitung von Leutnant Pete Woreman und Sergeant Al Larris mit einer Space-Jet landet, bleibt die DOOGEN in einem weiten Orbit zurück.

Der erste Fund auf Fritiklia ist ein blinder Passagier. Der fast 150jährige Kaiser Karl, Veteran aus dem Land der Dreemer, will vor seinem Tod ein letztes Abenteuer erleben.

Bedingt durch diese überraschende Unterstützung wird Fritiklia jeweils in Zweiergruppen erforscht.

Karl und Larris begegnen verschiedenen Siedlergruppen, die ein karges Dasein führen. Verschiedenen Gesprächen entnehmen sie, dass die Kolonisten in zwei Lager gespalten sind und von Apter Haras und Okunan Opan geführt werden.

Beide sehen sich als den wahren Vhrato-Priester, die den Sonnenboten verkünden. Der Vhrato-Kult ist auch auf Gäa in Sol-Town bekannt. Dort hat der Kult das Vhrato-Galakteon erbaut.

Während Haras als gemäßigter Priester eingestuft werden kann, erkennen Karl und Larris, dass Opan mit einem auf Fritiklia lebenden Überschweren namens Rennlynnk zusammen arbeitet. Nach dem Mord an Larris flieht Karl zu Haras. Er kann den Priester motivieren, den Überschweren anzugreifen. Der Überschwere stirbt im Kampf, während Karl schwer verletzt wird.

Tabhun und Woreman finden den Überlebenden, transportieren ihn zur Jet und kehren zur DOOGEN zurück. 

Bevor die Jet jedoch den Schweren Kreuzer erreichen kann, wird dieser von 27 auftauchenden Walzenschiffen der Überschweren eingekesselt. Wahrscheinlich von Rennlynnk gerufen, kann jetzt nur noch ein Wunder die Gäaner retten – und dieses Wunder geschieht.

Ein riesiger, kugelförmiger Schemen taucht im Caldohra-System auf und zerstört einige Walzenschiffe, die Übrigen flüchten. Die Jet kann nun auf die DOOGEN zurück kehren, doch das Geisterschiff scheint verschwunden zu sein.

Karl ist inzwischen gestorben und äußerte als letzten Willen, ein Mucy zu werden. 

Tabhun erlebt in der Kommandozentrale der DOOGEN jedoch ein weiteres Wunder: Ein menschlicher Schemen materialisiert und verkündet die Ankunft des Vhratos, den Anbruch einer neuen Zeit. Die Völker der Milchstraße werden wieder in Freiheit leben können.

Der Schemen verschwindet wieder und die DOOGEN nimmt Kurs auf die Provcon-Faust.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 18. September 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 3744 mal aufgerufen.

Kolumnen

Prolog

 

hosted by All-inkl.com