Perry Rhodan Heft Nr. 43

Rauschgifthändler der Galaxis

Stoßtruppunternehmen »Landpartie« -
nur drei Mann entgehen der Nonus-Pest!

von Kurt Mahr

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Chef der Dritten Macht und Kommandant der TITAN
Julian Tifflor, genannt Tiff - Der junge Leutnant der irdischen Raumflotte macht eine »Landpartie«
Dr. Hayward - Er entdeckt den Erreger der Nonus-Pest
Major Chaney - Er hält das Leben für »unbeschreiblich schön«
O'Keefe und Halligan - Sie können einander nicht ausstehen
Nathan - Für einen Hono ist er überraschend aktiv

Es dauert zehn Tage, die 800 Personen, die die GANYMED für die TITAN mitbrachte (die anderen 200 verbleiben auf dem Schiff, dass mit jetzt 500 Personen ausreichend bemannt ist), einzuweisen. Gleichzeitig ist der Strukturkompensator installiert worden und einige weitere Gazellen von Terra wurden übernommen.

Die Wissenschaftler um Eric Manoli und Dr. Hayward haben die Nonus, die auf der TITAN weilten, bis auf drei Pärchen getötet und mit der weiteren Erforschung der Hyper-Euphorie begonnen. Am 30. August entdecken sie das Argono-Hexylamin, ein künstlicher Giftstoff, das die Nonus an sich tragen. Am gleichen Tag landet die TITAN erneut auf Honur, die GANYMED hält im Orbit Wache. Perry Rhodan schickt drei Gazellen unter Major Chaney und fünf Shifts unter Julian Tifflor aus. Er selbst koordiniert die Suche, wonach auch immer. Chaney trifft schließlich auf drei Honos, die sich im Gegensatz zum Großteil dieser degenerierten Arkoniden nicht Geläuterte nennen sondern Wenig-Geläuterte. Auch Tifflor trifft einen solchen, dem er den Namen Nathan gibt. Beide Gruppen erreichen endlich ein Tal, in dem die Götter der Honos leben. Dort werden die Terraner von Fliegen attackiert, die ebenfalls die Hyper-Euphorie verbreiten. Die Erkrankung erfolgt aber viel schneller und nur Tifflor und die beiden Sergeanten O’Keefe und Halligan entgehen dem Anschlag, weil sie die Fliegen als Mikroroboter identifizieren und sich entsprechend verhalten.

Die drei Männer tun so, als ob sie infiziert wären und beobachten, wie die Wenig-Geläuterten in einem subplanetaren Versteck untertauchen. Sie folgen ihnen und entdecken eine riesige Anlage, in der die so genannten Götter den Giftstoff produzieren und den Nonus und Fliegen applizieren. Letztere, die ja Mikroroboter sind, werden hier unten ebenfalls hergestellt.

Tifflor alarmiert Rhodan, der mit 500 Personen den unterirdischen Stützpunkt erobert. Die vier vermeintlichen Honos kommen dabei um und Crest sieht seinen Verdacht bestätigt. Es sind Aras bzw. Galaktische Mediziner, eine Gruppe innerhalb des Großen Imperiums, die sich neben den Mehandor entwickelt haben. Sie besitzen ein medizinisches Monopol und es ist bekannt, dass Aras immer wieder Krankheiten entwickeln und verbreiten, um an den Heilmitteln mächtig zu verdienen.

Nach zehn weiteren Tagen wird die Suche in der subplanetaren Anlage nach einem Serum aufgegeben und der Stützpunkt wird zerstört. Crest ist überzeugt, dass es ein Serum gibt, aber er ist auch der Auffassung, nur mit Hilfe des Robot-Regenten sei es möglich, die Aras zur Herausgabe des Serums zu überzeugen. Am 14. September machen sich die beiden Schiffe startklar.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 14. Oktober 2007 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 4080 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com