Perry Rhodan Heft Nr. 41

Der Partner des Giganten

Eine Welt im Banne der Telepathen -
und nur das Mutantenkorps kann die Gehirnkontrolle brechen!

von Clark Darlton

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Er gewinnt die Anerkennung des »Großen Koordinators«
Reginald Bull - Er fällt auf ein Mädchen herein, das gar keines ist
Demesor - Vize-Imperator von Arkon und Beherrscher des Voga-Systems
Rogal - Ein Attentäter
Zernif - Der ehemalige Befehlshaber der zalitischen Raumflotte und jetzige Führer des Widerstandes gegen den Zarlt
John Marshall - Der Chef des Mutantenkorps der Dritten Macht
Gucky, Wuriu Sengu und Kitai Ishibashi - Sie erweisen sich als Retter in allergrößter Not

Der Zaliter Rogal, Chef des Widerstands gegen Demesor, versucht ohne Rücksprache mit seinem neuen Verbündeten Perry Rhodan ein Attentat auf den Zarlt. Die Aktion misslingt und Rogal hat Glück mit dem Leben davonzukommen.

Demesor hat inzwischen das Taktieren Rhodans satt und verrät in einem Hyperkom-Gespräch dem Robot-Regenten die Anwesenheit der TITAN und GANYMED auf Zalit. Er hofft, das riesige Schlachtschiff behalten zu können, aber zu seiner Verwirrung reagiert der Regent im Arkon-System nicht.

Die Telepathen John Marshall und Gucky erfahren von Demesors Verrat. Rhodan lässt die Gazelle II vom Fiktivtransmitter in den Weltraum versetzen. An Bord befinden sich Crest, Thora und Zernif, der Rogal als Widerstandschef ausgebootet hat. Sie nehmen außerhalb des Voga-Systems Kontakt zum Robot-Regenten auf und berichten über die Lage auf Zalit. Die gigantische Positronik ist zu einer Partnerschaft mit Rhodan bereit, wenn dieser die Situation auf Zalit bereinigt und die Drahtzieher, die hinter den Mooffs stecken, identifiziert. Als Dank erhält er vorweg die VEAST’ARK als Geschenk.

Die Gazelle kehrt nach Zalit zurück und der Widerstand sorgt durch mehrere Sabotageakte, an denen sich die Mutanten Kitai Ishibashi, Wuriu Sengu, Tama Yokida und Tako Kakuta beteiligen, dafür, dass das Diskusschiff nicht entdeckt wird.

Rhodan und Reginald Bull erfahren unterdessen, dass neue Mooffs auf Zalit eingetroffen sind. Erneut greifen die Mutanten ein und lassen die Mooff-Seuche verstärkt auftreten.

Einige Tage später lässt Demesor Rhodan, Bull und Marshall bei einem Besuch in seinem Palast verhaften. Mehrere Mooffs sollen gleichzeitig auf sie angesetzt werden und ihren geistigen Widerstand brechen. Außerdem will der Zarlt sie als Geiseln benutzen. Doch es kommt anders, denn die Verhaftung der drei Terraner löst die endgültige Erhebung des Widerstands aus. Innerhalb kurzer Zeit sterben Demesor und seine wichtigsten Mitarbeiter, ebenso einige hundert Mooffs.

Als der Tod des Zarlt bekannt wird, laufen seine Soldaten zum Gegner über. Zernif wird zum neuen Zarlt erhoben, was der Robot-Regent einen Tag später bestätigt.

Alle überlebenden Mooffs werden eingesammelt und so untergebracht, dass sie keinen Schaden mehr anrichten können. Die Drahtzieher im Hintergrund bleiben bis zu diesem 27. Juli unbekannt.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 14. Oktober 2007 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 4228 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com