Perry Rhodan Heft Nr. 396

Das Versteck in der Zukunft

Space-Jet C-13 auf Verfolgungsjagd -
Der Weg führt durch den Zeittransmitter

von Clark Darlton

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Major Pandar Runete - Pilot der Space-Jet C-13.
Roi Danton - Perry Rhodans Sohn entdeckt das Versteck in der Zukunft.
Dr. Josef Lieber - Chefmathematiker der CREST.
Tronar und Rakal WoolverTronar und Rakal Woolver - Zwillingsbrüder und Wellensprinter.
Gucky - Der Mausbiber gilt als "halbe Portion".

Nachdem die Uleb mit einem ihrer Konusraumer den Planeten Port Gurrad fluchtartig verlassen haben werden sie von den Woolver-Zwillingen, Gucky, Roi Danton, Chefmathematiker Dr. Josef Lieber und Major Pandar Runete in der Space-Jet C-13 verfolgt. Sie haben den Auftrag die Heimatwelt der Uleb zu finden und folgen mit der, mit einem speziellen Ortungsschutz ausgerüsteten, Space-Jet dem Zick-Zack Kurs der Uleb in Richtung der Kleinen Magellanschen Wolke.

Nach vier Stunden Normalflug durch den Leerraum zwischen den Magellanschen Wolken finden sie einen einhundertachtzig Kilometer langen Planetoiden den sie Sesam nennen. Als sich ein von den Akonen bekannter Transmitterring aufbaut erkennen die Besatzungsmitglieder der C-13, dass es sich bei diesem Planetoiden um eine Transmitterstation handelt. Kurz bevor die Uleb durch den Transmitter fliegen springen alle bis auf Major Pandar Runete an Bord des Konusraumers. Nach deren Verschwinden nimmt Major Pandar Runete Kurs auf Port Gurrad um Perry Rhodan Bericht zu erstatten.

Das Konusschiff materialisiert im System der blauen Riesensonne Enemy, das sich ebenfalls in der Materiebrücke befindet. Die Uleb, die aus lauter Angst vor dem Virus nur daran denken zu ihrer Heimatwelt zurück zu kehren, dringen in eine einhundert Kilometer durchmessende Energiekugel im Bereich der Sonnenkorona ein und werden zum Planeten Atlas transportiert. Der Planet wird von 13 Monden umkreist und hat merkwürdigerweise keine Sonne. Als kurz darauf die blaue Riesensonne erscheint stellt Dr. Lieber die Theorie auf das es sich bei diesem Transmitter um einen Zeittransmitter handelt der sie in die Zukunft befördert hat was auch erklären würde warum es noch niemandem gelungen ist die Heimatwelt der Uleb zu finden. Sowohl die Zentralwelt der Uleb, ein Wasserstoff-Ammoniak-Methan-Riese und seine 13 Monde werden von einem Zeitfeld umgeben und fünf Minuten in der Zukunft gehalten und können nur durch den Zeittransmitter in der Sonnenkorona erreicht werden.

Die Uleb, die gehofft hatten von ihren Rassengenossen, denen die Vorgänge auf Port Gurrad mittlerweile bekannt waren, verschont zu bleiben, wurden von einer Fernsteuerung gelandet und das Schiff vernichtet. Die Einsatzgruppe hatte sich rechtzeitig in ein Gebirge gerettet. Der einzige Weg zurück in die Gegenwart zu kommen scheint die Zerstörung des Zeitfeldes zu sein. Nachdem Gucky die Anlage gefunden hat die den Zapfstrahl der Sonne auffängt um mit dieser Energie das Zeitfeld zu erzeugen gelingt es ihnen am 20. August durch vierzehn Atombomben das Zeitfeld zu zerstören. Das Zentralsystem der Ersten Schwingungsmacht mit dem Planeten Atlas und seinen 13 Monden fällt in die Gegenwart zurück. Auf Hilfe wartend verbirgt sich das Einsatzkommando in einer Höhle während die Uleb nach ihren unsichtbaren Feinden suchen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Stefan Keubgen zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 14. August 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2404 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com