Perry Rhodan Heft Nr. 382

Planet der Ruinen

Sie sind Männer des Freihändlerschiffs FRANCIS DRAKE -
sie verlassen die Milchstraße und treffen auf die unbekannte Macht

von William Voltz

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Roi Danton - König der Freihändler und Perry Rhodans Sohn.
Edelmann Rasto Hims - Erster Offizier des Freihändlerschiffs FRANCIS DRAKE.
Ontioch Anaheim und Barstow Hinshaw - Zwei Umweltangepaßte mit "neuem" Blut in den Adern.
Edelmann Tusin Randta - Dritter Offizier der FRANCIS DRAKE.
Jarq - Ein Schlauchwurm von Ojtray.
Jokay Homm - Jarqs Betreuer.
Canoga - Bewohner des Ruinenplaneten Sherrano.

Am 12. Februar 2437 begibt sich die FRANCIS DRAKE unter dem Kommando von Roi Danton in der Kleinen Magellanschen Wolke (KMW) auf die Suche nach den verschollenen Explorerschiffen. Bei der Mission geht es aber auch darum die wahren Herrscher der dreizehntausend Lichtjahre durchmessenden Kleingalaxie zu finden. Wie der Freihändlerkönig von den Gurrads erfahren hat, ist kein Schiff, das die Löwenmenschen in die KMW geschickt haben, jemals zurück gekommen, weshalb sie nie versucht haben vor den Perlians in diese nur sechzehntausend Lichtjahre entfernte Galaxie zu fliehen.

An Bord der FRANCIS DRAKE findet nebenbei ein Experiment statt, bei dem versucht wird das humanoide Blut durch einen Pflanzenextrakt der Bra-Fettpflanze zu ersetzen. Der menschliche Organismus soll mit dem Extrakt eine symbiotische Verbindung eingehen die bewirken soll, das Wunden und Verletzungen sofort verheilen und Menschen somit mechanisch kaum noch umzubringen sind. Bei dem Epsaler Ontioch Anaheim, dem Ertruser Barstow Hinshaw und noch drei weiteren Humanoiden wurde als ersten Versuchspersonen das gesamte Blut gegen den Extrakt ausgetauscht. Neben den 5 Paraplanten wurde auch noch ein ojtrayischer Schlauchwurm namens „Jarq“ behandelt, der negative wie positive Veränderungen der Beziehung zwischen Organismus und Plasmasymbiont anzeigen soll. Als Homm, der Betreuer des Schlauchwurms, feststellt das dieser neues Blut erzeugt und somit degeneriert droht der Versuch zu scheitern. Der Ara Gronkkor, der für dieses Projekt verantwortlich ist, vermutet das aufgrund des erhöhten Nahrungsbedarfs der Paraplanten eine Mangelerscheinung die Ursache des Problems sein könnte.

Unterdessen empfängt die Funkzentrale der FRANCIS DRAKE Hyperfunksignale und fliegt den Planeten Sherrano des Systems Anchorage an. Nach den ersten Umrundungen wird klar das der Planet Schauplatz eines Atomkriegs gewesen ist, da die gesamte Oberfläche des Planeten von Ruinen und Kratern bedeckt ist.

Roi Danton unternimmt mit einem kleinen Kommando, bestehend aus Edelmann Tusin Randta, den Paraplanten Anaheim und Hinshaw, sowie dem Schlauchwurm Jarq und seinem Betreuer Jokay Homm, eine erste Erkundung des Planeten. Zwischen den Ruinen stoßen sie auf die so genannten Hobnobs, humanoide Eingeborene von eineinhalb Metern Größe die als Nomaden von Stadt zu Stadt ziehen und vom dem leben was sie in den Ruinen finden. Erst nachdem Roi Danton ihnen Nahrung versprochen hat führt sie der Eingeborene Canoga zu dem Eingang eines Luftschutzbunkers in dem hunderte von Skeletten liegen. Von dort aus gelangen sie in eine unterirische Anlage in der sie von verschiedenen Robotern angegriffen werden und von einer Gefahr in die nächste geraten. Nach einiger Zeit wird ihnen klar das sie in die ausgetüftelte Falle einer höheren Zivilisation geraten sind, die den Planet dazu benutzt Fremde anzulocken und ihre Fähigkeiten auszutesten. Homm und Jarq werden von der Gruppe getrennt und finden den Tod, während die Paraplanten und Roi Danton mit Mühe und Not durch die Filteranlage eines Flusses entkommen können. Am Flussufer finden sie die Leiche von Jarq, der, schwerverletzt, ebenfalls durch die Filteranlage entkommen war jedoch an seinen Verletzungen starb. In letzter Minute hatte er versucht Muschelkalk zu fressen und Anaheim vermutet das Calciummangel die Krankheit des Schlauchwurms verursacht hatte.

Als Danton und seine Begleiter zur Space-Jet zurückkehren entdecken sie den verlorenen Canoga bei Edelmann Tusin Randta am Eingang der Space-Jet. Da er von seinen Artgenossen gejagt wird nehmen sie ihn mit an Bord. Kurz vor der Einschleusung wird jedoch die FRANCIS DRAKE von drei unbekannten Raumschiffen verfolgt, die daraufhin näher an den Planet heran fliegt um die Space-Jet an Bord zu nehmen. Dort wird sie von bisher verborgenen, unterirdischen Geschützstellungen unter Feuer genommen und schwer beschädigt, da der Schutzschirm deaktiviert war. Während die Space-Jet von einem Traktorstrahl in die Schleuse eines der fremden Schiffe gezogen wird bleibt Rasto Hims nur die Flucht in den Weltraum.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Stefan Keubgen zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 25. July 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2367 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com