Perry Rhodan Heft Nr. 379

Das Tor zur Hölle

Die Route zur Rettungszentrale wird zum Schlachtfeld -
Millionen Gegner bewachen den Weg ins Innere des Methanplaneten

von Kurt Mahr

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Großadministrator begibt sich auf den Weg zur Rettungszentrale der Baumeister OLD MANs.
Major Kolmar Wynn - Kommandant einer Kampfgruppe der CREST.
Captain Sy Laffitte, Leutnant Bannister "Opal" Flagg, Leutnant Eys Mendell, Leutnant Jem Fuquah und Korporal Pie Bonmarchal - Fünf Männer die zu Major Wynns Kampfgruppe gehören.
Major Gus Barnard - Eine Stimme aus der Vergangenheit.
Natrin Koczon - Der letzte Mann aus dem "Saal der Erhaltung".

25. Dezember 2436. Die Crest war durch einen Riesentransmitter von Trobos nach Scorcher gelangt und dort in einer Falle mit Vibratorwaffen beschossen worden. Erst nachdem auf Sergej Chuzijew Empfehlung hin die Schutzschirme deaktiviert wurden, endete der Beschuss und die letzte Prüfung der Lemurer ist bestanden.

Seitdem befindet sich die Crest auf der Oberfläche des Planeten, wo Captain Sy Laffitte von der Astronomischen Abteilung der CREST V zu der Überzeugung gelangt, dass zwischen Trobos und Scorcher ein Planet fehlt auf dem vermutlich OLD MAN erschaffen wurde.

Unterdessen werden nukleare Explosionen geortet und Major Akran beschließt aus Vorsicht zu starten. Eine mechanische Stimme teilt den Terranern mit, das die gesamte Anlage bis auf die Rettungszentrale in den Händen der Gegner ist und sie diesen Sektor des Planeten verlassen sollen. Die Stimme stellt sich als Erster Technischer Offizier der DINO III, Gus Barnard, vor.

Auf Anweisung der Stimme von Gus Barnard versucht Perry Rhodan mit einer Kampfeinheit bestehend aus Kampfpanzern, Shifts und Robotern die geheimnisvolle Rettungszentrale zu erreichen, wird jedoch von fremden Wesen angegriffen. Als sie eines der Wesen fangen, erkennen sie das es sich um mutierte Maahks handelt, die vermutlich nach den Kämpfen gegen die Arkoniden auf diesen Planeten verschlagen wurden und seitdem diesen lemurischen Stützpunkt belagern.

Die Einheiten unter der Leitung von Perry Rhodan werden zunehmend in Kämpfe mit den Maahks verwickelt und als die Lage aussichtslos erscheint, gelingt es einer Gruppe unter dem Kommando von Major Kolmar Wynn in einer unterirdischen Stadt den von den Maahks umprogrammierten lemurischen Kontrollroboter zu vernichten und die Kampfroboter der Maahks stellen den Kampf ein. Perry Rhodan kann in die Rettungszentrale vordringen und findet dort das Gehirn von Gus Barnard in einem Tank mit irisierender roten Flüssigkeit. Von ihm erfährt er das sich einhundert lemurische Wissenschaftler, in Form säulenförmiger, stationärer Hyperfelder konserviert im Saal der Erhaltung aufhalten. Über eine Schaltkonsole starten die Männer der Crest den Wiedererweckungsprozess, doch da dieser sehr kompliziert und nur wenig erprobt ist kann nur der Wissenschaftler Natrin Koczon wiedererweckt werden.

Von ihm erfahren sie die Geschichte der Besatzung der DINO III und der Entstehung OLD MANs. Der lemurische Tamrat Scimor, der immer Wiederstand gegen die lemurische Zentralregierung geleistet hatte, erschuf einen geheimen Stützpunkt, der beim Angriff der Haluter vor fünfzigtausend Jahren als Zufluchtsort für über zwei Millionen hochgebildete lemurische Wissenschaftler diente. In dieser Forschungsstation auf dem damaligen dritten Planeten des Scorch-Systems mit dem Namen Scimors Planet wurde dann der so genannte Kontrafeldstrahler entwickelt. Auf der Suche nach der Substanz Eclisse, die die Energiequelle der Kontrafeldstrahler darstellt, wurde auf dem Planeten Satyat das Begleitschiff der DINO III entdeckt und die Besatzung zu Scimors Planet gebracht. Die Berichte der Terraner rauben den Lemurern die letzte Hoffnung die Haluter besiegen zu können und sie entwickeln den Formungsstrahler, mit dessen Hilfe es den Lemurern wenigstens gelingt die Haluter zu befrieden. Gus Barnard hat schließlich die Bitte Perry Rhodan im Kampf gegen die Meister der Insel zu unterstützen und die Lemurer erschaffen in einem Zeitraum von zwanzigtausend Jahren die gigantische Raumstation OLD MAN.

Ein halbes Jahr nachdem OLD MAN auf den Dilatationsflug zu Perry Rhodan geschickt wurde wird Scimors Planet von den Maahks angegriffen und vernichtet. Sechzigtausend Lemurer waren mit Barnards Gehirn in die geheime Forschungsstation auf Scorcher geflohen. Um die Gefahr von aussen zu minimieren hatten sie die Tier und Pflanzenwelt von Trobos so verändert das keiner sich je auf diesem Planet niederlassen würde. Doch die eigentliche Gefahr drohte von den überlebenden Maahks die sich ebenfalls auf Scorcher geflüchtet hatten. Entgegen der Annahme der Lemurer waren sie nicht der äusseren Umgebung zum Opfer gefallen sondern entwickelten sich in ihrer heimischen Atmosphäre prächtig. Sie fingen an die Station zu erobern und als nur noch zweihundert Lemurer am Leben waren entschloss sich die Hälfte von ihnen im sicheren Zentrum der Station im Zustand der Suspension die Zukunft zu überdauern.

Da die Station nicht länger gegen die Maahks bestehen kann und keine Möglichkeit zur Flucht besteht schlägt Koczon vor, durch eine Zeitreise die überlebenden Maahks der Schlacht um Scimors Planet zu vernichten. Perry Rhodan, der bei einer Zeitreise von 10.000 Jahren die Erschaffung eines Zeitparadoxons fürchtet, fordert von Koczon Bedenkzeit um eine solch schwerwiegende Entscheidung zu treffen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Stefan Keubgen zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 24. July 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2328 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com