Perry Rhodan Heft Nr. 372

Expedition zur verbotenen Welt

Sie suchen die Friedenswaffe -
und erleben das Inferno der Vergangenheit

von Hans Kneifel

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Oberstleutnant Vivier Bontainer - Perry Rhodan gibt seinem Retter ein neues Kommando.
Perry Rhodan - Der Großadministrator besucht die verbotene Welt.
Icho Tolot - Der Haluter zeigt den Weg in das Museum des Schreckens.
John Sanda - Bontainers persönlicher Assistent.
Oomph Amber - Ein kleptomanisch veranlagter "Gefühlsorter".
Major Roune Mareaux - 1. Offizier der EX-3333.
Waxo Khana - Der "Wächter der Unberührbarkeit".

Da die Bedrohung durch die Zweitkonditionierten immer weiter zunimmt und Rhodan vermutet das sie eine Methode entwickelt haben könnten um die FpF-Kanone unwirksam zu machen, versucht er herauszufinden warum die Haluter vor ca. 50.000 Jahren plötzlich friedlich wurden. Er hofft das sich hinter diesem Geheimnis eine Waffe verbirgt die er im Kampf gegen die Zweitkonditionierten einsetzen kann. Perry Rhodan gibt Oberstleutnant Vivier Bontainers das Kommando über die EX-3333 und den Befehl auf dem Planeten Halut Nachforschungen anzustellen. An der Expedition nehmen neben Perry Rhodan die folgenden Personen teil: Dr. Geoffry Abel Waringer, Dr. Armond Bysiphere, die Mutanten Fellmer Lloyd, Wuriu Sengu, Tako Kakuta, Dr. Tomcho Spectorsky (ein Spezialist für lemurische Geschichte), drei Agenten der Galaktischen Abwehr: Wildcat Alvarez, Stonewall, deKamp sowie die Haluter Icho Tolot, Fancan Teik, Pinar Alto und Hisso Rillos.

Perry Rhodan, Dr. Geoffry Abel Waringer, Dr. Armond Bysiphere und Icho Tolot berichten unter den Augen aller Haluter von den Ereignissen in M87 und beweisen ihre Erläuterungen mit Bild- und Tonaufzeichnungen. Trotz allem verweigert der dreitausend Jahre alte Haluter Waxo Khana, der sich als »Wächter der Unberührbarkeit« bezeichnet, den Terranern Forschungen auf Halut durchzuführen. Da die Terraner in Tolots Haus untergebracht sind beschließen Icho Tolot, Waringer, Bysiphere, Spectorsky, Lloyd, Sengu, Kakuta, Alvarez, Stonewall, deKamp, Bontainer und Sanda gegen den Willen Khanas die Erforschung der halutischen Vergangenheit und dringen in die unterirdischen Anlagen Haluts ein.

Unter der Erde finden die Terraner riesige Anlagen, die von annähernd humanoiden, zwei Meter großen Lebewesen überwacht und gepflegt werden. Sie werden von den Haluter Humidors genannt und bestellen seit Urzeiten die subplanetarischen Felder Haluts und verrichten alle nötigen Hilfsdienste. Am Eingang einer kleinen Halle bricht plötzlich Icho Tolot unter schweren Selbstvorwürfen zusammen. Auch die Mutanten stellen eine parapsychische Strahlung fest. Der Haluter muss am Eingang der Halle zurückbleiben und alle sind sich darüber im Klaren das sie auf der richtigen Spur sind. Als sie die Halle betreten setzen sie durch einen Kontakt das Museum in Betrieb und sehen Aufzeichnungen über die zahllosen Gräueltaten in der historischen Geschichte Haluts und den Untergang Lemurias.

Beim Verlassen der Halle werden sie jedoch von 100 bewaffneten Halutern empfangen und festgenommen. Vor dem Gericht der Ältesten werden sie von Waxo Khana angeklagt einen todeswürdigen Vertrauensbruch begangen zu haben. Bontainer spielt jedoch seine galaktopsychologische Erfahrung aus und wirft den Halutern vor, durch ihre Ignoranz zu Komplizen der Zweitkonditionierten zu werden und dieselben Gräueltaten zu verursachen die in dem Museum dargestellt werden. Durch sein selbstsicheres Auftreten und die stichhaltige Argumentation Bontainers wird Waxo Khana schließlich überzeugt und erlaubt den Terranern die Waffe auf Halut zu suchen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Stefan Keubgen zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 18. July 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2290 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com