Perry Rhodan Heft Nr. 364

Die grüne Bestie

Der zweite Planet des Sonnensystems in der Dunkelwolke -
das ist das Zentrum des Unheils

von H. G. Ewers

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Chappuy-Kitos - Die grüne Bestie.
Perry Rhodan, John Marshall, Professor Tschu Piao-Teh und Dr. Jean Beriot - Gäste und Gefangene auf der Zentralwelt inmitten der Dunkelwolke.
Major Bob McCisom - Chef der 5. Flottille und Kommandant der KC-41.
Gucky, Ras Tschubai und Dr. Armond Bysiphere - Die geheime Einsatzreserve auf der Welt der Bestien.
Der Skoarto - Der ehemalige Anführer der galaktischen Soldaten kennt das Geheimnis der "Lebensblase".

Ras Tschubai gelingt es eines der Ungeheuer von Norvo durch Lichtsignale zu steuern und kann so die Haluter und ihr Raumschiff von dem Schirmdrachen befreien und der Landetrupp kann zur CREST IV zurückkehren. Vermutlich wurden auf Norvo in der Vergangenheit Dolans gezüchtet. Die hohe Zahl der Bestienskelette deutet jedoch darauf hin, das die Bestien nicht die Erbauer dieser Anlagen waren sondern lediglich versucht haben die Produktion wieder aufzunehmen. Das Ergebnis waren die hirnlosen Riesenmonster, die ihre Erzeuger schließlich umbrachten.

Da eine Flotte der Bestien das Geschehen auf Norvo aus einer sicheren Entfernung beobachtete, entschließt sich Perry Rhodan kurzer Hand Pauper von einer Space-Jet aus anzurufen und erhält vom Anführer der Bestien, Chappuy-Kitos, die Einladung, auf der Zentralwelt zu landen. Perry Rhodan landet zusammen mit John Marshall, Professor Tschu Piao-Teh und dem Paladin mit der Korvette KC-41 unter dem Kommando von Major Bob McCisom auf dem Hauptplaneten der Pelewons die das Hauptvolk der Bestien von M87 darstellen. Die CREST bleibt derweil außerhalb der Lebensblase in der Dunkelwolke zurück.

Nach der Landung werden sie von Chappuy-Kitos, einer 4,50 Meter großen Bestie mit grüner, geriffelter Haut begrüsst. Chappuy-Kitos eröffnet Rhodan das sie nur angelockt wurden, damit sie getötet werden können und somit eine Zusammenarbeit mit den KdZ zu verhindern. Die Bestien kontrollieren von Pauper aus, durch Regulierung des Strahlungsdrucks mit Hilfe konstanter Hochenergie-Expansion ihrer Sonne Dusty Queen, die Lebensblase und versuchen so die CREST zu vernichten, in dem sie Stoßwellen in der Wolke induzieren. Um die Koordinaten Monols zu erhalten sehen die Bestien doch zunächst von einer Vernichtung ab.

Tschubai, Gucky und Dr. Bysiphere, die kurz vor der Landung aus dem Beiboot teleportiert sind, finden unterdessen in einer Gefängniszelle den Skoarto, der sich auf Pauper eingeschlichen hatte, um die Ehre der Skoars zu retten. Bei dem Versuch die konstante Hochenergie-Expansion zu sabotieren wurde er allerdings gefangen genommen. Der Skoarto führt die Terraner in die Steuerstation der Sonne und zerstört die Hauptschaltzentrale. Die Lebensblase bricht zusammen und die Protoalgen stossen mit Lichtgeschwindigkeit bis nach Pauper vor. Nachdem Gucky Rhodan und seine Begleiter befreit hat erreichen sie die KC-41 und können zusammen mit dem Skoarto zur CREST zurückzukehren.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Stefan Keubgen zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 24. Mai 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2473 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com