Perry Rhodan Heft Nr. 360

Im Reich der Teleporter

Die CREST steuert das Sonnensystem der Philosophen an –
die Terraner suchen Freunde inmitten einer Galaxis von Feinden

von Hans Kneifel

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan – Ein Fünfhundertjähriger feiert Geburtstag.
Atlan – Ein Zehntausendjähriger gratuliert.
Roi Danton – Perry Rhodans Sohn zieht eine Schau ab.
Ronald Keller – Major der Solaren Flotte und Kommandant der KC-31.
Eileen Dacran, Dr. Tschu Piao-Teh, Oro Masut, John Marshall und Ras Tschubai – Perry Rhodans Begleiter beim ersten Kontakt mit den Philosophen von M87.
Scanlon Ocachee – Ein "Dreidenker" aus dem Volk der Okefenokees.

Am 28. Juni 2436 bittet der Arkonide Atlan die Einsatzgruppe Surprise an den Kampfplatz. Rhodan, der gerade schlief, wurde durch den eingeschalteten Alarm geweckt. Er findet heraus, dass die Gruppe in einen der Messeräume geht und beschließt, persönlich dabei zu sein. Als er den Raum betritt, erlebt er eine Überraschung: Atlan hat mit ein paar anderen Besatzungsmitgliedern der CREST eine Party zu Ehren des 500. Geburtstags von Perry Rhodan organisiert. Es wird viel gelacht und gescherzt. Gucky überreicht Perry einen selbst gemachten Blumenstrauß und selbst die Haluter sind zu der Party eingeladen. Roi Danton flirtet mit Eileen Dacran, der Assistentin eines Psychologen.

Zwar findet die Party 20 Tage nach seinem wahren Geburtstag statt, trotzdem wird die Moral der Mannschaft gehoben. Perry, Atlan, Roi und die vier Haluter sondern sich dann von der Party ab und treffen sich im Rechenzentrum. Mit der Hilfe der Skoars haben die Terraner eine Sternenkarte bekommen – jetzt sind sie in der Lage die Daten für sichere Flüge innerhalb des Systems zu benutzen. Außerdem hat Agen Thrumb ihnen vorgeschlagen, sich mit den Okefenokees in Verbindung zu setzen. Sie gelten als Philosophen und Denker und könnten das Problem der Terraner lösen.

Der erste Kontakt ist für die Terraner eine Überraschung. Sie treffen auf Scanlon Ocachee, der aussieht wie der Zwerg, den sie bei der Ankunft von M87 getroffen haben und der alle Wasservorräte vergiftet hat. Doch es kommt zu einem friedlichen Gespräch und Perry Rhodan kann dem Okefenokee ihre Geschehnisse in der Galaxis erzählen. Scanlon versteht ihre Situation, kann aber als Einzelner ihr Problem lösen. Deswegen bittet er sie zu einer Konferenz mit anderen Okefenokees, die er wecken will. Der Großadministrator soll noch einmal die Geschehnisse erklären, bevor sie über das Problem nachdenken.

Rhodan willigt ein und Roi Danton unterstützt ihn so gut es geht. Eileen Dacran, Dr. Tschu Piao-Teh, Oro Masut, John Marshall und Ras Tschubai kommen mit zur Konferenz. Die Situation sieht gut aus, bis die Okefenokees behaupten, dass die Terraner Freunde der Bestien sind. Sie haben einen Sender im Schiff, der einen Dauerpeilton von sich gibt. Atlan kann ihn finden, nachdem Perry Rhodan ihm die Nachricht mitgeteilt hat, und vermutet, dass die Bestie Argtz, die sie kurz an Bord hatten, den Sender versteckt hat.

Sie zerstören den Sender, doch es ist bereits zu spät. Acht schwarze Raumschiffe tauchen im System auf und greifen den dritten Planeten – eine Industriewelt – an. Um seine Unschuld zu beweisen, versuchen Perry Rhodan und die Haluter die Schiffe der Bestien zu zerstören. Einigen gelingt es trotzdem, auf dem Planeten zu landen. Bestien werden ausgeschleust die gegen die Okefenokees vorgehen. Doch die Denker und Philosophen können sich wehren und dank der Hilfe der Terraner sogar die Bestien schlagen.

Obwohl die Bestien wüteten, wo es nur ging, starben nur 32 Okefenokees. Rhodan wird zur Totenzeremonie eingeladen. Er erlebt mit, wie die toten Zwerge in 3 Meter große Särge gelegt werden. Die Särge steigen in den Himmel, verlassen den Planeten und gehen in den Hyperraum. Der Unsterbliche vermutet mehr dahinter, denn für eine Bestattungszeremonie ist der Aufwand viel zu groß.

Durch den Angriff der Bestien sind sich die Terraner und die Okefenokees näher gekommen. Die Zwerge sind nun bereit, sich mit dem Problem der Terraner zu beschäftigen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Stefan Keubgen zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 31. Mai 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2637 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com