Perry Rhodan Heft Nr. 358

Begegnung in M-87

Die Bestien warten auf den Tag der Rache -
doch die Entscheidung kommt zu früh

von Clark Darlton

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Großadministrator interessiert sich für die Ursache eines mysteriösen Energieausbruchs.
Hisso Rillos, Pinar Alto, Harl Dephin, Camaron Olek, Rakal und Tronar Woolver - Die Sucher werden entdeckt.
Gucky - Der Mausbiber entwickelt eine Theorie.
Icho Tolot und Fancan Teik - Perry Rhodans Freunde von Halut.
Agen Thrumb - Stützpunktingenieur von M-87.
Argtz - Ein Raumfahrer aus dem Volke der Mooghs

Die CREST ist auf der Flucht. Eine ganze Galaxie ist hinter ihr her und dennoch schafft sie es zu entkommen. Auf einem Planeten kann die Besatzung ihren Nahrungs- und Wasservorrat auffüllen und erreicht am Ende ihrer Flucht die Randzone der Galaxis.

Die Terraner verstecken sich im Schutz einer Sonne und registrieren einen gewaltigen Energieausstoß. Sie stellen fest, dass der Energieausbruch genau dieselbe Frequenzmodulation wie ihr Auftauchen in der Galaxis hat. Es sind also wieder Fremde in der Galaxis gestrandet, nur vermutet keiner von ihnen, dass es sich um Terraner handelt. Nur Gucky glaubt daran.

Nachdem die Auswertung kein befriedigendes Ergebnis zustande brachte, stellt die Orterabteilung eine ungewöhnliche Flottenbewegung fest. Alle Flotten fliegen zu einem bestimmten Sektor. Sie beschließen, selbst dort nachzuschauen und empfangen dort ein paar Funksprüche von den Dumfries. Agen Thrumb, der sich noch immer in der CREST befindet, ist bereit die verschlüsselten Funksprüche zu übersetzen. Die Dumfries suchen nach zwei Schiffen, deren Beschreibung auf ein Haluterschiff und ein Schiff der Posbis deutet. Allerdings wissen sie auch nicht, wo sie sich befinden. Nur ein Peilgerät verrät ihnen die ungefähre Position.

Das Glück ist auf ihrer Seite. Die Terraner finden ein Schiff, das so ähnlich aussieht wie eines der Dumfries, aber trotzdem angegriffen wird. Rhodan schickt seine Mutanten los und Gucky kann einen der Raumfahrer aus dem explodierenden Schiff entführen. Der Raumfahrer stellt sich als Argtz vor. Er ist ein Moogh und bringt die CREST IV sowie die Haluter in sein System. Es kommt zum Zusammentreffen zwischen dem Ultraschlachtschiff und ihren Suchern.

Hisso Rillos, Pinar Alto, Harl Dephin, Camaron Olek und Rakal und Tronar Woolver wechseln zur CREST über und bringen die Waffe von Tro Khon mit. Roi Danton will sie Argtz zeigen, um sich Respekt zu schaffen, doch dieser rastet aus und muss umgebracht werden. Agen Thrumb empfiehlt, die Waffe aus dem Schiff zu werfen und zu zerstören, da sie die Peilimpulse sendet. Rhodan lässt die Waffe zerstören – und begeht damit einen schlimmen Fehler. Bis jetzt hat sie nur ungenaue Impulse gesendet, doch mit der Zerstörung sendet sie ein so starkes Signal, dass die Dumfries das System finden können.

Kurz vor Argtz’s Tod, deutete dieser etwas Wichtiges an. Die Mooghs verwenden dasselbe System wie die Konstrukteure des Zentrums – das heißt ein Teil produziert nur Schiffe, ein anderer Teil ist für die Agrarwirtschaft gut und wiederum ein anderer Teil ist auf die Erstellung von Paratronkonvertern spezialisiert. Auf dem dritten Planeten werden solche Antriebe produziert. Die Chance, die Heimatgalaxis zu erreichen ist zum Greifen nah, doch die Dumfries kommen in ca. 5 Stunden. Gucky, Ras Tschubai, Kitai Ishibashi und Iwan Iwanowitsch Goratschin landen auf dem Planeten und starten eine Suche nach den Konvertern. Sie können sie zwar finden, aber nicht bergen, da die Dumfries schon angreifen.

Die Terraner müssen fliehen, doch sie haben eine gute Verhandlungsposition erreicht, da die Galaxis jetzt bemerkt hat, dass sie wirklich in Kontakt mit den Bestien stehen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Nikolaus Kelis zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 16. Mai 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 3198 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com