Perry Rhodan Heft Nr. 2699

Das Neuroversum

Ein unheimlicher Transfer beginnt –
und eine letzte Reise

von Uwe Anton

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Perry Rhodan – Ein Terraner erreicht das Ende eines Weges.
Mondra Diamond – Eine Terranerin muss Abschied nehmen.
Delorian Rhodan – Ein Sohn will Vater eines ganzen Universums werden.
Alaska Saedelaere – Der Todgeweihte beginnt eine neue Reise.

Als Alaska die LEUCHTKRAFT betritt, fällt dem Märzhasen sofort auf, dass er keinen Zellaktivator mehr trägt. Dies, so teilt der Kommandant dem Maskenträger mit, sei aber kein Problem für sein Überleben solange er das Raumschiff nicht verlasse. In seiner Kabine angekommen verbündet sich Saedelaere mit dem von Delorian und Samburi Yura beeinflussten Bordrechner DAN.

Der Märzhase wechselt auf die MIKRU-JON und versucht, mit den Galaktikern zu einer Lösung zu kommen. Diese verbünden sich jedoch gegen das Raumschiff der Hohen Mächte. Nicht nur Ennerhahl schlägt sich überraschend auf die Seite Delorians und greift die LEUCHTKRAFT an, auch TAFALLA greift in den Kampf ein und versucht, die LEUCHTKRAFT zu zerstören. Die Entscheidung fällt erst als der Bordrechner DAN die Abwehrkraft schwächt und Eroin Blitzer mit dem Weltenschiff in den Kampf eingreift. Er rammt die LEUCHTKRAFT, wodurch das Weltenschiff vernichtet wird und das Kosmokratenschiff in eine unbekannte Region des Kosmos geschleudert wird. Der Märzhase stirbt daraufhin an Bord von MIKRU-JON. TAFALLA ist von dem Angriff so geschwächt, dass er, dem Tode nahe, Rhodan darum bittet, seine letzte Ruhestätte in Sol finden zu dürfen. Der Terraner gewährt ihm diesen Wunsch, hofft er doch, dass TAFALLAS Fähigkeit, sich vor den Hohen Mächten zu verbergen, auf das Solsystem abfärben könnte. Ennerhahl sieht, dass er vor Ort keine Einflussmöglichkeiten mehr hat und beschließt abzufliegen, um ES Bericht zu erstatten.

Das Solsystem sieht sich derweil einer Übermacht gegenüber. Der Sextadim-Schutzschirm wird von QIN-SHI attackiert und bricht schließlich zusammen. Rettung naht jedoch aus unerwarteter Richtung. Die von QIN-SHI absorbierten Bewusstseinsinhalte TANEDARS gewinnen innerhalb des Herrn der Gesichter die Oberhand, wodurch dieser, von Selbsthass übermannt, zuerst die eigenen Truppen metzelt und sich anschließend als 48. Superintelligenz für die Entstehung des Neuroversums opfert.

Als Rhodan auf Terra eintrifft steht das Neuroversum kurz vor der Zündung. Delorian möchte vorher das Solsystem wieder an seinen angestammten Platz versetzen. Dies bedeutet für Rhodan mehrere Abschiede. Nicht nur Mondra sondern auch MIKRU-JON und Nemo Partijan entscheiden sich, im Neuroversum zu bleiben.

Während der Rückversetzung sinniert Perry Rhodan darüber, wieder einmal von fremden Mächten missbraucht worden zu sein.

An einem unbekannten Ort des Universums erwacht Saedelaere. Eroin Blitzer hat mit der SCHRAUBE-B das Weltenschiff noch rechtzeitig verlassen können und befindet sich mit ihm an Bord der stark beschädigten aber noch flugfähigen LEUCHTKRAFT.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Wolfgang Ruge zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 28. Mai 2013 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2609 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com