Perry Rhodan Heft Nr. 2697

Der Anzug der Universen

Zusammentreffen an der Anomalie –
die Fronten klären sich

von Arndt Ellmer

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Perry Rhodan – Ein Vater distanziert sich von seinem Sohn.
Mondra Diamond – Eine Mutter muss Farbe bekennen.
Craton Yukk – Ein Herzog versucht, ein Reich zusammenzuhalten.
Samburi Yura – Eine Enthonin versucht sich als Vermittlerin.

Nachdem sich an der Steuerwelt I beim Übergang zur Anomalie inzwischen 55000 Walzenschiffe der Unharmonischen und 35000 Zapfenraumer eingefunden haben, materialisiert schließlich auch die Weltengeißel. Sofort beschließen die Verbündeten im Weltenschiff, dass sie versuchen wollen, diese Waffe QIN SHIS auszuschalten. Es ist Perry Rhodan, der sich dabei kaum zu Aktivitäten aufraffen kann und von merkwürdigen Wahrnehmungs- und Aktivitätsstörungen heimgesucht wird. Erst als erkennbar wird, dass die Angriffe des Weltenschiffs den Schutzschirm der Geißel nicht gefährden können und Eroin Blitzer zum Kollisionskurs ansetzt, gelingt es Perry Rhodan den Urcontroller zu aktivieren und dem ehemaligen Handelsstern einen Resetbefehl zu übermitteln. Da jedoch die Kristallkugeln in die Auseinandersetzung eingreifen, scheint die Weltengeißel sich erneut retten zu können. Erst durch das Eingreifen von Ennerhal mit seiner Lichtzelle gelingt schließlich die Zerstörung des umgebauten Handelssterns. Gucky erspürt dabei, dass die enthaltenen Bewusstseine keinesfalls verwehen sondern von einer fremden Wesenheit aufgesaugt werden, bei der es sich vermutlich um ARDEN handelt. Durch die Auseinandersetzung sind die Wachschiffe der Xylthen so beschäftigt, dass es der Flotte der BASIS-Beiboote gelingt, den Durchgang in die Anomalie in Richtung Solsystem zu passieren.

Auf Geheiß des Anzugs der Universen befiehlt Perry Rhodan, Kurs auf ein 522 Lichtjahre entferntes Sonnensystem zu nehmen. Um sich dem Einfluss des Kleidungsstücks zu entziehen, legt Rhodan es in seiner Kabine zum Duschen ab und lässt sich von Gucky fortteleportieren, wobei sofort ein Schutzschirm um seine Kabine errichtet wird, um den Anzug an weiteren Aktivitäten zu hindern. Rhodan erkennt, dass er von Delorian mit Hilfe des Anzugs seit längerem manipuliert worden ist und der Anzug auf dem Weg zu seiner eigentlich vorherbestimmten Trägerin Samburi Yura ist.

Im Zielsystem trifft das Weltenschiff folgerichtig nicht nur auf das Multiversum-Okular sondern auch auf Samburi Yura an Bord eines kosmokratischen Schiffs. Sie erklärt, dass sich im System eine Wachstation der Kosmokraten befindet, mit der in früheren Zeiten ein Zeitbrunnen abgesichert wurde, über den der Bote Renyi-Hemdebb Escalian aufsuchte. Nachdem Escalian durch TAFALLAS Erlebnisse im Kosmonukleotid für die Kosmokraten nicht mehr wahrnehmbar war, hatten sie auch keine Möglichkeit mehr, die Wachstation mit dem dort stationierten Schiff wahrzunehmen, die von Samburi Yura zu ihrer geheimen Station gemacht wurde. Als Samburi Yura sich ins Weltenschiff begeben hat, holt Mondra Diamond den Anzug der Universen, der sofort die von ihm bevorzugte Trägerin bekleidet. Daraufhin übernimmt Samburi das Kommando über das Multiversum-Okular und desaktiviert Raphael. Anschließend fliegen die beiden Kugeln des Multiversum-Okulars in die Anomalie ein, ohne dass QIN SHIS Schiffe das verhindern können.

Schließlich erscheint auch QIN SHI selbst mitten in seiner Flotte und kurz darauf auch ARDEN. Dieses Viertel der Superintelligenz TANEDRAR hat zwischenzeitlich den Rückrufbefehl für alle seine Mentalsplitter aus den Wesen der vier Galaxien erteilt und sammelt sie ein, ohne dass QIN SHI in der Lage ist, das zu verhindern.

Perry Rhodan erkennt, dass eine Auseinandersetzung aller Beteiligten in der Anomalie auch das Solsystem extrem gefährden würde und dass er unbedingt versuchen muss, den Bestand der Anomalie zu sichern.

In diesem Moment taucht die LEUCHTKRAFT vor Ort auf und ein Sprecher im Auftrag der Kosmokraten fordert QIN SHI auf, das von ihm geschaffene unabhängige Universum sofort zu vernichten, weiterhin fordert er Samburi Yura auf, sich zu stellen und ihre Bestrafung zu erwarten. Sollten diese beiden Forderungen nicht erfüllt werden, droht der Sprecher den Einsatz einer Nekrophore mit dem Ziel der Vernichtung von ganz Escalian an.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Kritikaster zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 06. Mai 2013 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 1604 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com