Perry Rhodan Heft Nr. 2695

Totenhirn

Die Schlacht der Dosanthi tobt –
ein monströses Gebilde bricht aus

von Michael Marcus Thurner

tibi
Tibi: Dirk Schulz

Hauptpersonen:

Reginald Bull – Der Terranische Resident schickt Dosanthi sehenden Auges gegen ihren ehemaligen Herrn.
Oberst Strasky Ankersen – Der Kommandant der RATBER TOSTAN will nicht als Spielball behandelt werden.
Anka Hilvard – Ein Empath sucht den Kontakt zu Toten.
Chimao – Ein Dosanthi stürzt sich in den Kampf.

Nur kurze Zeit können die Terraner noch durch den von Delorian geschaffenen Tunnel ins Normaluniversum und hier vor allem auf die Steuerwelt I blicken, dann schließt sich der Durchgang. Vorher ist jedoch noch erkennbar, dass die dort versammelten achtundvierzig Objekte einen zwanzig Millionen Kilometer durchmessenden Ring erzeugen, den Beginn des neuen, von außen geschaffenen Durchgangs. Also erwarten die verbündeten Truppen der Anomalie die Ankunft der Raumschiffe QIN SHIS, vernichten deren Vorhut und gehen zum überraschenden Gegenangriff im Normalraum über, wo sie anfänglich große Erfolge beim Abschuss der gegnerischen Raumer erzielen. Hier im Normalraum erhält Reginald Bull auch einen Funkspruch, dessen codierter Inhalt auf die Anwesenheit Perry Rhodans verweist, der jedoch nicht selbst in Erscheinung tritt. Nachdem QIN SHIS Truppen über Transmittersysteme bei der Steuerwelt Verstärkung erhalten, gerät die Verteidigerflotte in Bedrängnis und Bully befiehlt den Rückzug in die Anomalie. In letzter Sekunde kann dabei Delorians TOLBA noch geortet werden, die offensichtlich von einem Raumschiff zum Auftauchen gezwungen wird, das einer Lichtzelle ähnelt, wie sie die Sieben Mächtigen benutzt haben.

Zwischenzeitlich versucht Aiden Cranstoun mit psionischer Unterstützung eines Gestaltwandlers, Kontakt zu seinem Zwillingsbruder im Totenhirn aufzunehmen. Zu diesem Zweck ist er in Begleitung von Chourtaird und Henrike Ybarri mit der RATBER TOSTAN ins Next-Stop-System geflogen. Hier gelingt nicht nur der Kontakt zu Zachary sondern auch zu Shamsur Routh, der ebenfalls ins Totenhirn integriert wurde. Von den Beiden erfahren die Terraner, dass es Delorian mit seiner TOLBA war, der den Leichnam von ALLDAR an sich gebracht und ebenfalls ins Totenhirn integriert hatte. Sie werden nach Faland dirigiert, wo sie sich knapp außerhalb der Störzone postieren und von dort miterleben, wie sich eine fast zwanzig Kilometer durchmessende und über einen Kilometer dicke Gesteinsscheibe aus dem Boden löst, in einen Energieschirm hüllt und den Planeten verlässt. Allerdings scheint die Antriebsenergie der Scheibe schnell aufgezehrt und die Terraner müssen sie mit den Traktorstrahlen von einhundert LFT-Boxen unterstützen. Zuerst verlangt Shamsur Routh, dass man sie schnellstens ins Solsystem bringen solle, dann jedoch bemerkt das Totenhirn, dass die Truppen QIN SHIS sich Einlass in die Anomalie verschafft haben und lässt sich zu dem betreffenden Durchgang bringen.

Dort geben die Raumer QIN SHIS sofort jeden Widerstand auf und der Durchgang wird nun wieder von den verbündeten Truppen der Anomalie gesichert.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Kritikaster zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 02. Mai 2013 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 1241 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com