Perry Rhodan Heft Nr. 2694

Todeslabyrinth

Ein Terraner vor der letzten Entscheidung –
sein Tod könnte ein Schlüssel werden

von Susan Schwartz

tibi
Tibi: Dirk Schulz

Hauptpersonen:

Shamsur Routh – Der Journalist zerbricht und vergeht.
Saram Ialtek – Ein Mediker nimmt seine Verantwortung ernst.
Palko – Der Pfleger schließt Freundschaft mit einem Sterbenden.
Anicee Ybarri – Shamsurs Tochter besucht ihn ein letztes Mal.
Chourtaird – Der neue Herrscher der Sayporaner trifft seinen terranischen Ziehsohn.

In der Ralph-Arthur-Klinik kämpft der Oberarzt Saram Ialtek zusammen mit einem Pfleger namens Palko um das Leben von Shamsur Routh. Sie stehen jedoch auf verlorenem Posten. Nur dank einer Nano-Therapie, die Chourtaird mitbringt, gelingt es, den Journalisten so lange am Leben zu erhalten, dass er noch ein letztes Gespräch mit seiner Tochter Anicee führen kann. Beim Eintreffen Henrike Ybarris ist Roth bereits verstorben. Als die erste Terranerin ihren Ex-Ehemann besuchen möchte, muss sie feststellen, dass ihm von den Sayporanern das Gehirn entnommen wurde. Chourtaird kann sie davon überzeugen, dass es Rouths Willen entsprochen hätte, in das Totenhirn Falands integriert zu werden. Da sich der schwache Telepath Aiden Cranstoun nach seiner Heilung gemeinsam mit den anderen Besatzungsmitgliedern der BOMBAY noch in der Klinik befindet, möchte Sie mit diesem zum Totenhirn reisen, um Kontakt zu Routh aufzunehmen.

Rouths Bewusstsein wird derweil von Aidens Bruder Zachary Cranstoun in das Totenhirn eingeführt und findet sich nach anfänglichen Problemen, bei denen er seine Umwelt als albtraumartiges Todeslabyrinth erlebt, immer besser in seinem neuen Zuhause zurecht. Er erfährt, dass der Korpus ALLDARS nach der Entführung durch Delorian von diesem ebenfalls ins Totenhirn implantiert worden ist.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Wolfgang Ruge zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 02. Mai 2013 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 1266 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com