Perry Rhodan Heft Nr. 2691

Der Howanetzmann

Eine Begegnung wurde sein Schicksal –
mit dem Weltenschiff vor der Entscheidung

von Hubert Haensel

tibi
Tibi: Alfred Kelsner

Hauptpersonen:

Perry Rhodan – Der Unsterbliche erzwingt die Lüftung eines Geheimnisses.
Gucky – Der Mausbiber muss auf seine Kräfte verzichten.
Mondra Diamond – Perry Rhodans Partnerin sieht sich hilflos dem Untergang einer Welt gegenüber.
Nemo Partijan – Der Quintadim-Topologe gesteht seine Besonderheiten ein.
Der Kommandant – Er bezieht Position.

Das Kaninchen als Kommandant der LEUCHTKRAFT steuert das Boot zum Planeten Tolmar. Es erwartet ein Ereignis, das sich schließlich durch einen gewaltigen hyperphysikalischen Impuls ankündigt, der Tolmar, das Schwarze Loch und den Aufriss des Raum-Zeit- Kontinuums trifft. Diese werden dadurch veranlasst, eine Transmitterverbindung zur Steuerwelt I in Escalian zu bilden. Die gesamte Energie der Hyperkristallvorkommen von Tolmar wird auf diesem Weg abtransportiert. Gleichzeitig erhält das Kaninchen die Nachricht, dass TANEDRAR stark geschwächt wurde und dadurch die Probleme der LEUCHTKRAFT, Escalian zu orten und anzufliegen aufgehoben sind. Sofort befiehlt es den Flug zur Steuerwelt I, der Position, die die Kosmokraten von Anfang an für die LEUCHTKRAFT vorgesehen hatten. Dort angekommen erkennt es, dass QIN SHI die Welt wie erwartet zu seinem Anker gemacht hat und dass sich dort das aktivierte BOTNETZ befindet. QIN SHI selbst ist jedoch nicht anwesend.

Die vier Gefährten in der Andachtsgrotte versuchen, so schnell wie möglich den Ausgang zu finden, um den Planeten mit der SCHRAUBE-B zu verlassen. Unterstützt werden sie schließlich von den Peanern, die ihr Versagen eingestehen. Sie erklären sich für verantwortlich, dass TANEDRAR so sehr geschwächt wurde und wollen mit ihrem Planeten untergehen. Als die SCHRAUBE-B schließlich zum Weltenschiff abfliegt, wird der von QIN SHI aufgeheizte, brennende Planet nur noch wenige Stunden existieren.

Wegen der Strahlenschäden, die sich die Vier in der Grotte zugezogen haben, müssen sie in Heiltanks verbleiben. Dabei zeigt es sich, dass Nemo Partijan viel schneller mit den Belastungen fertig wird als die drei Aktivatorträger. Auf Rhodans Drängen hin berichtet er dann von einer Begegnung mit einem Howanetz im Stardustsystem, die er als Kind hatte. Seitdem sind Howalgoniumsplitter mit seinem Rückenmark verbunden und erlauben ihm manche Einsichten in hyperdimensionale Vorgänge, die er sich zum Beispiel bei der Erforschung der Immateriellen Städte noch zunutze machen will.

Während seine Gefährten im Heilschlaf lagen, hat er sich mittels einer Hypnoschulung des Weltenschiffs mit einigen Eigenheiten des Raumschiffs vertraut gemacht, die auch Eroin Blitzer bisher nicht bekannt waren. So hat Sholoubwa das Schiff mit der Möglichkeit ausgestattet, sich durch eine Art Antitemporales Gezeitenfeld der Wahrnehmung zu entziehen.

So geschützt machen sie sich zur Steuerwelt I auf, dem Zentrum von QIN SHIS Macht in Escalian, von der sie unerklärliche Strukturerschütterungen orten. Hier angekommen, erleben die Galaktiker die Entstehung einer Dimensionsbrücke mit, über die die 48 Blütenblätter der Zeitrose herantransportiert werden. Die Blätter gruppieren sich kreisförmig um die Steuerwelt I und bilden einen Dimensionstunnel aus, dessen Endpunkt nicht angemessen werden kann. Rhodan vermutet aber, dass sich hier ein Weg zum Solsystem gebildet hat.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Kritikaster zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 28. April 2013 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 1289 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com