Perry Rhodan Heft Nr. 2683

Galaxis im Chaos

Perry Rhodan in Escalian –
auf der Spur von QIN SHI

von Uwe Anton

tibi
Tibi: Dirk Schulz

Hauptpersonen:

Perry Rhodan – Der Terraner gelangt nach Escalian.
Craton Yukk – Der Heerführer muss sich mit den neuen Verhältnissen abfinden.
Alaska Saedelaere – Der Maskenträger begegnet einem scheinbaren Verbündeten von Kopters Horst wieder.
Eroin Blitzer – Der Zwergandroide ist für vieles unempfänglich.

Raphael gelingt es nach dem Verschwinden QIN SHIs aus der Anomalie diese zumindest kurzfristig zu stabilisieren, so dass Perry Rhodan und seine Gefährten unbeschadet in Escalian materialisieren, allerdings aus Energiemangel praktisch wehrlos sind. Die Schlacht ist schon zu Gunsten der Invasoren entschieden und den Galaktikern gelingt die Flucht nur dank Alaska Saedelaere, der ebenfalls am Brennpunkt des Geschehens eingetroffen ist und mit dem Weltenschiff Feuerschutz bietet. Die BASIS-Einheiten haben sich eigenständig abgesetzt, allerdings ist es Ennerhahl im letzten Moment noch gelungen, die Koordinaten ihres Zielpunktes von Raphael in Erfahrung zu bringen.

In der darauf folgenden Lagebesprechung, tauschen die beiden Unsterblichen ihre Informationen aus und sondieren die Lage. Die zehn verbliebenen BASIS-Einheiten, im Wesentlichen ein Tender und einige Kreuzer, suchen sich unter dem Kommando von Oberst Derrayn Anrene eine Sauerstoffwelt, die sie zu ihrem Stützpunkt machen wollen.

Alaska möchte sich zunächst mit Craton Yukk besprechen und ihm die Bauunterlagen für eine Waffe gegen die Weltengeißel übermitteln, findet diesen aber zutiefst schockiert über die Niederlage und unfähig zu handeln vor. Darauf entschließen sich die Fremden, zunächst den Kanzler der Harmonie vor dem Zugriff QIN SHIs zu schützen. Ennerhahl beendet kompromisslos die Schlacht um Melwai Vedikks Palast, indem er durch die technische Überlegenheit seiner Lichtzelle die gesamte Angreiferflotte vernichtet. Mit Perry und Alaska begibt er sich darauf in den Palast um dort nicht minder schießwütig den Kanzler aus der Umklammerung der Invasoren zu befreien. Perry verurteilt Ennerhahls hartes Vorgehen, sieht aber letztlich die Notwendigkeit ein.

Auch Veddik erweist sich nicht als handlungsfähig. Seine Informationen über TANEDRAR sind dürftig. Er vermutet, dass die Superintelligenz sich versteckt hält aus Angst, von QIN SHI getötet zu werden. Ennerhahl verkündet daraufhin, dass er der Erfüllung seiner Aufgabe, Delorian zu finden, nicht näher gekommen sei und verlässt die Gruppe, um sich allein auf die Suche zu machen. Der Anzug der Universen bekundet, dass er seine wahre Trägerin in der Nähe spürt und fordert Ennerhahl auf, ihn mitzunehmen, eine Bitte, der dieser aber nicht nachkommt.

Perry Rhodan und Alaska erhalten derweil die Nachricht, dass QIN SHI, nachdem er zuvor SIL in sich aufgenommen hat, nun zu Sholoubwas Steuerwelt I fliegt. Nachdem sie festgestellt haben, dass das Multiversums-Okkular und die Versorgungseinheit die vereinbarten Koordinaten bereits mit unbekanntem Ziel wieder verlassen haben, reisen sie mit dem Weltenschiff weiter nach Dranat, nur um erkennen zu müssen, dass die negative Superintelligenz dort um die Steuerwelt schon eine uneinnehmbare Machtbasis geschaffen hat. Als QIN SHI sie bemerkt und zum Angriff übergeht, können sie nur dank Eroin Bitzers schneller Reaktion fliehen, der sich für die mentalen Attacken der Superintelligenz als unempfänglich erweist.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Wolfgang Ruge zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 30. Januar 2013 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 1462 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com