Perry Rhodan Heft Nr. 2677

Rhodans Entscheidung

Finale für Chanda –
die Seele der Flotte revoltiert

von Christian Montillon

tibi
Tibi: Alfred Kelsner

Hauptpersonen:

Perry Rhodan – Der Terraner fällt eine Entscheidung.
Kaowen – Der Protektor in seinem letzten Klonkörper.
Gucky – Der Mausbiber ist nicht mehr zu Späßen aufgelegt.
Ramoz – Die Seele der Flotte sieht rot.

Perry Rhodan erkennt, dass die weiteren Entwicklungen in Chanda sich durch sein Eingreifen kaum beeinflussen lassen. Also trifft er die Entscheidung, die Galaxis zu verlassen und QIN SHI in die Anomalie zu folgen, nachdem er Gucky und Mondra von der RADONJU wieder zu sich geholt hat. Er lässt die MIKRU-JON das Flaggschiff Kaowens verfolgen.

Die entscheidenden Schlachten werden an anderer Stelle geschlagen. Ramoz gelingt es, einen großen Teil der Xylthen-Flotte zu vernichten, indem er sie in einen Hinterhalt lockt. Dabei verlieren auch viele Mitglieder des Verzweifelten Widerstands ihr Leben, was Ramoz jedoch einfach als Kollateralschaden abtut. Nach seinem Erfolg erfährt Ramoz schnell Ernüchterung. Trumeri meldet sich bei ihm und droht mit der Rückverwandlung, falls er seinen Anweisungen keine Folge leistet. Ramoz beschließt, den Oracca zu töten, um wieder in Freiheit leben zu können. Dabei geht er kompromisslos vor. Er dringt in den Datenspeicher MIKRU-JONs ein und verschafft sich Zugriff auf die Ortungssysteme. Er lokalisiert den von Gucky auf der ORA platzierten Peilsender und kann so Trumeris Aufenthaltsort ermitteln. Er fliegt sofort zum Standort der ORA und vernichtet diese.

Perry Rhodan trifft derweil am nächsten Ziel der Weltengeißel ein. Im Obliga-System kommt es zum Showdown. Ramoz trifft mit seiner Flotte ein und kann die Weltengeißel aus dem System vertreiben. Auch an Bord der mittlerweile ebenfalls dort eingetroffen RADONJU kommt es zur finalen Schlacht. Kaowen fasst den Plan, sein ohnehin beschädigtes Flaggschiff zu opfern, um Gucky und Mondra zu töten. Dazu muss er allerdings den Zentraleschutzschirm verlassen, wodurch Gucky ihn espern kann. Der Mausbiber teleportiert mit Mondra zu Kaowens Fluchtbeiboot und diese tötet den Protektor. Den beiden gelingt die Flucht mit dem Beiboot, die Zerstörung der RADONJU können sie aber nicht mehr aufhalten.

Rhodan überlässt die Galaxie ihrem Schicksal. Ramoz wird die Macht an sich reißen. Später wird er Kaowens Originalkörper zum Leben erwecken und diesen zu seinem Helfer machen.

MIKRU-JON verschmilzt mit Ennerhahls Lichtzelle, beide koppeln am BASIS-Versorgungselement an und so dringen Rhodan und seine Begleiter in die Anomalie ein, von der sie erkennen müssen, dass QIN-SHI mit ihr verschmolzen ist. Schnell treffen sie dort auch auf das Multiversum-Okular.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Wolfgang Ruge zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 16. Januar 2013 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 1321 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com