Perry Rhodan Heft Nr. 2658

Die Stunde des Residenten

Showdown in der Stahlorchidee –
ein Totgeglaubter kehrt zurück

von Verena Themsen

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Reginald Bull – Der Resident kehrt offiziell unter die Lebenden zurück.
Delorian Rhodan – Der Sohn des Terraners greift aufseiten der Menschheit ein.
Arpad Herriman – Von aller Unterstützung abgeschnitten, muss der Kommandant sein Schiff retten.
Marrghiz – Der sayporanische Anführer hofft auf die angeforderte Verstärkung.

Reginald Bull bereitet sich auf seinen Einsatz zur Rückeroberung der Solaren Residenz vor und begibt sich zu dem Zweck - gut ausgerüstet mit allerlei Ablenkungs- und Zerstörungsmaterial - von Ganymed aus an Bord der TOLBA in Terrania. Mit Hilfe der für Notfälle vorgesehenen Codeimpulsen soll er alleine in die Solare Residenz vordringen, dort beeinflussen die mitgeführten Nanogenten von Delorian das gegnerische Transitparkett so, dass zu einer vorbestimmten Uhrzeit Toufec und möglichst viele Kämpfer der Terranischen Raumlandedivision darüber nachrücken können, um anschließend den Paratronschirm gewaltsam außer Gefecht zu setzen. In der Folge kann dann die eigentliche Rückeroberung beginnen. Delorian drängt zur Eile angesichts der erwarteten Ankunft der fagesyschen Flotte und weil die Spenta kurz davor sind, den Korpus von ARCHETIM endgültig aus Sol zu lösen und abzutransportieren. Bulls Reaktion, dass ihm dieser Abtransport egal sei, scheint Delorian heftig zu irritieren.

Es gelingt Bull nach einigen Abenteuern zum Zentralrechner der Solaren Residenz LAOTSE vorzudringen, dieser sieht sich aber in dem Dilemma, nunmehr zwei verschiedene Gruppierungen zu erleben, die offiziell die Regierungsgewalt beanspruchen. Er versucht, mit diesem Dilemma fertig zu werden, indem er Bulls Forderungen zwar nicht erfüllt aber doch Kompromisslösungen anregt. So gelingt es tatsächlich ein kleines Eingreifkommando über das Transitparkett einzuschleusen, das nach und nach die Projektoren für den Paratronschirm außer Gefecht setzt. Allerdings ist LAOTSE nicht in der Lage, den Befehl ‚Winterstille‘ aufzuheben, das setzt den Code der regierenden Ersten Terranerin Anicee Ybarri voraus. Reginald Bull begibt sich zu dem Konferenzraum, in dem der Umbrische Rat tagt und versucht Anicee davon zu überzeugen, dass die Rücknahme des Befehls unumgänglich ist, da sie sonst die Besatzungen der terranischen Schiffe und letztlich die ganze Bevölkerung tödlichen Gefahren aussetzt. Anicee ist der Meinung, dass der Verschlusszustand den besten Schutz darstellt für alle Beteiligten, eine riesige Raumschlacht zu vermeiden. Sie muss allerdings zur Kenntnis nehmen, dass schon in der derzeitigen eigentlich befriedeten Situation, Fagesy die lahmgelegten Schiffe entern und es darin zu heftigen Kämpfen kommt.

Der Umbrische Rat entscheidet daraufhin, den Verschlusszustand für die Schiffe sowie die Abschaltung der Kunstsonnen aufzuheben. Der Rat selbst tritt zurück, beansprucht aber, weiterhin die Vertretung der Sayterraner zu sein. Marrghiz und Chossom sind spurlos verschwunden, Fydor Riordan und die Stille Ve halten sich vermutlich im TLD-Tower auf, in dem die Kämpfe noch anhalten. Die 63 Schiffe der Fagesy erhalten ein Ultimatum zur Übergabe, nachdem dies verstrichen ist, werden sie vernichtet oder kampfunfähig geschossen.

Kurz hinter der Neptunbahn materialisieren ringförmig um das Solsystem 48 spiegelnde Kugeln von jeweils 18 Kilometern Durchmesser. Delorian erläutert, dass es sich ursprünglich um Werkzeuge von QIN SHI handelt, die jedoch von den Sternwürdigen übernommen und umfunktioniert wurden. Aufgrund des Vertrages von Sanhaba habe ihm die Stadt Aures die erforderlichen Rohlinge zur Verfügung gestellt, um die chandarischen Hyperkristalle so zu modifizieren, dass die Errichtung einer Sextadimblase um das gesamte Solsystem, vergleichbar derjenigen um das Stardustsystem, nun möglich ist. Als sich die erwartete fagesysche Flotte nähert, erschafft Delorian auf Bulls Wunsch hin tatsächlich diese Blase und schottet so das Solsystem komplett gegen die Umgebung ab.

Während Bully sich noch fragt, warum wohl Homer G. Adams und Attilar Leccore nach wie vor nicht in der Öffentlichkeit auftauchen und ob das etwas mit Misstrauen gegenüber Delorian zu tun haben könnte, informiert ihn Shanda Sarmotte, dass sie Gelegenheit hatte Toufec mental auszuspionieren. Sie weiß nicht nur, dass die Gruppe der Sternwürdigen aus 55 Personen besteht, sie weiß auch alles über die Stadt Aures und den Vertrag von Sanhaba.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Kritikaster zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 31. July 2012 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2186 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com