Perry Rhodan Heft Nr. 2657

Geheimbefehl Winterstille

Die Lage im Solsystem spitzt sich zu –
und beide Seiten setzen alle Mittel ein

von Leo Lukas

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Delorian Rhodan – Sein Bund der Sternwürdigen muss sich erneut bewähren.
Anicee Ybarri – Die Sprecherin des Umbrischen Rates ist gezwungen, unliebsame Entscheidungen zu treffen.
Reginald Bull – Der Terranische Resident gewinnt einen Verbündeten und verliert ein Fingerglied.
Qester Brnowatz – Der Sicherheitsoffizier der KRAKAU II hat ein loses Mundwerk und eine legendäre Tante.
Jonas und Gerhard Uklei – Sie lösen unabsichtlich eine schwere Krise aus.

Nachdem Delorian Rhodan die Befreiung der Erde von der Bedrohung durch die erdbebenverursachenden Nanomaschinen verkündet hat, beschließen der Sayporaner Marrghiz und Anicee Ybarri, die Solare Residenz durch einen Paratronschirm und einen vorgelagerten Ring von TARAs gegen mögliche Attacken zu sichern. Der Fagesy Chossom setzt sich zudem mit seiner Forderung durch, eine große Unterstützungsflotte Utrofarischer Ovoidraumer anzufordern. Mehrere zehntausend Raumer werden daraufhin in Marsch gesetzt und in Kürze am Solsystem erwartet. Als amtierende Regierung veranlassen sie zusätzlich LAOTSE, den Rechner der Residenz, die gesamte terranische Flotte mit dem Geheimbefehl ‚Winterstille‘ lahmzulegen. Die etwa 36.000 Schiffe sowie viele Tender, Raumforts und Werften sind ab sofort nicht mehr bewegungsfähig, können keine Waffensysteme und Transmitter mehr benutzen und nicht mehr aktiv am Funkverkehr teilnehmen.

Da die Freudenfeste der Terraner zum Teil aggressiven Charakter haben könnten, sollen zudem die Fagesy ebenfalls in der Residenz zusammengezogen werden, da sie sonst Zielscheiben für aggressive Akte darstellen könnten. Diese kommen dem Befehl nur sehr widerwillig nach und nutzen jeden Vorwand, sich in gewalttätige Auseinandersetzungen zu stürzen. So fühlen sie sich auch auf einem Festumzug in Terrania verhöhnt, nehmen die Umzugsteilnehmer als Geiseln und umstellen einen großen Wohnblock. Zwischenzeitlich wurde die 1. Terranische Raumlande-Division unter dem Kommando von Tanny Abro aktiviert, die daraufhin wiederum je einen Kordon um die Abwehrkräfte der Solaren Residenz und den Umzingelungsring am Wohnblock gezogen hat.

Der Fagesy Chossom fordert, die Bewohner des Blocks zu töten, um sie für ihre Verhöhnung seines Volkes und ihrer Superintelligenz zu bestrafen. Marrghiz bringt ihn jedoch von dieser Forderung ab, indem er veranlasst, dass den Terranern zur Strafe die restlichen Kunstsonnen abgeschaltet werden. In einer konzertierten Aktion gelingt es Abros Truppen, die Geiseln zu befreien und alle verbliebenen Fagesy zum Rückzug in die Solare Residenz zu veranlassen, während die Sternwürdigen Delorian Rhodans gleichzeitig verhindern, dass die Raumer der Fagesy funktionsfähige Nanowaffen einsetzen können.

In abschließenden Verhandlungen mit dem Sayporaner Chourtaird erklärt sich Bull bereit, den Spenta einen Abtransport und eine Nutzung des Körpers von ARCHETIM zu erlauben. Dabei erfährt er, dass es auch unter den Spenta verschiedene Parteien gibt, zum Beispiel die Lichtwirte, die in Planetenbewohnern nur Schmarotzer sehen, aber auch pragmatischere Gruppierungen. Er erfährt zudem, dass Verhandlungen mit Spenta nur unter Einschaltung spezieller sayporanischer Kontaktleute möglich sein werden. Bully verpflichtet sich im Namen der LFT noch einmal, die Macht von Pairikas, dem Inspektor der Akademie für Logistik, mit allen Mitteln zu bekämpfen. Die Vereinbarung wird dadurch besiegelt, dass Bull das letzte Glied seines kleinen Fingers opfert, welches von Chourtaird inkorporiert wird. Mit Hilfe eines Regenerations-Agens wird anschließend ein Nachwachsen des fehlenden Gliedes bewirkt.

Da es Vashari Ollaron aufgrund ihrer Überrangbefehle zwischenzeitlich gelungen ist, das Flaggschiff der terranischen Flotte wieder mobil zu bekommen, geht Bull davon aus, dass es auch ihm möglich sein müsste, mit Hilfe seiner Überrangbefehle die gesamte Flotte aus der Blockade zu befreien. Allerdings muss er dazu in die Solare Residenz und LAOTSE dazu bringen, seine Befehle zu unterstützen. Er sieht auch einen – allerdings höchst gefährlichen Weg – unbemerkt dorthin zu gelangen. Delorian Rhodan ist bemüht, einen Schutz für das Solsystems gegen die zu erwartenden Utrofarischen Ovoidraumer zu errichten. Dieser werde aber frühestens am nächsten Tag eintreffen können.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Kritikaster zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 31. July 2012 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 1523 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com