Perry Rhodan Heft Nr. 2647

Der Umbrische Gong

Jagd in Terrania City -
ein Schatten kämpft gegen die ewige Dämmerung

von Leo Lukas

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Fydor Riordan - Sein Duell mit dem Schattenmann geht in die nächste Runde.
Toufec - Das Phantom von Terrania erweist sich als nicht unverwundbar.
Sharoun Beffegor und Undine Comerell - Die Jahrgangskolleginnen verbindet eine herzliche Antipathie.
Reginald Bull und Homer G. Adams - Die Zellaktivatorträger tragen Puzzlestücke zusammen.

Sharoun Beffegor, Barisch Ghada und Snacco der Matten-Willy entkommen dank Toufecs Hilfe zusammen mit dem Fagesy Oachono den Truppen des TLDs und den Fagesy. Sie können sich im Untergrund Terranias verbergen. Dort kontaktieren sie die TLD-Mitarbeiterin Undine Comerell, eine Bekannte Sharouns aus Ausbildungstagen. Undine lässt sich durch den Hinweis auf den gemeinsamen Ausbilder, der durch den derzeitigen TLD-Chef Fydor Riordan ermordet wurde, zu einer Zusammenarbeit überreden und ermöglicht zusammen mit Homer G. Adams und dessen Geheimorganisation „Society of Absent Friends“ die Flucht der Verfolgten zum Kastell in der Matrix von Neo-Ganymed. Oachono entscheidet sich zu desertieren und flieht zusammen mit der Gruppe.

Im Kastell befindet sich auch Reginald Bull, der hier die Genesung von Nachtaugs Beisohn ebenso verfolgt wie die Bemühungen der Mediker und des Rechengehirns OTHERWISE, die Nanotechnologie nachzuvollziehen, mit der unter anderem die Besatzungsmitglieder der BOMBAY außer Gefecht gesetzt wurden. Dabei ist bereits klar, dass diese Nanotechnologie weit über dem steht, wozu die Fagesy ansonsten technologisch in der Lage sind. .

In Terrania sorgt Toufec derweil weiter bewusst für großes Aufsehen. Trotz aller Bemühungen gelingt es dem TLD nicht, ihn zu fassen. Dabei gelangen die Mitarbeiter aber zu der Erkenntnis, dass die von Toufec eingesetzte Nanotechnologie jener der Fagesy noch einmal weit überlegen ist. .

Fydor Riordan versucht mit allen Mitteln, auch Sharoun Beffegor und ihre Gefährten zu fassen. Dazu lässt er den parabegabten Ofner Kiwanika in den TLD-Tower bringen. Ofner besitzt die Fähigkeit Personen aufzuspüren, kann dieses aber nur, wenn er eine emotionale Bindung zur Zielperson besitzt. Riordan befiehlt daher, einem Fagesy zwei Arme abzutrennen, um so eine Gemeinsamkeit mit Oachono zu schaffen. Ofner gelingt es schließlich, Oachono parapsychisch zu lokalisieren, der TLD kann aber nur noch die weitere Flucht der Gruppe um Sharoun Beffegor durch einen Käfigtransmitter beobachten, danach befindet diese sich endgültig außer Reichweite der Fähigkeiten Ofners. .

Der Umbrische Rat vollzieht derweil seine erste Sitzung, die sich – sehr zur Frustration der anwesenden Journalisten – als reine Showveranstaltung herausstellt, in der Anicee Ybarri zur Sprecherin des Rates ernannt wird. Als erste Amtshandlung verkündet sie, dass sich die Neuformatierten nicht länger der LFT angehörig fühlen, sondern als Sayterraner fortan in dem neuem Staat Formatiertes Terra Umbra (FTU) leben wollen, in dem Nichtformatierte nur noch geduldet sind. Die Kunstsonnen um Terra werden ihr Lichtspektrum dementsprechend in ein für die Sayterraner angenehmeres umwandeln und ab sofort schwächer scheinen. Als weitere Amtshandlung verkündet Anicee die Installation eines umbrischen Gongs. Dieser besteht aus einer großen, über ein Transitparkett angelieferten Silberfolie und ist in ganz Terrania zu hören. Er verbreitet mit seinem Klang Wohlbehagen und scheint einen parapsychischen Einfluss auf menschliche Gehirne zu haben. .

Auch Toufec unterliegt der Macht des Gongs und wird deshalb fast überwältigt. Dank Pazuzu gelingt es ihm jedoch, Ohrstöpsel zu entwickeln, die ihn vor der Wirkung schützen. Beim nächsten Einsatz des Gongs gelingt es Toufec, diesen mit einer Armee aus nanotechnologisch produzierten Falken zu zerstören. Nach dieser Aufmerksamkeit erregenden Aktion gibt er der Regierungssprecherin und früheren Journalistin Phaemonoe Eghoo ein Interview und verkündet öffentlich, ein Emissär Rhodans zu sein, dessen baldige Ankunft bevorstehe. Eghoo tritt von ihrem Amt als Regierungssprecherin zurück und nimmt Toufecs Angebot, mit ihm Terra zu verlassen und Rhodan entgegenzufliegen, an. .

Der umbrische Rat entscheidet, als Reaktion auf Toufecs Anschlag einen neuen umbrischen Gong zu errichten, der nur in bestimmten Stadtteilen zu hören sein wird. Die Terraner sollen sich bewusst dafür entscheiden können, ob sie ihn hören wollen oder nicht. .

Im Kastell erhält Reginald Bull derweil eine Morse-Nachricht, in der Rhodan darum bittet, andocken zu dürfen. Erfreut erteilt Bully die Erlaubnis, bekommt aber Zweifel an der Richtigkeit dieser Entscheidung, als er das andockende Schiff, die TOLBA, sieht: Es handelt sich um eine 110m durchmessende, transparente Kugelsphäre in die eine 75m durchmessende Kugel eingebettet ist... .

Metadaten

Dieser Roman wurde von Wolfgang Ruge zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 04. Juni 2012 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 1757 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com