Perry Rhodan Heft Nr. 2636

Das Schema des Universums

Die Entdeckung der Badakk - und Perry Rhodan auf einer geheimen Mission

von Christian Montillon

tibi
Tibi: Dirk Schulz

Hauptpersonen:

Cawo-Shumgaard - Der Leiter eines Forschungsprojekts sucht das alles verbindende Schema.
Danrhoper - Ein Reparat gibt den Badakk Rätsel auf.
Ledrut-Strywen - Ein Badakk, der nicht zweifelt, gerät in die Rolle des Zweiflers.
Perry Rhodan - Der Unsterbliche stößt auf einen Polyport-Hof und nutzt seinen Controller.

Drei Raumschiffe der Badakk haben einen Polyport-Hof im Orbit einer dem Jupiter ähnelnden Methanwelt entdeckt und mit der Untersuchung und dem Versuch der Reaktivierung begonnen. Cawo-Shumgaard, der Leiter des Forschungsprojektes, verhindert eine Meldung des Fundes an übergeordnete Instanzen. Sein Ziel ist dabei eine bessere Positionierung der Badakk gegenüber QIN SHI. Sein Stellvertreter Ledrut-Strywen sieht das als großen Fehler und intrigiert gegen ihn.

Perry Rhodan will mit dem MARS-Kreuzer SICHOU-1 zur Werft APERAS KOKKAIA fliegen, um MIKRU-JON und seine Gefährten zu suchen. Der Zapfenraumer KADURA begleitet sie. Kurz nach dem Start nimmt Regius noch einmal per Funk Kontakt auf. Der Verzweifelte Widerstand hat die Anwesenheit von drei Badakk-Raumern in einem unbewohnten System geortet, die sich dort schon länger aufhalten. Er vermutet ein Geheimnis, Rhodan verspricht Nachforschungen einzuleiten.

Den Badakk gelingt es nicht, die Technologie des Polyport-Hofes zu aktivieren. Bei dem Versuch, Energie auf die Steuerkonsole zu leiten, kommt es zu einer Explosion, ein Mitglied aus dem Team von Cawo stirbt dabei. Da die Badakk immer in Siebenergruppen arbeiten und kommunizieren nimmt Cawo vorübergehend Ledrut-Strywen in seine Gruppe auf, auch um den Rivalen im Auge zu behalten.

Am 1. November 1469 NGZ erreichen die KADURA und die SICHOU-1 ihr Ziel. Man beschließt, zur Erkundung ein Waffenboot der KANDURA zu benutzen, ein Team wird zusammengestellt. Rhodan will endlich aktiv werden.

Die Gruppe von Cawo-Shumgaard trifft sich zum gemeinsamen Essen, mit dabei Ledrut-Strywen. Während der Nahrungsaufnahme stellen die Badakk über Neuronalstränge einen Kontakt her, der sie zu Leistungen analog einer Positronik befähigt. Analysen werden erstellt, Planungen entworfen. Das vorrangige Ziel von Cawo-Shumgaard ist die Anerkennung von QIN SHI, außerdem erhofft er sich, Einblick in das Schema der kosmischen Struktur zu erhalten.

Perry Rhodan, der Xylthe Hisparan, der Badakk Temal-Vragyt und Navigator Quistus bilden das Einsatzkommando der KADURA-X. Rhodan gibt sich dabei als Xylthe aus, er verkörpert den Reparaten Danrhoper , über Spiegeleffekte seines Seruns wird er maskiert. Außerdem werden sie von einigen Kampfrobotern begleitet. Beim Anflug auf den Planeten spricht wieder sein Controller an, nun weiß er, dass sie sich einem Polyport-Hof nähern. Erst auf energische Anrufe reagieren die Badakk und Rhodan fordert Landeerlaubnis.

Cawo-Shumgaard befürchtet eine Bestrafung des Teams, da er die Entdeckung des Polyport-Hofs nicht gemeldet hat. Er bereitet eine Falle vor. Rhodan erkennt beim Anflug und nach dem Aussteigen, dass der Polyport-Hof sich in einem miserablen Zustand befindet. Über seinen Controller gelingt es ihm aber, zumindest die Beleuchtung der Station einzuschalten. Diese Aktion weckt aber zusätzlich die Begierde von Cawo-Shumgaard. Rhodan erkennt schnell, dass dieser Polyport-Hof nicht mehr viel zu bieten hat, instinktiv spürt er die aufgebaute Falle und sie versuchen den Rückzug . Nun lässt Cawo-Shumgaard alle Hemmungen fallen, er befiehlt den Angriff mit Kampfrobotern auf die Gruppe. Ein begleitender Xylthe und Temal-Vragyt werden getötet, Rhodan gelingt es mit dem Controller, einen Schutzschirm der Station aufzubauen, Quistus wehrt sich mit Telekinese. Über seinen Controller kann Rhodan sämtliche Geräte der Badakk zerstören, die an die Station angeschlossen sind, es kommt zu gewaltigen Explosionen. Im Laufe der Kampfhandlungen stirbt auch Cawo-Shumgaard. Ledrut-Strywen übernimmt das Kommando, Rhodan lobt ihn und verspricht in seiner Rolle als Reparat Straffreiheit.

Rhodan erhält vor dem Verlassen der Station über seinen Controller verschiedene Datenpakete, ohne dass er diese überhaupt angefordert hatte. Eine erste Auswertung ergibt, dass es schon vor 300.000 Jahren zu einer ersten Beschädigung der Station kam, das entspricht der Zeit als VATROX-VAMU zum ersten Mal auf das PARALOX-ARSENAL zugreifen wollte. Außerdem erlangen sie Kenntnis, dass es sich bei dem Polyport-Hof um THASSADORAN-4 gehandelt hat, was die Vermutung zulässt, dass es in Chanda das Distribut-Depot THASSADORAN und sieben weitere Polyport-Höfe geben muss. Natürlich bezieht Rhodan sofort eine Suche in seine weiteren Planungen ein.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rainer Heger zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 26. Februar 2012 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 1857 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com