Perry Rhodan Heft Nr. 2633

Der tellurische Krieg

Nach dem Angriff der Sternengaleonen -
der Beginn einer gefährlichen Mission

von Hubert Haensel

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Bentelly Farro - Der Lithosphärentechniker wird gegen seinen Willen zum Einsatz gerufen.
DayScha - Die Cheborparnerin versucht Leben zu retten.
Geronimo Abb - Der junge Terraner trifft einen Regenriesen.
Homer G. Adams - Er setzt seine Hoffnung auf die »Society of Absent Friends«.
Nachtaugs Beisohn - Der Utrofar sieht sein Ende gekommen.

Geronimo Abb und DayScha beobachten Nachtaugs Beisohn, sehen seine stark blutenden Verletzungen und überlegen, wie sie ihm helfen können. An seinem Aggregatblock bemerken sie Veränderungen, eine Selbstreparatur läuft an. Geronimo versucht, Hilfe zu rufen, wird aber von den Behörden abgewimmelt, da von der Galionsfigur ein Störfeld ausgeht, das eine Ortung unmöglich macht.

DayScha gelingt über ihren Kommunikationsring eine erste Verständigung mit Beisohn, Geronimo besorgt von der Hazienda seiner Eltern eine Medoeinheit. Beisohn hat Angst und warnt vor einer Gefahr, die sie töten wird. DayScha und Geronimo beschließen, den Regenriesen mit ihrem Lastengleiter in Sicherheit zu transportieren. Don Monwiil ist auf der Jagd, er folgt der Spur von Geronimo und DayScha. Obwohl er selbst an einer tödlichen Krankheit leidet, gibt er alles. Auf seinem Rücken trägt er ein AmoLab, eine medizinische Einheit, die ihn unter anderem mit regelmäßigen Blutwäschen versorgt, da er an Rubinblut leidet.

Geronimo und DayScha kommen nur langsam voran. Aus dem Aggregat von Beisohn werden Waffen ausgefahren, die DayScha verwunden. Don Monwiil erreicht die Szenerie und es gelingt ihm, die Waffen zu zerstören. Beisohn dirigiert Don und zeigt ihm, welche Teile des Aggregats er zerstören muss, damit keine Gefahr mehr besteht. Don nimmt Kontakt zu seinem Auftraggeber Homer G. Adams auf. Dieser verspricht, sich um die Bergung von Beisohn zu kümmern.

Bentelly Farro ist der führende Lithosphärentechniker Terras. Über das Verteidigungsministerium erhält er den Auftrag, sich umgehend für einen Spezialeinsatz in Mexiko zu melden. Nur widerwillig akzeptiert er.

Im Golf von Mexiko läuft eine große Bergungsaktion an. Ziel sind die Trümmer des dort abgestürzten Schiffes. Beobachtungen zeigen jedoch, dass sich die Wrackteile auflösen und Nanokolonnen bilden, die im Meeresboden versickern. Farro schickt eigene Nanospäher, um die Programmierung und das Ziel zu ermitteln. Zum Entsetzen aller ist das Ziel die Auslösung eines Erdbebens. Wie lange noch Zeit bleibt, kann er nicht ermitteln.

Homer G. Adams sucht Reginald Bull auf. Er informiert Bull über die Existenz der Society of Absent Friends. Adams befürchtet, dass der TLD und Teile der Regierung unterwandert sind, innerste Informationsbereiche wurden manipuliert. Untersuchungen haben ergeben, dass die Auguren seit mindestens 2 Jahren aktiv sind. Er informiert Bull auch über den gefundenen Riesen in Yucatan und fordert Bull auf, selbst nach Mexiko zu fliegen.

Der Swoon Fanom Pekking kümmert sich im Auftrag von Adams inzwischen um die Schaffung von Androiden unter anderem auch mit dem Aussehen von Reginald Bull. Am 5. Oktober 1469 NGZ, 21.17 Uhr ist es so weit. Ein Megaerdbeben mit Zentrum in Mexiko City. Der Boden wird über 30 m angehoben und sackt wieder ab, hunderte von Kilometern ziehen sich Risse durch das Land. Vulkane brechen aus, auf dem Meer entstehen Tsunamis, Zehntausende von Toten, Feuersbrünste in den Städten. Um 11.05 kommt die nächste Meldung. Über Mexiko City wurde die Projektion einer Spiralgalaxis gesichtet. Von Reginald Bull fehlt jede Spur.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rainer Heger zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 07. Februar 2012 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 1992 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com