Perry Rhodan Heft Nr. 2628

Der verzweifelte Widerstand

Ein Protektor erwacht -
und die Weltengeißel entsteht

von Christian Montillon

tibi
Tibi: Alfred Kelsner

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Terraner bangt um das Leben seines Begleiters Quistus.
Tion Yulder - Der Dosanthi kennt die Vorzüge von Furcht und weiß sich ihrer zu bedienen und zu erwehren.
Derrayn Anrene - Der Kommandant zählt sich zu den Gästen des Verzweifelten Widerstands.
Regius - Ein Kopf des Verzweifelten Widerstands prüft einen möglichen neuen Verbündeten.

In einem Reanimationsraum an Bord der Werft APERAS KOKKAIA schlüpft das Bewusstsein des gestorbenen Xylthen Kaowen in den Körper eines Klons seiner selbst. Als Protektor der QIN SHI-Garde stehen ihm mehrere dieser Körper zur Verfügung.

Perry Rhodan und Quistus rematerialisieren nach ihrer Flucht vom Giftgasplaneten auf einem Transmitterparkett in einem halbkugelförmigen Raum, in dem eine für Quistus atembare Atmosphäre vorhanden ist. Umgeben ist das Parkett von einem Prallfeld. Quistus, der durch den Verlust eines seiner Tentakel schwer verletzt ist, bricht ohnmächtig zusammen. Da öffnet sich ein Teil des Prallfelds und es erscheinen einige Lebewesen. Der Anführer ist ein Iothone; außerdem gehören noch ein Xylthe dazu, sowie drei kleinwüchsige Wesen, die wie wandelnde Skelette aussehen. Eine schwebende Umweltkapsel schiebt sich in den Raum, die den schwerverletzten Quistus aufnimmt. Anschließend wird die Giftgasatmosphäre innerhalb der Kuppel abgesaugt. Rhodan wird vom Xylthen aufgefordert, der Gruppe zu folgen. Er wird in ein Zimmer gebracht, dessen Wände aus unzähligen Spiegeln bestehen. Auf die Frage, wo er und sein Begleiter herkämen, erzählt ihnen Perry die letzten Ereignisse. Der Xylthe, der Iothone und die Skelettwesen verlassen den Raum. Perry wartet …

Nach einiger Zeit kehrt der Iothone zurück. Er stellt sich als Regius vor und gehört zum Verzweifelten Widerstand, einer Art Untergrundorganisation. Ein weiteres Lebewesen betritt den Raum: ein Terraner. Der Terraner ist der Oberst Derrayn Anrene, Kommandant des BASIS-Tenders SICHOU ZHI LU. Er berichtet von seinen Erlebnissen: Flucht von der BASIS, Angriff von Zapfenraumern, Evakuierung des Schiffes, Rettung durch einen Raumer des Verzweifelten Widerstandes. Seitdem befinden sich die Überlebenden des Tenders im “Gewahrsam“ der Widerstandsgruppe.

In Rhodans Kabine, die man ihm zugewiesen hat, erscheint eines der Skelettwesen, Högborn Trumeri vom Volk der Oracca. Perry erfährt einiges aus der Geschichte dieser Wesen. Das Volk der Oracca war bereits uralt und beschloss, unsterblich zu werden. Sie hatten Kenntnis von einer mächtigen Wesenheit, einer Superintelligenz, in der Teilgalaxis Dosa. Dieses Wesen schlief für sehr lange Zeiträume, um dann irgendwann mit gesteigerter Aktivität zu erwachen. Die Wesenheit nannte sich QIN SHI. Nach der Phase des Erwachens verleibte sich QIN SHI große Mengen von Nahrung ein, das heißt, es riss ganze Planetenbevölkerungen in sich und ließ nur die entvölkerten Welten zurück.

Die Oracca machten der Superintelligenz ein Angebot: Sie würden zukünftig Propagandaarbeit leisten und den Völkern der Galaxis einreden, nicht der Tod stände bevor, wenn QUIN SHI erscheine, sondern der Übergang in eine höhere Daseinsform. Im Gegenzug sagte das Überwesen zu, die Oracca bei ihrem Weg in eine körperlose, ewige Existenz zu unterstützen.

Die Oracca unterstützten QUIN SHI bei der Herrichtung des „bösen Etwas“, das heute Weltengeißel genannt wird. Für die einen ist es ein verkohlter Stern, für andere ein totes Wunderwerk. Als Belohnung erhielten viele Oracca eine „hyperenergetische Aufladung“, die ihnen die Langlebigkeit brachte.

Doch QIN SHI betrog die Oracca. Sie kam über ihre Heimatwelt und verleibte sie sich ein. Nur rund 10 Millionen von ihnen, die gerade in der Galaxis unterwegs waren, überlebten als Gejagte. Einige Zeit später gründeten sie die Widerstandsgruppe Verzweifelter Widerstand.

Aus den Informationen, die ihm zur Verfügung stehen, zieht Rhodan seine Schlüsse. Bei Chanda handelt es sich um die Galaxis, die im System des Polyportnetzes als Alkagar bezeichnet wurde und bei der Werft um einen ausgebrannten Handelsstern. Außerdem berichtet ihm Högdan Trumeri, dass QUIN SHI in Kürze die über 50 Millionen Lichtjahre entfernte Galaxis Escalian überrollen will, zu der es Verbindungen über das Transferparkett gibt. Rhodan schließt daraus, dass es sich um die Polyportgalaxis Zagadan handeln muss, die merkwürdigerweise von Chanda aus nur verschwommen angemessen werden kann.

Außerdem erfährt er, dass es in der Widerstandsorganisation zwei Strömungen gibt: Eine Gruppe um die Oracca will mit allen Mittel gegen die Superintelligenz kämpfen, die andere will Chanda verlassen und erwägt dabei auch, sich nach Escalian abzusetzen.

Der Dosanthi Tion Yulder ist vorübergehend von der RADONJU auf die OMAJOR versetzt worden. Man ist auf der Suche nach dem verschwundenen Protektor. Das Schiff fliegt den Giftgasplaneten an und die Besatzung begibt sich auf die Suche nach Kaowen. Sie finden eine Höhle, in der vor kurzem eine gigantische Explosion stattgefunden hat. Das Schwert und das Amulett des Protektors werden entdeckt. Außerdem stößt Yulder (der ein Mitglied des Widerstandes ist) auf den abgetrennten Tentakel eines Iothonen. Bevor er diesen verschwinden lassen kann, wird der Tentakel, dem alle Beteiligten eine hohe Bedeutung beimessen, jedoch auch von seinen Vorgesetzten entdeckt. Es gelingt Tion aber, nach seiner Rückkehr auf die RADONJU der Widerstandsorganisation den Namen des Planeten zu übermitteln, der als nächster von der Weltengeißel bedroht werden wird.

Kaowen begibt sich – in seinem neuen Körper – wieder an Bord seines Raumschiffes. Er lässt sich von einer Arbeitsstation aus alle vorhandenen Daten über Perry Rhodan zusammenstellen. Er erkennt, dass er Rhodan bisher völlig unterschätzt hatte. Kaowens Raumschiff, die RADONJU, rast mit hoher Geschwindigkeit seinem nächsten Einsatz entgegen. Ein Einsatz der Weltengeißel steht unmittelbar bevor ..

In der Zwischenzeit kündigt Regius an, dass die Widerstandsorganisation beim nächsten Einsatz der Weltengeißel eine neuartige Waffe zum Einsatz bringen will. Er ist aber nicht bereit, Rhodan in Details einzuweihen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rainer Heger zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 30. Dezember 2011 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 1799 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com