Perry Rhodan Heft Nr. 2618

Flucht von der Brückenwelt

Unter Glückswaisen und Plaudermeistern -
die Allgegenwärtige Nachhut schlägt zurück

von Verena Themsen

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Jenke Schousboe - Die Expeditionsleiterin gerät in Gefahr.
Facao - Der Oberste Marschgeber nimmt die Dinge selbst in die fünf Hände.
Shipa Gajoship - Der Alte Ship lenkt seine Glückswaisen auf den Pfad der Befreiung.
Pia Aftanasia »Pifa« Clonfert - Die halbertrusische Ingenieurin setzt alles daran, Jenke zu beschützen.

Jenke Schousboe und ihren Begleitern gelingt es nicht, weitere Informationen in NIMMERDAR über ALLDAR zu erlangen. Sie müssen fliehen.

Maaretus wird befreit und zum Obersten Marschgeber Facao gebracht. Als Strafe für sein Versagen wird er des Amtes enthoben und sein Gehirn einer Gedächtnislöschung unterzogen. Der Prokurist Gaztraid, ein Sayporaner, unterstützt Facaos Entscheidungen und weist ihn an, die Kriegs-Ovula vorzubereiten. Der Fagesy Phocallu wird als neuer Hoher Marschgeber eingesetzt und mit einer Strafaktion gegen die Favadarei beauftragt. Als Ziel der Strafexpedition wird die Vernichtung des Totenhirns formuliert. Nachdem durch Jenkes Kommandounternehmen das Verschwinden ALLDARS bekannt wurde, verdreht Facao die Fakten und behauptet, die Fremden hätten ALLDAR gestohlen. Die Jagd auf den Trupp der Fremden wird intensiviert.

In der VAHANA wird eine Nachricht der BOMBAY aufgefangen. Man arbeite an einer Neutralisierung des dysfunktionalen Feldes. Vermutlich besteht eine Verbindung zwischen Aiden und dem Totenhirn.

Der Feldzug von Phocallu verläuft nicht wie geplant. Erbitterter Widerstand der Favadarei lässt sie nur langsam vorankommen , die Kämpfe toben mit aller Härte und Brutalität. Über einen gefangenen Gheucen-Hüter erhalten sie nach einer "intensiven Befragung in der Plauderkammer" nähere Informationen über die aufgetauchten Fremden.

Auf der Flucht gerät Jenke durch den Verrat eines Favadarei, der hofft, so den Feldzug gegen seine Heimat beenden zu können, in Gefangenschaft. Sie wird Facao vorgeführt, der ihre Befragung in einer Plauderkammer anordnet.

Die VAHANA wird entdeckt und man flieht in ein neues Versteck. Vorher gelangt allerdings ein Fagesy an Bord, der in einem erbitterten Kampf getötet wird. Als man einen Roboter beauftragt, das Blut des getöteten Fagesy vom Schleusenboden zu entfernen, findet dieser allerdings keine Blutspuren.

Gaztraid informiert Facao, dass die Utrofarischen Ovoide und in ihnen die Kriegs-Ovula einsatzbereit sind.

Eine Befreiungsaktion für Jenke läuft an. Einem verkleideten Kommandotrupp gelingt der Einbruch in das Sicherheitsgebiet der Nachhut. Sie befreien nicht nur Jenke sondern alle Gefangenen und bewaffnen diese. Es bricht totales Chaos aus, das sie zur Flucht nutzen können, dabei werden sie im letzten Augenblick von der VAHANA aufgenommen.

Über das Totenhirn kommt die Information, dass es verschiedene uralte und weitgehend vergessene Steuerzentralen gibt, mit denen man partiell das dysfunktionale Feld abschalten kann. Ein neuer Kommandotrupp erobert eine dieser Zentralen, ein Teil des Feldes kann abgeschaltet werden und die Flucht ins All gelingt der VAHANA. Auch auf der BOMBAY wird die Abschaltung registriert. Gleichzeitig steigen vom oberen Planeten Raumschiffe auf. Sie sind 600 m lang bei 400 m Breite und haben das Aussehen einer Hummel ohne Flügel. Im hinteren Bereich befindet sich wie bei einer alten Galeone ein Aufsatz, der tropfenförmig ist und ein violettes Schimmern aussendet, der untere Bereich des vorderen Schiffsteils ist dagegen wie eine Galionsfigur geformt: ein humanoider Oberkörper mit vier Armen und einem deutlichen Gesicht. Die Schiffe greifen die VAHANA an, die BOMBAY fliegt zu Hilfe. In der VAHANA bricht der Funkverkehr zusammen. Jenke entdeckt in der Zentrale eine schwarze Kugel, die sich zu einer Flüssigkeit auflöst und im Boden verschwindet, das verschwundene Blut des getöteten Fagesy. Sie wissen nun, dass sie kontaminiert sind und auf keinen Fall von der BOMBAY aufgenommen werden dürfen, können aber mangels Funk keine Warnung durchgeben. Der BOMBAY gelingt es, die VAHANA vor den Angreifern zu retten, mit einem Traktorstrahl an Bord zu holen und man nimmt Kurs auf das Solsystem.

Facao informiert Gaztraid, dass die Kriegs-Ovula die Verbindung hergestellt haben. Gaztraid ist sehr zufrieden über diese gute Nachricht. "Alles läuft nach Plan."

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rainer Heger zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 24. Oktober 2011 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2210 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com