Perry Rhodan Heft Nr. 2612

Zielpunkt BASIS

In der Doppelgalaxis Chanda -
Perry Rhodan sucht sein verschwundenes Raumschiff

von Michael Marcus Thurner

tibi
Tibi: Dirk Schulz

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Terraner sucht ein Rendezvous.
Gucky - Der Mausbiber möchte sich als Reinigungskraft austoben.
Nemo Partijan - Der Wissenschaftler entwickelt sich zum Lieblingsansprechpartner Rhodans.
Protektor Kaowen - Der Xylthe versucht, Herr der BASIS zu werden.
Trasur Sargon - Ein Ertruser flieht vor den Dosanthi.

Der zu einem humanoiden, männlichen Wesen mutierte Ramoz will künftig nur noch und ausschließlich mit Mondra sprechen. Ihm sind die Untersuchungen zuwider, die ihm die Terraner aufzwingen. Perry Rhodan ist Ramoz Art wenig sympathisch, woraufhin Mondra Perry eine gehörige Portion Eifersucht unterstellt. Perrys Wunsch, ihn auf der Suche nach der BASIS zu begleiten, lehnt sie ab, weil sie bei Ramoz bleiben will. Mit Gucky und Nemo Partijan macht sich Perry Rhodan an Bord von MIKRU-JON auf die Suche und fliegt als erstes den Ort an, an dem das Trägerschiff nach ihrer Entführung materialisiert ist.

Die BASIS ist wie erwartet verschwunden. Einer inneren Eingebung folgend aktiviert Perry den Datenkristall von Ennerhahl, der ihm in einem Holo des sie umgebenen Raumsektors einen markierten Punkt zeigt. Während MIKRU-JON gleichzeitig angreifenden Zapfenraumern ausweicht, kann der Obeliskenraumer an der markierten Position eine 2,5 Zentimeter große Sonde bergen, die Koordinaten enthält, wo sich die BASIS aktuell befindet. Die Daten weisen einen Weg zu einem 6850 Lichtjahre entfernten Sternentstehungsgebiet, welches Kollaron-Viibad genannt wird. Während des mehrtägigen Fluges zu den angegebenen Koordinaten entdeckt Nemo Partijan, dass es in der Umgebung der Materiebrücke zwischen den beiden Chanda-Galaxien unzählige energetische Wirbelstürme von mehreren Lichtjahren Länge gibt, an deren Enden sich Viibad-Klüfte befinden. Diese Klüfte sind nichts anderes als extrem stabile, zum Teil seit Jahrtausenden bestehende Tryortan-Schlünde.

Am 25. September 1469 NGZ erreicht MIKRU-JON die angegebenen Koordinaten und entdeckt dort die Werft APERAS KOKKAIA - jene Werft, in deren Nähe nach Willen des xylthischen Protektors Kaowen, des Oberbefehlshabers der QIN-SHI-Garde, die BASIS ursprünglich hätte materialisieren sollen. Die kugelförmige Werft hat einen Durchmesser von 149 Kilometern und ist von vierundvierzig jeweils 39 Kilometer durchmessenden Löchern überzogen, über die sich halbkugelförmige, durchsichtige Energieschirme spannen. Nemo ermittelt, dass die Werft Ähnlichkeit mit einem Handelsstern aufweist. Vermutlich handelt es sich bei der Werft sogar um einen ausgebrannten Handelsstern. Perrys Controller spricht auf die Werft aber nicht an. Hinter der Werft kann MIKRU-JON die BASIS ausmachen. Aber welch einen Schock erwartet Perry Rhodan: Die BASIS ist zerlegt!

Mehr als einhundert Einzelteile unterschiedlicher Größe schweben im Raum, jedes von einem blau leuchtenden Energieschirm umgeben. MIKRU-JON kann die Struktur der Schirme, die die Einzelteile umgeben, nicht erfassen. Tausende Zapfenraumer bilden einen Blockadering um die zerlegte BASIS. Perry Rhodan muss an die Worte seines Sohnes Delorian denken, dass das Thanatos-Programm das Ende der BASIS einläutet, wie er sie kannte. Ist dies die Aufgabe des Thanatos-Programms? Die Zerlegung der BASIS, damit die Gegner nicht Herr des Schiffes werden? Vor Rhodans Augen teilen sich die Teile der BASIS weiter, ohne dass die Zapfenraumer dies verhindern können. Es ist wieder einmal Nemo Partijan, der erkennt, dass die Bewegungen der BASIS-Teile im Raum einem bestimmten Muster folgen. Die blauen Schutzschirme der Teile berühren sich nie, aber Nemo erkennt, dass sich abgetrennte Teile auch wieder einander annähern. Kann es sein, dass sich die BASIS - bedingt durch das Thanatos-Programm - zu etwas völlig Neuem zusammensetzt?

Erneut spricht Ennerhahls Datenkristall an und übermittelt Daten, die es MIKRU-JON ermöglichen, ihre Schirme und Tarnvorrichtungen zu modifizieren, so dass sie von den Tannenzapfenraumern nicht mehr angemessen werden kann. Als sich MIKRU-JON im Schutz der modifizierten Schirme dem Blockadering unbemerkt nähert, erhält Perry Rhodan eine weitere Nachricht von Ennerhahls Datenkristall. Perry soll sich mit Ennerhahl in der Präsentationslounge auf Deck 7 der BASIS treffen. Im Schutz eines SERUNS und des Anzugs der Universen kann Rhodan den Blockadering der Zapfenraumer ungehindert passieren. Der Anzug dirigiert ihn zu dem Teilstück, auf dem sich die Präsentationslounge befindet. Im Schutz des Anzugs kann Perry den blauen Schutzschirm problemlos durchdringen - ein Unterfangen, das den Dosanthi bislang nicht möglich zu sein scheint. An Bord trifft Perry wie erwartet auf Ennerhahl, dem anscheinend so hohe technische Möglichkeiten zu Verfügung stehen, dass er von den Dosanthi, deren Befehlshabern den Xylthen und den Technikern aus dem Volk der Badakk nicht aufgespürt werden konnte. Bis auf wenige Ausnahmen, die sich noch erfolgreich verstecken, sind die Besatzungsmitglieder der BASIS, die nicht fliehen konnten, von den Angreifern eingefangen und zum Sammelpunkt Orr abtransportiert worden. Vor Rhodans Augen verändert sich das Innere der BASIS: Aggregate verformen sich, Wände entstehen, wo vorher Energieschirme vor der Weltraumkälte schützten. Ennerhahl behält - sehr zum Missfallen von Perry - bis auf wenige Andeutungen sein Wissen nach wie vor für sich. Wichtig sei im Moment nur, dass sie beide den Grauen Raum erreichen. Ennerhahl weiß nicht, in welchem Teilsegment sich dieser Raum aktuell befindet, aber mit dem Anzug der Universen können die beiden den Weg dorthin finden, so argumentiert der Fremde.

Während sich der Terraner und der nach wie vor mysteriöse Fremde, von dem Perry immer noch nicht weiß, ob er ihm vorbehaltlos trauen kann, auf den Weg zum Grauen Raum mit dem Mulitversum-Okular machen, setzt sich in dessen Nähe ein Wesen zusammen und wartet auf seine bald eintreffenden Besucher. Dieses Wesen ist den Terranern nicht unbekannt, schließlich war es schon früher für die Terraner aktiv. Dieses Wesen nennt sich - wie damals - Raphael.

Metadaten

Dieser Roman wurde von D. H. zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 14. September 2011 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2065 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com