Perry Rhodan Heft Nr. 2595

Wanderer am Scheideweg

Der Tryortan-Schlund wird zum Problem -
und VATROX-VAMU erscheint

von Michael Marcus Thurner

tibi
Tibi: Alfred Kelsner

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Terraner führt die Silberkugeln in einen schrecklichen Kampf.
Pral - Der Schattenmaahk wird vor eine ungewöhnliche Entscheidung gestellt.
Piet Rawland - Der ehemalige Revolverheld leistet seinen Beitrag zur Rettung einer Superintelligenz.
Timber F. Whistler - Der Administrator beobachtet eine seltsame Veränderung.
Mondra Diamond - Die ehemalige Agentin steht ihrem Lebensgefährten zur Seite.

In TALIN ANTHURESTA sind Pral, Clun'stal, Akika Urismaki und der Stalwart Agrester damit beschäftigt, mit Hilfe der Psi-Materie aus den beiden Dispensern die Lücken und Löcher in der Schirmhülle zu schließen. Die von der Superintelligenz von dort abgezogene PSI-Materie kann jedoch nur zu 99,6 % ersetzt werden.

Auf der Scheibenwelt Wanderer entdecken sie einen diffusen Schleier von 2.600 km Durchmesser und 100 km Höhe. Über der Maschinenstadt sehen sie eine rotgolden leuchtende Kugel aufsteigen, die tränenartige Tropfen verliert und anschließend explodiert.

In der Schneise tobt nach wie vor ein hyperenergetisches Gewitter. Perry Rhodan erfährt von Piet Rawland, der sich an Bord der Sektorknospe aufhält, dass es noch ca. 1 Stunde bis zur Errichtung des raumtemporalen Saugtunnels, der das PARALOX-ARSENAL nach TALIN ANTHURESTA versetzen soll, dauern wird.

In der Zwischenzeit versammeln sich immer mehr Kegelstumpfraumer der Jaranoc an den Rändern des hyperenergetischen Chaos. Noch haben sie das Arsenal nicht geortet. Perry beauftragt die Piloten der Silberkugeln, die Flotte anzugreifen, um dort für möglichst viel Unruhe und Durcheinander zu sorgen, möglichst jedoch ohne die Schiffsbesatzungen zu töten.

Auf TALIN ANTHURESTA ist man der Meinung, dass die Explosion der rotgoldenen Kugel auf Wanderer von ES verursacht wurde. Die Präsenz der Superintelligenz ist deutlich spürbar. Sie ist anscheinend auf der Suche nach Nahrung. Anscheinend verspürt ES Angst … Todesangst …

Akika Urismaki und Pral begeben sich zu der Kopie der Maschinenstadt. Sie werden Zeuge, wie ES diese vernichtet und die dabei freiwerdende Energie in sich aufnimmt. Mit dem „Friedhof der Anthurianer“ geschieht das gleiche. Dabei entdeckt Pral, dass die Streustrahlung der Psi-Anteile, die beim Vergehen der Anthurianer entsteht, derjenigen der Netzweber entspricht und übermittelt diese Information an Perry Rhodan.

In der Halle der 1000 Aufgaben verfolgt derweil Whistler zusammen mit den dort anwesenden Wissenschaftlern, die Veränderung einiger Kartuschen, die offensichtlich ES betreffen, ohne dass der Sinn dieser Veränderungen wirklich erkennbar wird.

Es gelingt den Silberkugeln, die Flotte der Jaranoc aufzuhalten. Dann erscheint VATROX-VAMU. Seine Präsenz ist deutlich zu spüren, er greift jedoch nicht - noch nicht - an.

Es ist soweit. Neben dem PARALOX-ARSENAL entsteht eine Leuchterscheinung mit einem Durchmesser von 1.500 km und einer Länge von ca. 8.500 km. Doch der Versuch, das Arsenal zu versetzen, scheitert. Die Feinabstimmung war anscheinend nicht korrekt. Rawland will es noch einmal versuchen, benötigt für die notwendigen Einstellungsarbeiten jedoch abermals eine Stunde.

Die Schiffe der Jaranoc sind inzwischen näher gekommen und Rhodan muss den Piloten der Silberkugeln befehlen, nunmehr gezielt die Schiffe zu zerstören. Er denkt an die vielen tausend Lebewesen, die nun sterben müssen und weint, ohne es selber zu merken.

Auf Wanderer entsteht eine zweite Kugel, größer als die zuvor. ES hat sich manifestiert. Rasend vor Hunger und Todesangst zerstört er einige Scheibenwelten und nimmt die Energie in sich auf. Dabei vergreift er sich an dem Schutzschirm um das Wunder von Anthuresta. Ein Loch von 120.000 km Durchmesser entsteht.

Die Stunde ist vorbei. Bis jetzt haben die Silberkugeln die Übermacht der Jaranoc-Schiffe in Schach halten können, doch nun wird die Situation brenzlig. Abermals wird die Versetzung des Arsenals versucht, diesmal erfolgreich. Die Sektorknospe, das Arsenal und die Silberkugeln rematerialisieren 30.000 Lichtjahre entfernt an dem Ort, der dem Standort von TALIN ANTHURESTA im Psionischen Netz entspricht.

Rhodan schickt zwei der Kugeln, gesteuert von Betty Toufry und Eritrea Kush – die sich freiwillig gemeldet haben – via TALIN ANTHURSTA und Talanis zur Erde.

Alarm! Eine diffuse energetische Erscheinung, die Höchstwerte im UHF-Bereich des hyperenergetischen Spektrums emittiert, ist im Anflug. VATROX-VAMU, im Vollbesitz seiner Kräfte, scheint zu kommen!

Metadaten

Dieser Roman wurde von McFeratu zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 16. Mai 2011 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 1933 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com