Perry Rhodan Heft Nr. 2551

Das Wunder von Anthuresta

Ein merkwürdiges Wesen sucht seinen Meister -
und trifft auf die Terraner

von Michael Marcus Thurner

tibi
Tibi: Dirk Schulz

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Terraner erforscht einen Handelsstern.
Clun’stal Niemand - Ein Kristallwesen wird wiedergeboren.
Lloyd / Tschubai - Das Konzept sieht sich aus dem Konzept gebracht.
Mikru - Ein Avatar verlässt sein Schiff.
Myles Kantor - Der Wissenschaftler ist nur eine Psi-Folie, entscheidet aber womöglich über das weitere Schicksal der JULES VERNE.

An Bord der JULES VERNE übt die Psi-Folie Chucan Ticas, die meistens in der Gestalt von Myles Kantor erscheint, ihre Schreckensherrschaft aus. Sie terrorisiert die ganze Besatzung durch die Implementierung schmerzhafter Halluzinationen, kündigt an, demnächst das Schiff ganz übernehmen zu wollen, wenn sie erst einmal die Inhalte der anderen beiden Folienkonglomerate aufgenommen habe, wird zunehmend stärker auch materiell präsent und kontrolliert insbesondere die Gedanken und Aktivitäten von Chucan Tica besonders misstrauisch. Dieser ist bemüht, durch nichts zu verraten, dass er versucht, mehr Erkenntnisse über die Psi-Folien zu gewinnen und letztlich eine Abwehrmöglichkeit zu entwickeln.

Die Abwehr dieser Gefahr hat auch Mikru im Sinn, die ihr Schiff MIKRU-JON nicht nur heimlich aus der JULES VERNE entfernt hat, sondern auch Perry Rhodan bei der Erkundung des Handelssterns gefolgt ist. Dort erläutert sie ihm ihre Planungen zur Beseitigung der Psi-Folien. Es gelingt Perry Rhodan, seine Folie in der Gestalt von Thora davon zu überzeugen, dass sie eine bessere Zukunft erwartet, wenn sie, die bereits im Kampf von Mikru besiegt wurde und in ihr aufgegangen ist, den Widerstand gegen weitere Kämpfe aufgibt, der Mikru bisher an einer Auseinandersetzung mit dem nächsten Gegner gehindert hat. So gestärkt wendet sich Mikru diesem zu, der Psi-Folie Drrdin, die aus dem Unterbewusstsein von Ramoz erzeugt wurde und nur für diesen bisher sichtbar war. Gemeinsam mit Perry Rhodan, der Mikru in diesen Kampf begleitet, gelingt es ihr schließlich, alle Gefahren zu überwinden und auch die in Drrdin enthaltenen Folien zu assimilieren. Inzwischen hat Chucan Tica seine Vorbereitungen abgeschlossen und ruft mit Hilfe der von ihm ermittelten Psi-DNS die im Handelsstern befindlichen Psi-Folien auf die JULES VERNE. Während sich Myles Kantor noch in der Vorfreude auf ein weiteres Anwachsen seiner Kräfte ergeht, materialisiert Mikru in Chucans Labor und lässt der letzten existierenden Psi-Folie keine Chance. Die JULES VERNE ist wieder frei, die Funkblockade gegenüber dem Einsatzkommando auf dem Handelsstern kann aufgehoben werden.

Während Rhodan aufgrund der Erkenntnisse des ersten Vorstoßes in den Handelsstern über mögliche Zusammenhänge zwischen den Anthurianern und ES beziehungsweise dessen frühere Aufspaltung in ES, ESTARTU und ANTI-ES sinniert, dabei auch feststellt, dass eine Kartusche mit der Abbildung des Handelssterns und der Scheibenwelten in der Halle der 1000 Aufgaben vorhanden ist, versucht der Wächter des Handelssterns weiterhin, sich aus Hyperkristallen zusammenzusetzen und seine Identität wiederzufinden. Ihm ist bewusst, dass dies nur im Zusammengehen mit seinem Meister Fogudare geschehen kann und dass er möglicherweise Hilfe braucht, um Fogudare aufzufinden. Clun’stal Niemand, wie sich das Wesen provisorisch nennt, gehört zu den Kristallingenieuren und fühlt sich für die Bewachung von Talin Anthuresta, dem Wunder von Anthuresta, zuständig. Ihm wird bewusst, dass die Eindringlinge zu viel mentale Ähnlichkeit mit Fogudare haben, als dass sie wirklich böse sein könnten und dass seine bisherigen stürmischen Kontaktversuche, von Tschubai/Lloyd und seinen Begleitern eher als Bedrohung empfunden worden sind. Er nähert sich deshalb nun vorsichtiger und bittet um Unterstützung bei seinem Weg zu Fogudare. Er leitet seine Begleiter dann zum so genannten Friedhof, den er alleine nicht hätte aufsuchen können. Hier stehen Perry, Mondra und Tschubai/Lloyd ungezählten riesigen, steinernen Walen gegenüber, von denen sich einer auf die Eindringlinge stürzt, die nur knapp entkommen können. Clun’stal informiert sie, dass die steinernen Wale nicht leben, sondern nur von Fogudare gesteuert werden. Dieser ist der einzige noch lebende Vertreter seiner Spezies im Wunder von Anthuresta, da alle anderen beim Großen Gesang gestorben sind. Allerdings ist auch er nunmehr durch den viel zu langen Schlaf und die davor liegenden Anstrengungen überfordert und in einem Wasserbecken schwimmend dem Wahnsinn verfallen. Durch Clun’stal bittet Fogudare um seinen Tod und Perry fühlt sich schließlich verpflichtet, diesem Wunsch auch im Interesse der eigenen Sicherheit nachzukommen, da Clun’stal nicht in der Lage ist, den entsprechenden Schalter umzulegen.

Aus noch unbekannten Gründen ist inzwischen die Funkverbindung zur JULES VERNE wieder unterbrochen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Kritikaster zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 12. July 2010 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2161 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com