Perry Rhodan Heft Nr. 2520

Grenzgängerin des Schleiers

Sie erforschen Far Away -
Kristallschiffe stoßen in den Sternhaufen vor

von Hubert Haensel

tibi
Tibi: Alfred Kelsner

Hauptpersonen:

Timber F. Whistler - Der Administrator muss sich in einer schweren Krise bewähren und kann dabei auf erfahrene Hilfe bauen.
Perry Rhodan - Der Terraner bringt offenbar die Ereignisse in Bewegung.
Conail Skali - Die Grenzgängerin des Sextadim-Schleiers wird mit einer neuen Bedrohung konfrontiert.
Dr. Kom Agonis - Der epsalische Mineraloge, Grabungstechniker und Kosmo-Historiker stößt auf gefährliche Edelsteine.
Makron - Ein Unither wird Zeuge einer gefährlichen Materialisation.

Am 17. Januar 1463 NGZ erreicht Perry Rhodan an Bord der zerlegten MIKRU-JON in Begleitung von Mondra Diamond und Icho Tolot den Polyport-Hof NEO-OLYMP im Stardust-System. Sofort nach seiner Ankunft legt er die Transferkaminfunktion ebenso wie den Polyport-Funk mit Hilfe seines Controllers still, um der Frequenzmonarchie keine Anhaltspunkte für die Lokalisierung des Polyport-Hofs zu bieten.

Nach dem Austausch erster grundsätzlicher Informationen führt ihn Administrator Whistler zu dem im Koma liegenden Wesen mit dem Aussehen von Ras Tschubai. Dieses spürt zwar offensichtlich die Anwesenheit Rhodans, kann sich aber nicht verständlich artikulieren. Es gerät durch seine verzweifelten Bemühungen in höchste gesundheitliche Gefahr, so dass das Treffen abgebrochen werden muss.

Perry Rhodan begibt sich im Anschluss in die Zentrale der tausend Aufgaben, um einen Eindruck vom zweiten Galaktischen Rätsel zu gewinnen. Bei der Besichtigung der oberhalb der Halle liegenden Käfigtransmitteranlage, gibt Rhodan versuchsweise eine schon früher von den untersuchenden Wissenschaftlern ausprobierte Zahlenkombination ein und bewirkt dadurch überraschenderweise eine Aktivierung der Anlage. Zu einer weiteren Erforschung fehlt allerdings die Zeit, denn gleichzeitig kommt es an mehreren Stellen in Far Away zu besorgniserregenden Entwicklungen, denen zuerst begegnet werden muss.

Von Bord der Grenzgängerstation Sionis, die sich nur dreieinhalb Lichtwochen von der sechsdimensionalen Schleierbarriere entfernt aufhält, kann in ersten Messungen festgestellt werden, dass der Raumsektor Far Away Teil einer Ringgalaxis ist, die durch den Zusammenprall zweier Galaxien entstanden ist. Diese ist aber offensichtlich anhand der vorliegenden Daten nicht als bereits bekanntes Weltallobjekt identifizierbar. Den Wissenschaftlern an Bord der Grenzgängerstation wird deutlich, dass der Barrierenschleier von außen mit schweren Waffen bearbeitet wird. Nach seinem Verwehen nehmen zehn Schlachtlichter der Frequenzmonarchie Kurs auf Sionis, zerstören dort archäologische Artefakte und vernichten die Besatzung der Grenzgängerstation ohne Vorwarnung und ohne erkennbaren Sinn.

Auf einem unbedeutenden Planetoiden innerhalb von Far Away stirbt derweil die Besatzung des Prospektorenschiffes PROSPERO, als sich verborgene Hangars öffnen, die mit Schlachtlichtern gefüllt sind. Die letzten überlebenden Prospektoren flüchten mit ihrem Schiff in den Ortungsschatten einer nahegelegen Sonne, um das weitere Geschehen zu beobachten. Als jedoch zwei Tage später eine Flotte aus dem Stardust-System eintrifft, finden sie von den kristallförmigen, rotschimmernden Schiffen keine Spur mehr.

Auf Katarakt materialisiert zwischenzeitlich die immaterielle Stadt Amethyst zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit. Die daraufhin herbeieilenden Wissenschaftler und auf der Suche nach den Zellaktivatoren befindlichen Glücksritter werden von fremden Wesen, die die Stadt verlassen, niedergeschossen. Bei diesen Fremden handelt es sich um große, stämmige, schwanzbewehrte Wesen mit dreieckigen, keilförmigen Köpfen, kräftigen, gebogenen Schnäbeln, armlangen, spitzen Hörnern und knöchernen, stachelartigen Nackenschilden. Schutztruppen stellen sich schließlich den Fremden entgegen und versuchen, die vielen Hundert Raumschiffe der Fremden, die Richtung NEO-Olymp aufbrechen, abzufangen. Zusätzlich sind sie bemüht, durch den Einsatz von Paratron-Riegelfeldern Amethyst-Stadt zu isolieren und mögliche Nachschubwege der Fremden abzuschneiden.

Nachdem sein Controller ihm mitteilt, dass sich auf dem Gebiet von Far Away ein weiterer Polyport-Hof befindet, der soeben aktiviert wurde, beschließt Perry Rhodan der Aufklärungsflotte später mit der schnelleren MIKRU-JON zu folgen. Erst beschäftigt er sich aber noch mit den Kartuschen in der Zentrale der tausend Aufgaben und findet dort eine, die das Gebiet von Far Away darstellt, in dem es sechs kreisförmige Markierungen gibt, die aus jeweils zweiundzwanzig nach Größe geordneten fünfzackigen Sternen bestehen. Auf dem Flug zum zweiten Polyport-Hof begleiten ihn Verteidigungsminister Legrange und Vizeadmiral Lexa. Icho Tolot dagegen bleibt zur Unterstützung von Administrator Whistler auf Aveda im Stardust-System.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Kritikaster zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 08. Dezember 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2252 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com