Perry Rhodan Heft Nr. 2506

Solo für Mondra Diamond

Unterwegs in einem Polyport-Hof -
zwei Terraner und ein Haluter auf Erkundung

von Michael Marcus Thurner

tibi
Tibi: Jorg de Vos

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Unsterbliche schachert mit dem Befehlshaber der Handelsstadt.
Mondra Diamond - Sie setzt ihre Fähigkeiten ein, die sie als Zirkusartistin erlernt hat.
Icho Tolot - Der Haluter sorgt sich um seine »Kleinen«.
Ulocco Lo’tus - Der Troyke sinnt auf Verrat.

Mondra Diamond wird von Aasin und seiner Schutztruppe in einen Hinterhalt gelockt. Unter der Bedingung, dass ihre Begleiter freies Geleit erhalten, ergibt Mondra sich. Aasin hält sich nicht an die Abmachung und tötet die Wagokos. Anschließend betäubt er Mondra mit einem Paralysator und sperrt sie in eine Zelle.

Als Mondra erwacht, gelingt es ihr noch eine Weile als gelähmt zu gelten, bis sie sich erholt hat. Dadurch kann sie in einem Überraschungsangriff ihren Wächter überwinden. Sie nimmt dessen elektrische Nagelfeile an sich und öffnet mit dieser die Schrauben eines Entlüftungsgitters. Durch den Entlüftungsschacht beginnt eine für Mondra körperlich auszehrende Flucht, in deren Verlauf sie von Nagetieren gebissen wird, was eine Blutvergiftung zur Folge hat.

Am Ende ihrer Kräfte findet Mondra doch noch einen Weg aus dem Entlüftungsschacht heraus und sie findet glücklicherweise ihren Serun in einem Lagerraum. Sie überwindet die beiden Wächter und schlüpft in den Serun, der sie aufgrund ihrer schweren Verletzungen umgehend erst einmal in den Ruheschlaf versetzt.

Als sie wieder aufwacht, verkündet der Serun, er habe durch Datenauswertung des Controllers einen Zugang ins Innere der Station gefunden. Mondra findet diesen Zugang und kann ihn mit Hilfe des Controllers öffnen, woraufhin sich die KI des Polyport-Hofes ihrem Kommando unterstellt. Mondra lässt die MIKRU-JON vom Raumhafen ins Innere der Station transportieren und regeneriert sich an Bord des Schiffes. Die MIKRU-JON bildet einen weiblich gestalteten Avatar mit männlicher Stimme namens Mikru aus, durch dessen Mund sie Mondra darum bittet, sie auf der weiteren Reise mitzunehmen. Ein Durchgang durch die Transferkamine  stelle kein Problem dar, da sie sich dreiteilen könne, weil sie zu eben diesem Zweck auch konstruiert wurde.  Mondra stimmt zu.
Perry Rhodan versucht derweil mit Icho Tolot beim Markleiter Ulocco Lo’tus die Freilassung Mondra Diamonds zu erwirken. Der Troyke, der seine Gefühle mittels eines eigens dafür gezüchteten Tumors im Hirn kontrolliert, versucht die Verhandlungen zu dominieren, doch Perry behält aufgrund seiner jahrelangen diplomatischen Erfahrung die Oberhand.

Nachdem erkannt wurde, auf welchem Weg Mondra Diamond geflohen ist, begeben sie sich mit einigen Untergebenen Ulocco Lo’tus auf die Suche nach ihr. Dabei überlegt der Troyke immer wieder, wie er Perry und Icho überwältigen könnte. Schließlich finden auch sie den Zugang zum Inneren der Polyport-Station und werden dort von Mondra begrüßt. In diesem Moment aktivert Ulocco Lo’tus eine paralysatorähnliche Waffe, die er im Bauch eines Untergebenen versteckt hat. Er hat jedoch die Stärke Icho Tolots unterschätzt. Dem Haluter kann die Waffe nichts anhaben. Er holt sie aus dem Magen des  Troyken und deaktiviert sie.

Mondra, Icho und Perry beschließen, sofort in die Milchstraße zurückzukehren und die MIKRU-JON mitzunehmen. Für den intergalaktischen Transfer ist jedoch bei der Benutzung mit den ihnen zur Verfügung stehenden begrenzten Controllern ein höher gestellter Hof, mindestens ein Distribut-Depot,  notwendig. Sie entscheiden sich deshalb, den Polyport-Hof OROLOGION in der Galaxis Diktyon anzusteuern, da dieser nur geringe Transferaktivität aufweist und deshalb – so hoffen die Galaktiker – noch nicht von der Frequenzmonarchie besetzt sein könnte.

Bevor sie gehen warnen sie Ulocco Lo’tus vor dem bevorstehenden Angriff der Frequenz-Monarchie. Dieser verzichtet auf die Evakuierung des Marktes und kann wenige Tage später nur Hilflos mit ansehen, die die Dakurta den Hof mit roher Gewalt übernehmen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Wolfgang Ruge zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 05. September 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2375 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com