Perry Rhodan Heft Nr. 2479

Technomorphose

Die JULES VERNE im Umbau -
der Raumer geht in einen neuen Einsatz

von Arndt Ellmer

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Largo Fantain - Ein Kristallspezialist wird zum Kristallagenten.
Lanz Ahakin - Der Kommandant der JULES VERNE treibt seine Leute unermüdlich voran.
Perry Rhodan - Der Expeditionsleiter der JULES VERNE sorgt sich um die Zukunft.
Der Nukleus - Das Geisteswesen trifft vor Hangay ein.

An Bord der nach wie vor in ihre drei Teile zerlegten JULES VERNE werden vermehrt verzerrte Abbilder von Metaläufern entdeckt, die irgendwelche Botschaften abgeben, aber wegen der Verzerrungen der Nachrichten nicht verstanden werden können. Etliche der installierten Metaläufer-Aggregate haben sich selbstständig aktiviert und verändern im Schiff ihren Standort, so dass der Ausdruck der „sich selbst konfigurierenden Hardware“ die Runde macht. Geheimnisvolle Säulen lösen Teile von sich ab und verändern sich zu Prismatoiden, die im Schiff umherschwirren. Am ehemaligen Standort der längst ausgebauten Virtuellbildner erschaffen diese Prismatoiden 13,5 Meter durchmessende Kugeln, die frappierend Golfbällen ähneln. In allen drei Einzelzellen der JULES VERNE werden jeweils drei dieser „Golfbälle“ entdeckt. Eine an Bord entdeckte Anomalie in einem Konferenzraum verändert diesen in einen gleißend weißen Raum, in dem offensichtlich nicht nur optische Sinneswahrnehmungen verzerrt werden. Welchen Zweck dieser Umbau hat, bleibt den Terranern bislang aber verborgen.

In emsiger Arbeit wird die teils zerlegte JULES VERNE von den Technikern und Robotern des Tenders ALPHA ZENTRA repariert und neu ausgestattet. Neue HAWK-III-Konverter werden ebenfalls in das Hantelraumschiff eingebaut, obwohl diese noch gar nicht getestet worden sind. Schließlich kann am 6. August 1347 NGZ der Abschluss der Umbauarbeiten verkündet werden, doch Perry Rhodan gibt noch keine Startfreigabe zur Erprobung. Am 20. August trifft der Nukleus über dem Asteroidenmond Cala Impex ein. Rhodan, der keine Zeit verlieren möchte, fordert den Nukleus zum Handeln auf, aber dieser sagt lediglich, dass er auf ESCHER warte. 400 Lichtjahre von Cala Impex entfernt lösen sich die Teile des Hantelraumers von der Tenderplattform. Nachdem die drei Teile der JULES VERNE wieder verbunden worden sind, werden erste Testflüge mit den konventionellen terranischen Triebwerken absolviert, bei denen sich keinerlei Probleme ergeben. Nur beim ersten Testflug mit den neuen HAWK-III-Triebwerken kommt es zu unerklärlichen Kursabweichungen. Dagegen bewährt sich das neue Trafitron-Triebwerk der Metaläufer hervorragend. Die nach wie vor geringe Ladung an Psi-Materie kann in einem neunstündigen ausgedehnten Ladevorgang im Ortungsschutz einer Sonne um zwei Gramm gesteigert werden. Die Trafitron-Triebwerke erreichen mühelos einen Überlichtfaktor von 250 Millionen, wobei dies noch längst nicht die Obergrenze des Machbaren darstellt.

Während dieser Testphase erfassen die Kantorschen Ultra-Messwerke nahe dem Grenzwall eine starke UHF-Strahlungsquelle, die eine Pulsfolge aussendet. Auswertungen dieser Pulsfolge ergeben den Begriff „Ruumaytron“. Und tatsächlich wird am Ausgangspunkt der Pulsfolge ein Quell-Klipper entdeckt, dem eine starke Strangeness-Strahlung anhaftet. Dieser Quell-Klipper muss daher vor Kurzem aus einem anderen Universum hierher gewechselt sein. Perry Rhodan vermutet die sieben Wasserstoff-Mächtigen an Bord, denn mit dem Quellklipper Ruumaytron haben sich Nuskoginus und seine Mitstreiter seinerzeit von den Terranern verabschiedet. Da der Klipper von mehreren Traitanks bewacht wird, interpretiert Rhodan die Pulsfolge als einen Hilferuf und fliegt ihn im Schutz des Paros-Schattenschirms und unter Nutzung des Trafitron-Triebwerks an. 42 Traitanks bewachen den Quell-Klipper, von denen die JULES VERNE mit ihren neu eingebauten VRITRA-Kanonen 25 Einheiten vernichten kann, bevor sich die restlichen 17 Einheiten fluchtartig zurückziehen. Rhodan kann den Quell-Klipper wegen der starken Strangeness-Strahlung nach wie vor nicht erreichen. Ein Funkkontakt zu den sieben Mächtigen kann auch nicht hergestellt werden, aber die Pulsfolge ändert sich plötzlich. Die Auswertung ergibt die beiden Wörter „46 Prozent“. Bevor die JULES VERNE sich absetzen kann, wird sie von 242 Traitanks und 7 Dunklen Ermittlern eingekreist – eine Flucht erscheint aussichtslos. Über dem blauen Pult des Trafitrons erscheint unvermittelt das Abbild eines Metaläufers, der lapidar erklärt, dass die Krisenlage ermittelt wurde und aus diesem Grund die einmalige Ladung eines Hypervastor-Blitzes verbraucht werden kann. Rhodan reagiert sofort und lässt den Befehl dazu vom blauen Pult ausführen. Der Hypervastor-Blitz erweist sich als das hyperenergetische Äquivalent einer Blendgranate, das die Ortungen der Chaostruppen für mehrere Minuten außer Gefecht setzt. Rhodan ordnet einen tangentialen Vorbeiflug am Quell-Klipper Ruumaytron an, nimmt diesen per Zugstrahl in Schlepptau und lässt die JULES VERNE auf 46 Prozent der Lichtgeschwindigkeit beschleunigen. Sein Verdacht bestätigt sich, als exakt bei Erreichen von 46 Prozent der Lichtgeschwindigkeit der Quell-Klipper verschwindet und die UHF-Strahlung schlagartig abnimmt. Die Traitanks können die JULES VERNE wegen der Blendung nicht verfolgen, so dass diese sich ungefährdet absetzen kann. Weder von Ruumaytron noch von den sieben Mächtigen erhält Perry Rhodan eine weitere Nachricht – auch nicht in den kommenden Tagen.

Erst am 15. September 1347 NGZ erhält der Terraner neue Nachrichten, diesmal allerdings von einer soeben über Cala Impex eingetroffenen OREON-Kapsel. Deren Androiden-Besatzung erstattet Bericht über die Wahl von Kantiran zum neuen Patron und darüber, dass der bewaffnete Kampfeinsatz der Friedensfahrer beschlossen wurde. Mit der Reaktivierung von weiteren Bahnhöfen hofft man, noch im Oktober 1347 NGZ ein erstes Kontingent nach Cala Impex schicken zu können. Da Kantiran Kamuko wiedergefunden hat, werde Perry Rhodan als Zugabe möglicherweise die Nachtlicht-Rüstung erhalten, so der weitere Inhalt der Funkbotschaft. Als Alaska Saedelaere die Nachricht von der Nachtlicht-Rüstung erfährt, macht er sich unverzüglich auf den Weg in die Zentrale der JULES VERNE, weil er dringend mit Perry Rhodan sprechen muss.

Metadaten

Dieser Roman wurde von D. H. zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 23. Februar 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2476 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com