Perry Rhodan Heft Nr. 2472

TRAICOON 0096

Der Duale Kapitän unter Druck -
und die Mikro-Bestien im Einsatz

von Michael Marcus Thurner

tibi
Tibi: Dirk Schulz

Hauptpersonen:

Roi Danton - Perry Rhodans Sohn tarnt sein Schiff und begibt sich auf die Jagd.
Zerberoff - Der Duale Kapitän wird über eine merkwürdige Ortung informiert.
Senego Trainz - Der Anführer der Mikro-Bestien fordert mehr Trainingszeiten für seine Leute.
Rinka Porol - Die Mikro-Bestie begreift sich als weiblich.
Awoko - Der Kalbaron muss unter einem unberechenbaren Kapitän dienen.

Nach seinem Gespräch mit Fawn Suzuke verlässt Roi Danton mit der DARK GHOUL das Solsystem, um den Aufenthaltsort eines Dual ausfindig zu machen. Der gemeinsam mit der Sprecherin des Nukleus ausgearbeitete Plan sieht vor, einen Dual mittels des erhaltenen Atrentus-Verfahren von seinen beiden Krallen zu befreien, um ihn als Agenten auf CRULT einschleusen zu können. Um die Verunsicherung des Progress-Wahrers weiter zu steigern, beabsichtigt der Nukleus, zwei kleine Bomben, sogenannte Psi-Emitter, zu zünden. Roi Danton bringt eine kleine Box mit an Bord, die nach seiner Aussage unbedingt in die Anthrazit-Sphäre des Progress-Amtes auf CRULT transportiert werden muss. Was sich in dieser Box befindet und was sie bezwecken soll, das behält der Terraner aber für sich.

Nach sechs Tagen, in denen die Terraner an Bord die Funksprüche der Kolonne abhören, werden sie fündig und erhalten Informationen über den Aufenthaltsort des Dual Zerberoff, der sich auf TRAICOON 0096 – 2000 Lichtjahre von Sol entfernt – in der Nähe des Planeten Woodlark im System Claysons Stern aufhält. Auf TRAICOON 0096 laufen alle Informationen zur Auswertung zusammen, die sich mit der Umgebung des Solsystems befassen. Mit seinen Analysen der Raumschiffsbewegungen in einem Kreis von gut 1000 Lichtjahren um das Solsystem kommt Zerberoff in seinen Überlegungen der Existenz von BACKDOOR sehr nahe. Darüber hinaus erregen zwei bislang nicht identifizierte Ortungsschatten die Aufmerksamkeit des Dual. Beim ersten handelt es sich um einen rund 100 Kilometer durchmessenden Ortungsschatten, der zweite wird mit rund 1000 Kilometer Durchmesser angegeben. Zerberoff setzt seinen Kalbaron Awoko auf die Untersuchung dieser Ortungen an.

Unter dem Vorwand, in einem Kampf beschädigt worden zu sein, nähert sich die DARK GHOUL unter Angabe einer falschen Schiffskennung, die von einer erst kürzlich zerstörten Chaoseinheit stammt, dem Kolonnen-Fort und erhält Zugang zu einem der Reparaturdocks. Roi Danton weist derweil die Maskentechniker an Bord an, seine Dantyren-Ersatzmaske derart umzubauen, dass sie durch das Aufsetzen eines Ganschkarenkopfes zu einer Kopie von Zerberoff wird. Der ehemalige Freifahrer ahnt, dass ihm diese zusätzliche Maske noch von Nutzen sein wird. Womit die Terraner aber nicht rechnen ist die Tatsache, dass man an Bord des Kolonnen-Forts längst gemerkt hat, dass die Kennung der DARK GHOUL gefälscht ist. Zerberoff wird die richtige Kennung, nämlich die 1.199.188, in die Zentrale übermittelt. Als der Dual die Information bekommt, dass diese Kolonneneinheit im Geheimauftrag von Antakur von Bitfeld unterwegs ist, vermutet Zerberoff eine geheime Kontrolle seiner Tätigkeiten durch den Progress-Wahrer. Zerberoff muss annehmen, dass man ihm auf CRULT immer noch nicht vorbehaltlos traut und er weist daher seinen Kalbaron an, diese falsche Registernummer einfach zu ignorieren.

Zehn Mikrobestien unter der Führung von Senego Trainz können mit Hilfe der Kennungscodekenntnisse von Dantyren unbemerkt bis in den Zentralsektor des Kolonnen-Forts vordringen, wo sie eine geheime Operationsbasis in unmittelbarer Nähe zu Zerberoffs Privatgemächern einrichten. Roi Danton und einige terranische Mediker werden von den Mikrobestien in den Zentralbereich eingeschleust, wo sie in Zerberoffs Privatgemächer eindringen und den Dual rechtzeitig paralysieren können, bevor dieser in den singulären Intellekt wechseln kann. Während die Mikrobestien Zerberoffs Begleitroboter zerstören, machen sich die Mediker, unterstützt von der medizinisch begabten Mikrobestie Khiz Turagga, daran, das Atrentus-Verfahren an dem paralysierten Dual anzuwenden. Selbst in der Paralyse ist Zerberoffs Widerstand stark zu spüren, und nur durch die permanente Stabilisierung von Herz und Kreislauf verhindern die Mediker, dass der Dual an den Folgen des Eingriffs verstirbt. In den folgenden drei Tagen, die der Dual im Dämmerzustand bis zum erneuten Erwachen verbringt, entdeckt Roi Danton Zerberoffs noch nicht an CRULT abgesandte Empfehlung, das Solsystem zu vernichten. Auch das Ortungsecho des Auftauchens von CHEOS-TAI fällt dem Terraner in die Hände. Kurz bevor Zerberoff erwacht, wünscht Kalbaron Awoko dringend den Dual zu sprechen. Danton nimmt dies Gespräch ohne Bildkontakt an, indem er sich mit Hilfe eines Stimmmodulators als Zerberoff ausgibt. Als Awoko die Ortung einer 1126 Kilometer durchmessenden goldenen Kugel bestätigt, lässt Danton den Kalbaron über Funk wissen, dass er sich diesbezüglich sofort in die Zentrale begeben werde. In der vorbereiteten Zerberoff-Kokonmaske schwebt Roi Danton auf einem Koffter in die Zentrale und stellt den Kalbaron im Schutz eines Sichtschirms zur Rede. Dabei lässt er die Strahler des Koffter auf das Gesicht des Kalbarons richten, so dass dieser nur ein ungenaues Bild des Dual erkennen kann. Die Ortung des GESETZ-Gebers sei von einem Passiv-Satelliten aufgefangen worden, teilt Awoko dem vermeintlichen Dual mit. Roi Danton weist Awoko an, den Passiv-Satelliten zu vernichten und sämtliche Informationen über das Auftauchen der goldenen Kugel ihm zu übergeben. Es gelingt ihm, den Kalbaron von der Notwendigkeit dieser Maßnahme zu überzeugen, weil diese erhaltene Information so brisant ist, dass außer ihm selbst nur der Progress-Wahrer davon Kenntnis erhalten dürfte. Im Wissen, alle Informationen über CHEOS-TAI gelöscht zu haben, verlässt Roi Danton in seiner Maske die Zentrale und begibt sich zurück in die Privatgemächer des Duals. Dort ist Zerberoff erwacht und registriert, dass der Einfluss der beiden Krallen des Laboraten erloschen ist. Während Aroff die Terraner als Befreier und Verbündete sieht, bleibt Zerbone nach wie vor skeptisch und will abwarten, welche Seite ihm künftig das bessere Angebot machen kann. Trotz dieser inneren Zerrissenheit der beiden Dualhälften untereinander scheint Roi Danton dem Dual zu vertrauen, da er ihm freie Handlungsvollmacht gewährt, als Kalbaron Awoko den Dual in einer wichtigen Angelegenheit zu sprechen wünscht. Awoko hat zwar die Anweisungen des Dual ausgeführt und alle Unterlagen über die goldene Kugel vernichtet, wundert sich aber darüber, dass Zerberoff den automatisch stattfindenden Gesprächsmitschnitt nicht auch hat löschen lassen. Im Glauben, Zerberoff sei nicht ganz bei Sinnen, sieht der Kalbaron hier eine Chance, den verhassten Dual möglicherweise absetzen zu können. Nachdem die Terraner alle Beweise ihrer Anwesenheit in Zerberoffs Quartier beseitigt und sich versteckt haben, lässt Roi Danton das Schott öffnen.
Zerberoff besteht seine „Feuertaufe“, indem er die Anwesenheit der Terraner nicht verrät und Awoko und seine Begleiter die endogene Qual spüren lässt, damit sie sich ihm wieder fügen. Nach dieser Demütigung seiner Untergebenen bedauert Zerberoff in einem anschließenden Gespräch mit dem Terraner, dem Kalbaron solche Qualen zugefügt zu haben. Roi Danton erkennt, dass der Dual einerseits dankbar für seine Befreiung, andererseits aber auch von einem nahezu unstillbaren Hass auf den Progress-Wahrer gezeichnet ist und weiht Zerberoff in seinen Plan, CRULT anzugreifen, ein. Wenn die Verunsicherung des Progress-Wahrers durch das Eingreifen des Nukleus gesteigert wird, ist davon auszugehen, dass Antakur von Bitfeld weitere Truppen, verstärkt durch Duale, um CRULT zusammenzieht. Der Dual und Danton einigen sich darauf, dass dieser dem Traitank 1.199.188 die Möglichkeit zum Einschleusen nach CRULT geben wird, wenn er erwartungsgemäß dorthin berufen wird. Unbehelligt gelangen Roi Danton und seine Mitstreiter wieder an Bord der DARK GHOUL, mit dem sie TRAICOON 0096 vorübergehend verlassen wollen, um Reginald Bull und dem Nukleus im Solsystem Bericht zu erstatten. Kurz vor dem Abflug transportieren Roboter etliche Kisten an Bord der DARK GHOUL. Diese enthalten ein Geschenk von Zerberoff – 3000 voll einsatzfähige Kampfanzüge für die Mikrobestien.

Nachdem der Traitank abgeflogen ist, sendet Zerberoff seinen Bericht an CRULT. In diesem empfiehlt er dem Progress-Wahrer, die Truppen für die Belagerung des Solsystems zu reduzieren, da seiner Meinung nach die Ressourcenerhebung im Solsytem nach wie vor anzustreben ist.

Metadaten

Dieser Roman wurde von D. H. zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 04. Januar 2009 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2660 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com