Perry Rhodan Heft Nr. 2457

Dantyrens Rückkehr

Roi Danton auf geheimer Mission -
seine Helfer sind die Mikro-Bestien

von Arndt Ellmer

tibi
Tibi: Alfred Kelsner

Hauptpersonen:

Roi Danton - Perry Rhodans Sohn muss seine Albträume besiegen, um sich seiner Vergangenheit zu stellen.
Reginald Bull - Der Residenz-Minister schlägt einen gewagten Plan vor.
Senego Trainz - Der Anführer der Mikro-Bestien zieht in seinen ersten Einsatz.
Cis Sikkor - Der ganschkarische Kalbaron begegnet einem alten Bekannten.

Am 25. April 1347 NGZ lässt Roi Danton die Mikro-Bestien eine letzte große Übung für den Ernstfall abhalten, in deren Verlauf Mor Frant eigene Pläne schmiedet und den gewählten Anführer Senego Trainz ausschalten will. Dabei wird Mor Frant allerdings von dem Mediker der Mikro-Bestien, Khiz Turagga, erschossen. Turagga rettet somit Senego Trainz das Leben.
Die Kantorschen Messwerke entdecken derweil zwischen den Chaosgeschwadern, die das Solsystem umkreisen, ein gigantisches UHF-Potential, welches den Kristallschirm umrundet und auszukundschaften scheint. Kurz darauf ist es aber spurlos verschwunden und erscheint auch nicht wieder. Dennoch schlagen bei der terranischen Führung alle Alarmglocken an. Ein Einsatz unter der Leitung von Roi Danton wird nicht nur wahrscheinlicher, sondern sogar zwingend notwendig und man ist sich klar darüber, dass dies nur in der Maske des Dantyren erfolgen kann. Daher erklärt Danton sich letztendlich damit einverstanden, für den kommenden Einsatz „Maske“ zu machen. An Bord der LEIF ERIKSSON II begibt er sich in Begleitung der Mikro-Bestien und vieler TLD-Agenten in die Southside der Galaxis zum gut 27.000 Lichtjahre entfernten Awful-System, welches nach Major Alexander Awful benannt wurde, der das System im Jahr 2211 n. Chr. entdeckt hatte. Aus den mentalen Rückkopplungen mit Dantyren weiß Danton, dass sein Dual-Klon auf Awful schon einmal Kontakt zum dortigen Kalbaron Cis Sikkor gehabt hat, der einen kleinen Funk- und Ortungsstützpunkt der Terminalen Kolonne leitet. Mit diesem Umweg über einen schwach besetzten Außenposten will Danton einen Traitank in seine Gewalt bringen. Zahlreiche Kokonmasken werden dann die TLD-Agenten in Ganschkaren und Mor`Daer verwandeln – auch die Mikro-Bestien erhalten Ganzkörpermasken, die sie in die blaugrauen Kämpfer TRAITORs verwandeln. Senego Trainz ernennt auf dem Flug nach Awful Doray Celvius zu seinem neuen Stellvertreter.

Die besten Techniker, die mit an Bord der LEIF ERIKSSON II gegangen sind, erschaffen auf dem Flug eine Kokonmaske, die der Yrendir-Hälfte des ehemaligen Dual bis aufs Letzte gleicht. Da keinerlei Technik in der Maske vorhanden sein darf, wird das Innenleben mit echten Knochen von gefallenen Mor´Daer ausgestattet. Die erste „Anprobe“ der Maske lässt Danton das ganze Ausmaß seiner kommenden Leiden ermessen, denn der Terraner muss seinen Körper sehr stark dehnen und strecken, damit er überhaupt den Dual „spielen“ kann. Mehrere Tage mit härtestem Training und mehrere Verbesserungen der Kokonmaske sind nötig, bis Danton lernt, sich so zu bewegen, wie man es von dem ehemaligen Dual kannte. Ständige Schmerzen aufgrund der Verrenkungen innerhalb der Maskierung werden ihm aber nicht erspart bleiben. Am 8. Mai 1347 NGZ wechselt er, begleitet von 600 Mikro-Bestien, an Bord eines Minor-Globe-Beiboots der JANUS-Klasse. Dieses wurde fast vollständig zum Wrack gemacht, mit dem lediglich ein letztes Linearflugmanöver möglich sein wird. In 17 Lichtjahren Entfernung vom Awful-System entlässt die LEIF ERIKSSON II das wracke Beiboot in den Weltraum, wo es umgehend in den Linearraum wechselt. Im Awful-System angekommen, funkt Danton um Hilfe und es kommt zum Kontakt mit dem Kalbaron Cis Sikkor. Obwohl dieser Kontakt durchaus von gegenseitigem Misstrauen gekennzeichnet ist, kann sich Danton in seiner Maske gegenüber dem Kalbaron durchsetzen. Im Kampf mit einer terranischen Einheit sei – laut der vorab einstudierten Geschichte – sein Traitank vernichtet worden und er habe sich mit seinen Begleitern mit Hilfe eines Beibootes der Terraner absetzen können, nachdem er dafür gesorgt hätte, dass das terranische Schiff ebenfalls vernichtet wurde. Im Kampf sei seine Yrendir-Hälfte schwer verwundet worden, was auch eine frische Wundversorgung auf der Yrendir-Maske deutlich macht. So wird auch erklärlich, dass Yrendir nur rudimentär in der Lage ist, sich zu artikulieren. Sikkor bleibt misstrauisch, begehrt gegen den Dualen Kapitän aber nicht auf. Unter starken Schmerzen kann sich Danton in ein ihm zugewiesenes Quartier zurückziehen, bevor er sich mit letzter Kraft – nachdem er seine Unterkunft gescannt und festgestellt hat, dass er nicht heimlich beobachtet wird – aus der Kokonmaske befreit und Linderung durch Lockerungsübungen anstrebt. Im „Kampfeinsatz“ kennt Danton jetzt die maximale Zeit, die er in der Öffentlichkeit innerhalb der Maske verbringen kann und richtet seine künftigen Aktionen auf dieses Zeitmaß aus. Nach mehreren Tagen, in denen Danton immer besser seine Dantyren-Maske beherrschen lernt, gelingt es Cis Sikkor, einen auf Patrouille fliegenden Traitank nach Awful zu lotsen. In Begleitung seiner Mikro-Bestien besteigt Danton den Traitank und übernimmt mit seiner Hochrangberechtigung das Kommando über die Einheit 1.199.188. Die 600 Mikro-Bestien treffen an Bord auf 60 TRAITOR-Bestien, die ihnen von Anfang an Misstrauen entgegen bringen. Danton in seiner Maske befiehlt den Abflug in den Kugelsternhaufen 47 Tucani, wo er in geheimem Auftrag einen abtrünnigen dunklen Ermittler beobachten soll – so lautet seine Version der Geschichte, die er dem Kommandanten des Traitanks auftischt. Mit seinem Überrangcode suggeriert er dem Bordhirn, dass die Mannschaft meutert und lässt diese als Notfallmaßnahme  betäuben. Die Mikro-Bestien kesseln die 60 TRAITOR-Bestien ein, die sich vehement wehren. Einer TRAITOR-Bestie mit Namen Hens Gotar gelingt zunächst die Flucht, sie kann aber in der Nähe von einigen Dunkelkapseln gestellt werden. Da man nicht ausschließen kann, dass Hens Gotar nicht doch noch eine Funknachricht abgesetzt hat, ist höchste Eile geboten. Bei einem Rendezvous-Manöver mit der LEIF ERIKSSON II werden die betäubten Traitoristas abtransportiert und ausnahmslos durch TLD-Agenten in Maske und die restlichen 1200 Mikro-Bestien ersetzt. Mit dem erbeuteten Traitank begibt sich Roi Danton in der Maske des Dantyren zum Planeten Liforno, um den Funksprüchen, bei denen es um einen zweiten Dantyren ging, auf den Grund zu gehen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von D. H. zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 23. September 2008 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2689 mal aufgerufen.

Kolumnen

Sprachnörgelei

 

hosted by All-inkl.com