Perry Rhodan Heft Nr. 244

Die Kugel aus Zeit und Raum

Der Unsterbliche von Wanderer durchbricht die Mauer des Schweigens -
und Harno kehrt vom Ende der Zeit zurück...

von Clark Darlton

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Großadministrator des Solaren Imperiums.
Captain Thomas - Kommandant der KC-38.
Gucky - Der Mausbiber wird entführt.
Major Curt Bernard - Ein ''listenreicher'' Mann.
Major Fracer Whooley - Kommandant des Geheimsatelliten TROJA.
Es - Das Geisteswesen von Wanderer meldet sich überraschend.
Harno - Die Kugel aus Zeit und Raum.

Der Mond Siren müsste am 25. September zerstört sein, aber Perry Rhodan wartet weitere neun Tage, bevor ein weiterer Vorstoß nach Andro-Beta unternommen wird. Mit der Kaulquappe C-38, unter Captain Thomas, sucht der Großadministrator TROJA auf. Er nimmt die Spezialisten der ausgeschlachteten ANBE-Transporter mit, denn ein neuer Stützpunkt soll aufgebaut werden. Auch Major Curt Bernard ist dabei, der die Bestände der CREST II auffüllen will. Zu seinem Leidwesen muss er auf dem Flug seine Kabine mit Gucky teilen.

Unterwegs stellen die Terraner fest, dass die twonosischen Flotten sich beim Beta-Dreieck sammeln. Icho Tolot geht davon aus, das die Meister der Insel die Blaurüssel aus dem Beta-Nebel abziehen werden und mancher beginnt sich zu fragen, welche Bedrohung dafür auf die Menschen zukommen wird.

Am 6. Oktober wird TROJA erreicht und Major Fracer Whooley ist froh, endlich Nachricht zu bekommen. Er berichtet, dass während des Wahnsinns mit den Mobys nie eine Gefahr für seinen Stützpunkt bestand (die letzten noch existierenden Mobys stellen keine Gefahr mehr dar und treiben ziellos durchs All). Außerdem wartet Whooley mit einer Überraschung auf, denn die ANDROTEST III befindet sich seit dem 25. September wieder vor Ort.

Während ihres Aufenthaltes auf TROJA wird der endgültige Abzug der Twonoser aus Andro-Beta über das Beta-Dreieck beobachtet. Am 7. Oktober startet Oberst Pawel Kotranow zurück zum Schrotschuss-System, um Staatsmarschall Reginald Bull Bericht zu erstatten. Die ANDROTEST soll anschließend so schnell wie möglich zurückkehren.

Auch die C-38 startet wieder zur Suche nach einem neuen Stützpunkt. Der Haluter macht den Vorschlag, Gleam dafür zu nutzen. Als ob es ein Signal wäre, meldet sich in diesem Moment das Geistwesen ES. Mit dem bekannten homerischen Gelächter erklärt ES mental, Gleam wäre eine gute Wahl. Außerdem würden die Terraner dort einen alten Bekannten wiedertreffen. Anschließend wird ES, wie so oft, orakelhaft, denn das Geistwesen prophezeit den Untergang eines großen Volkes in Andromeda. Entweder die Terraner oder die Meister der Insel.

Die C-38 stellt fest, dass das Tri-System verlassen ist und kehrt zu den fünf Superschlachtschiffen zurück. Und am 11. Oktober stehen dann die CREST, IMPERATOR, ALARICH, NAPOLEON und THORA II im Tri-System. Rhodan landet mit der C-38 am Südpol des Planeten. Das Ende des Mondes Siren bedeutet für Gleam einige tektonisch bedingte Veränderungen, die noch nicht ganz abgeklungen sind. Flora und Fauna haben darunter ebenfalls gelitten, aber am traurigsten ist, dass die Gleamors ausgestorben sind.

Gucky empfängt etwas später mentale Impulse, die ihm vertraut erscheinen. Wenig später begegnen sie nahe dem Äquator der Energiekugel Harno. Das geheimnisvolle Wesen aus Zeit und Raum ist vom Ende der Zeit zurückgekehrt und weiß um eine Gefahr, die auf Gleam existent ist. Wie sich herausstellt, sind damit die Androiden von Yakkath gemeint, die von Siren nach Gleam flüchteten. Nach einigen Tagen sind sie gestellt und getötet und damit gehört der Planet am 16. Oktober ganz den Terranern.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 17. July 2011 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2263 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com