Perry Rhodan Heft Nr. 2421

Eledains Kinder

Götterdämmerung in Tare-Minor -
aus Jägern werden Gejagte

von Horst Hoffmann

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Terranische Resident versucht, einem fremden Wesen in tiefster Not beizustehen.
Mondra Diamond - Die ehemalige Agentin des Terranischen Liga-Dienstes sucht nach INTAZO, dem Truppenlager von ARCHETIM.
Pheriandurus - Der Sekundim begegnet einem verwandten Geist - und dem leibhaftigen Tod.
Tauzedaphelgas - Die Gefährtin Pherians stellt sich gegen TRAITOR und muss dafür mit dem Erlöschen bezahlen.

Die JULES VERNE erreicht den Kugelsternhaufen Aquon-Gorissa. In und um diesen herum tobt ein energetisches Chaos. Es erinnert Perry Rhodan ein wenig an die Umgebung eines PULS. Hyperstürme mit bis zu 250 Meg lassen ein Navigieren in dem Kugelsternhaufen unmöglich erscheinen. Da der Grenzwall um Tare-Sharm direkt durch den Kugelsternhaufen zu laufen scheint, vermutet NEMO, dass die Hyperenergien eine Folge des Durchbruchs ARCHETIMs durch den Grenzwall sein könnten. Das Auftauchen von drei Traitanks und vier Weltraum-Amöben in unmittelbarer Nähe überrascht dir Besatzung der JULES VERNE. Während drei Amöben die Traitanks zerstören, wendet sich die vierte Amöbe zur JULES VERNE, die nicht mehr rechtzeitig fliehen kann und nimmt sie in sich auf. Perry Rhodan gelingt es dabei allerdings recht schnell, in mentalen Kontakt mit der Amöbe zu treten. Diese will Traitanks zerstören, aber nicht die JULES VERNE. Die Galaktiker werden von dem Energetischen gescannt. Perry Rhodan sieht seine Chance und fragt mental nach den Koordinaten des Sammelpunktes INTAZO. Als Antwort wird ihm übermittelt, dass man INTAZO nicht hier, sondern nur bei Eledain-Cishon finden könne. Die Amöbe übermittelt ihm dazu das Bild einer leuchtenden Linse, an der ein „Klumpen“ hängt. Perry Rhodan konstatiert, dass ihm damit ein Bild der Galaxis Tare-Sharm mit der vorgelagerten Kleingalaxis Tare-Minor gezeigt worden ist, die lediglich 2000 Lichtjahre vom Kugelsternhaufen Aquon-Gorissa entfernt ist. Die Amöbe gibt die JULES VERNE wieder frei, als eine Kolonnen-MASCHINE auftaucht, um den 50 chancenlosen Traitanks, die sich inzwischen den Amöben in den Weg gestellt hatten, zu Hilfe zu kommen. Zwei Amöben stellen sich der MASCHINE zum Kampf, werden aber mittels einer energetischen Strahlung des Kolonnengiganten regelrecht zerstäubt. Die beiden überlebenden Amöben, die sich selbst als Pherian und Tauzeda aus dem Volk der Sekundim bezeichnen, fliehen.

Pherian hatte das Hantelschiff bei der Aufnahme in sich geprüft und Perry Rhodan als eine besondere Person wahrgenommen. Um die JULES VERNE künftig wiederfinden zu können, hat er dem Hantelschiff einen temporären Imprint verpasst.
Die Sekundim waren bis vor 1600 Jahren kollektive Helfer der verstorbenen Superintelligenz ELEDAIN, aus deren Substanz sie entstanden sind, so dass sie als ELEDAINs Kinder bezeichnet werden. Mit Eintreffen der Chaostruppen stellte sich ELEDAIN der Kolonne in den Weg, verstarb aber während der Kämpfe – zumindest nach dem Wissensstand ihrer Kinder. Die Sekundim erhielten ihre letzten Aufträge, TRAITOR von N’tantha Tare-Sharm fernzuhalten und die Position von Eledain-Cishon geheimzuhalten, sowie die befreundete Superintelligenz ARCHETIM zu unterstützen. Kurz nach dem Tod ELEDAINs erreicht ARCHETIM die Region und verwandelt im Laufe von mehreren hundert Jahren die Gegend in ein Truppenaufmarschgebiet, bis TRAITOR angreift und sich N’tantha Tare-Sharm einverleiben will. Im Laufe der Kriege wird die Zwerggalaxis nahezu verwüstet, bis sich ARCHETIMs Truppen mit den Sekundim verbünden. Gemeinsam gelingt es ihnen, TRAITOR komplett aus der Zwerggalaxis zu vertreiben.
Als die Sekundim daraufhin auch in Tare Sharm Jagd auf Traitanks machten, wurden sie plötzlich  in Gestalt der  Kolonnen-MASCHINEN mit einem tödlichen Gegner konfrontiert. Diese Erkenntnis versetzte die Sekundim in einen Schockzustand, viele verließ der Lebensmut auch aufgrund der Erkenntnis, dass ELEDAIN nicht mehr da war, um ihren Handlungen einen Sinn zu geben. Von ehemals mehreren Millionen Sekundim leben schließlich nur noch knapp 40.000. Da ELEDAIN nicht mehr ist, können auch keine neuen Sekundim geboren werden.

Die Sekundim ernähren sich dadurch, dass sie sich energetische Strahlung und Masse zuführen. Allerdings können sie dies nur mit einem Partner, da sie nicht in der Lage sind, sich Strahlung und Masse gleichzeitig zuzuführen. Sie sind darauf angewiesen, die jeweils aufgenommenen Energien untereinander auszutauschen. Eine solche Zweierbeziehung besteht zwischen Pherian und Tauzeda, die sich nach der Begegnung mit der JULES VERNE auf dem Rückweg nach Tare-Minor – von ihnen N’tantha Tare-Sharm genannt -  befinden. Die MASCHINE ist allerdings in der Lage, sie bei ihren Sprüngen zu orten und verfolgt sie beharrlich. Am Ende ihrer Kräfte erreichen die beiden Sekundim die Zwerggalaxis, um kurz darauf von der MASCHINE eingeholt zu werden. Die beiden Energetischen wissen, dass sie die Kolonnen-MASCHINE nicht nach Eledain-Cishon führen dürfen. Als 50 weitere Sekundim in ihrer Nähe auftauchen, schlägt die MASCHINE gnadenlos zu und tötet alle 50 Sekundim, um sich danach wieder auf die Lauer zu legen, indem sie die bereits sehr geschwächten beiden Sekundim erneut als Köder zu benutzen scheint. Da entdecken die beiden Amöben nicht weit entfernt den temporären Imprint der JULES VERNE, die den Weg nach Tare-Minor gefunden hat. In einem letzten verzweifelten Sprung begeben sich die beiden Sekundim zu den Galaktikern, wo Pherian die Gesinnung Perry Rhodans eingehend prüft und sich davon überzeugt, dass die Galaktiker auf der Seite der Ordnungsmächte stehen. Aus Furcht vor der MASCHINE wollen sie erneut flüchten, um die JULES VERNE nicht zu gefährden, aber Perry Rhodan bringt die beiden Energetischen dazu, auf eine Umfang von knapp 120 Meter zu schrumpfen, so dass sie sich um die beiden NAUTILUS-Kreuzer stülpen und energetisch verankert werden können. Mit Hilfe des Mini-ATG-Feldes versetzt Perry Rhodan die JULES VERNE für zwei Minuten in die Zukunft und kann somit der Verfolgung durch die Kolonnen-MASCHINE entkommen. Mehrere Tage dauert es, bis sie sicher sein können, dass die MASCHINE endgültig ihre Spur verloren hat. Die beiden Sekundim werden zu einem Gasnebel gebracht, wo sich die beiden Energetischen wieder auftanken können. Als Dank bringen die beiden Sekundim die JULES VERNE nach Eledain-Cishon, welches mit dem Geburtskanal identisch ist, durch den ELEDAIN seinerzeit die Sekundim geboren hatte. Durch diesen geht es nach dem gesuchten INTAZO. Perry Rhodan wird gebeten, sich zum gemeinsamen Schwerpunkt der Doppelsonne zu begeben, wo ein 1,8 Millionen Kilometer durchmessender Korridor erscheint, der die JULES VERNE aufnimmt und in den Geburtskanal, durch den auch schon ARCHETIM mit seinen Truppen gegangen ist, hineinzieht.

Metadaten

Dieser Roman wurde von D. H. zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 12. Januar 2008 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 3259 mal aufgerufen.

Kolumnen

Sprachnörgelei

 

hosted by All-inkl.com