Perry Rhodan Heft Nr. 2402

Der GESETZ-Geber

Perry Rhodan auf einer besonderen Mission -
der Terraner soll zu einem Dieb werden

von Christian Montillon

tibi
Tibi: Dirk Schulz

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Terraner wird gezwungen, für den Feind untätig zu bleiben.
Pothawk - Der Anführer der Laosoor leitet die Mission gegen den GESETZ-Geber.
Vizquegatomi - Der älteste Bruder des Diebesgespanns fungiert als Rhodans Leibwächter und Wärter.
Limbox - Die »Nano-Hand« beweist ihren Wert.
Imosazi
- Eine Laosoor kreuzt Pothawks Lebensweg zum wiederholten Mal.

Knapp eine Woche befindet sich Perry Rhodan nun schon an Bord der LAOMARK und wird weiterhin gefangen gehalten. Commander Pothawk erklärt ihm, dass sie in Kürze aufbrechen werden, um ihre „Mission CHEOS-TAI“ durchzuführen. Perry Rhodan erhält zunächst keine weiteren Erklärungen, in welchem Umfang er Teil der Unternehmung werden soll. Pothawk ist aber insoweit kooperationsbereit, dass er Perry Rhodan gestattet, Kontakt mit der JULES VERNE aufzunehmen, um sich nach dem Befinden der Besatzung zu erkundigen.

Mit 72 Mountern verlassen die Laosoor die LAOMARK. Neben Pothawks Brüdern Limbox und Vizquegatomi, der während der Reise als Perry Rhodans „Bodyguard“ fungiert, begleitet auch eine weibliche Laosoor namens Imosazi die Mission an Bord der ATHMU. Perry Rhodan stellt fest, dass zwischen Pothawk und Imosazi eine enge emotionale Bindung bestehen muss.

Aus den Jugenderinnerungen Pothawks erfährt man, dass Imosazi tatsächlich seit langen Jahren seine Jugendliebe ist. Pothawks emotionale Bindung an seine Familie wird näher beleuchtet – nicht nur zu seinen beiden Brüdern, sondern auch besonders zu seiner jüngeren Schwester Pouxai, die am Molark´schen Syndrom leidet und dadurch geistig immer ein Kind geblieben ist. Pothawk stellt seine künftigen Fähigkeiten recht frühzeitig unter Beweis, indem er mit seinem jüngeren Bruder Limbox die Prüfungsaufgaben für die Aufnahme in die Meisterschule der Diebe stiehlt, ohne deren Kenntnis ihr älterer Bruder Vizquegatomi die Aufnahmeprüfung wohl nicht geschafft hätte.

Per Hyper-Translozierung begeben sich die 72 Mounter zum Rand des Thanuk-Nebels, obwohl ihr eigentliches Ziel das Quokan-System im Inneren des Nebels ist, wie Pothawk verrät. Die Laosoor beobachten aus der Ferne, wie eine Schohaakenwelt namens Malawa-Kelechi von fremden Raumschiffen angegriffen wird. Aus dem Inneren des Nebels eilen 2500 Walzenschiffe des SYSTEMS, den Truppen ARCHETIMS, der Schohaakenwelt zu Hilfe. Perry Rhodan vermutet, dass Pothawk über seinen Auftraggeber wusste, dass  die Schohaakenwelt als Ablenkungsmanöver angegriffen wurde, um den Laosoor ein relativ unbemerktes Eindringen in den Thanuk-Nebel zu ermöglichen. Perry Rhodan vermutet daher, dass es sich bei den Angreifern um Einheiten der Pressor-Garde, somit um Chaostruppen von TRAITOR handeln muss und dass die Laosoor somit direkt im Auftrag der Chaosmächte arbeiten. Im Quokan-System entdecken die Mounter eine 18000 Kilometer durchmessende Anomalie, die bislang von den Truppen des SYSTEMS geschützt worden war. Die 72 Mounter schleusen insgesamt 216 Mounter-Jets aus, die antriebslos auf die Anomalie zutreiben sollen, während die Mounter die restlichen SYSTEM-Einheiten ablenken. Perry Rhodan befindet sich mit den drei Brüdern Pothawk, Vizquegatomi und Limbox und der weiblichen Laosoor Imosazi an Bord eines dieser Mounter-Jets, die in die Zone der Anomalie eindringen. Ortungen lassen im Inneren der Raum-Zeit-Anomalie ein kugelförmiges, goldfarbenes Objekt von exakt 1126 Kilometer Durchmesser erkennen. Perry Rhodan nimmt überrascht zu Kenntnis, dass der GESETZ-Geber CHEOS-TAI wahrscheinlich mit einem Sporenschiff der kosmischen Ordnungsmächte identisch ist. Die Anomalie um die CHEOS-TAI entsteht durch einen 5-D-Anker, der den GESETZ-Geber an diesem Ort hält. Um sich vor Verfolgern des SYSTEMS zu schützen, legen die Laosoor einen Raketenteppich mit Aufriss-Sprengköpfen, während sie per Kurzteleportation sogenannte Supra-Emitter an Bord des GESETZ-Gebers bringen, die nach deren Zündung die Besatzung des Schiffes vorübergehend handlungsunfähig machen sollen. Perry Rhodan entdeckt auf der goldfarbenen Oberfläche des GESETZ-Gebers das sogenannte Dimensions-Flimmern, das die Annäherung an den GESETZ-Geber deutlich erschwert Dennoch gelingt das Unterfangen der Laosoor. Pothawk erklärt dem verdutzten Perry Rhodan, dass es nicht beabsichtigt sei, etwas aus der CHEOS-TAI zu stehlen, sondern der GESETZ-Geber soll als Ganzes gestohlen werden. Und hier kommt Perry Rhodan letztendlich ins Spiel. Seine Ritteraura soll dazu dienen, dass sich die Laosoor auf offiziellem Weg Zugang zum GESETZ-Geber verschaffen können und die automatischen Systeme im Inneren des GESETZ-Gebers sich nicht gegen sie wenden.

Die CHEOS-TAI scannt Perry Rhodan, identifiziert ihn als Abgesandten der Kosmokraten und gewährt ihm und den Laosoor Zugang zum Inneren des Kosmokratenschiffs.

Metadaten

Dieser Roman wurde von D. H. zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 02. September 2007 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 3557 mal aufgerufen.

Kolumnen

Sprachnörgelei

 

hosted by All-inkl.com