Perry Rhodan Heft Nr. 2400

Zielzeit

Rendezvous mit der Vergangenheit -
Perry Rhodan startet die Operation Tempus

von Robert Feldhoff

tibi
Tibi: Dirk Schulz

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Terraner startet eine wagemutige Expedition.
Mondra Diamond - Die ehemalige TLD-Agentin begleitet Rhodan in die Zielzeit.
Kamuko - Die geheimnisvolle Generalin ist Träger einer Sonnen-Aura.
Gucky - Der sensible Mausbiber ortet geheimnisvolle Wesen.
Pothawk - Der Meisterdieb muss drei unterschiedliche Aufgaben erfüllen.

Am 8. April 1346 NGZ gibt Perry Rhodan den Startschuss für die „Operation Tempus“, als von Jonathon der algorrianische Kontextwandler samt Bedienungsmannschaft, unter anderem Malcolm S. Daellian und die beiden Algorrian Le Anyante und Curcaryen Varantir, auf Terra eintrifft. Der Kontextwandler wird in das Mittelteil des Hantelraumers JULES VERNE eingebaut. Neben Perry Rhodan begleiten Mondra Diamond mit Norman, Gucky, Alaska Saedelaere und Icho Tolot die Expedition.

Mondra lässt sich vor der Abreise von ihrem Arzt Mearns-Binet bestätigen, dass ihr Körper vermutlich seit der Geburt ihres Sohnes Delorian definitiv um keinen Tag gealtert ist. Die Vermutung liegt nahe, dass ES ihr seinerzeit eine Zelldusche hat zukommen lassen. Ob diese aber auch nur für eine bestimmte Zeitspanne gültig ist oder vielleicht sogar unbegrenzt, bleibt nach wie vor offen.


Ebenfalls kurz vor der Abreise erhält Perry Rhodan unerwarteten Besuch – die Holoprojektion des ES-Boten Lothe Keraete, der dank der Hilfe des Nukleus über Raum und Zeit zu Perry Rhodan sprechen kann und dem Residenten eine Nachricht von ES übermittelt. Perry Rhodan wird gefragt, ob er den Exodus der Menschheit in sichere Gefilde befürworten würde, wenn ES der Menschheit ein entsprechendes Angebot mache. Lothe Keraete übergibt Perry Rhodan eine Silberkugel der Oldtimer, die als Nachrichtenträger funktioniert, wenn Perry Rhodan ES seine Entscheidung zukommen lassen wolle. Die Kugel würde über Raum und Zeit ihren Weg zu ES finden.

Nach der hermetischen Abriegelung der JULES VERNE verrät Perry Rhodan der Besatzung und seinen mitreisenden Freunden das Ziel ihrer Reise. Mit Hilfe des Kontextwandlers soll ein Zeitsprung in eine 20 Millionen Jahre zurückliegende Zeit angetreten werden, um direkt vor Ort die Geschehnisse um das Entstehen der Retroversion beobachten zu können. Am 15. April startet die JULES VERNE und begibt sich in den Sol-Orbit. Eine Sonnenprotuberanz dient als Ausgangspunkt für den Kontextsprung, um diesen nach außen hin zu tarnen. Die JULES VERNE landet im Jahr 20.059.813 v.Chr., somit umgerechnet vier Jahre vor dem Ende ARCHETIMS, mitten in der Galaxis Phariske-Erigon, wie die Milchstraße seinerzeit genannt wurde. Sämtliche Prä-HI-Techniken stehen aber nach dem herben Strangeness-Schock, der mit der Versetzung durch den Kontextwandler eingetreten ist, nicht zur Verfügung. Erst ganz langsam können die Apparaturen, und auch der Hochleistungssyntronrechner NEMO, allmählich wieder aktiviert werden. Währenddessen wird die JULES VERNE von einem Verband von 250 Walzenraumern eingekreist. Kommandiert wird der Verband von einem Schohaaken namens Facto Rimmfal, der von Rhodan die Kapitulation fordert, da er vermutet, die JULES VERNE könnte zu der Pressor-Garde gehören. Kurz darauf erscheinen Traitanks, die von den Schohaaken sofort in ein Gefecht verwickelt werden, welches die Schohaaken aufgrund ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit für sich entscheiden. Perry Rhodan versucht aus dem Kampfgebiet zu fliehen, da längst nicht alle Systeme wieder funktionieren – auch die Paratrons stehen noch nicht wieder zur Verfügung. Eine Flucht ist jedoch unmöglich und Facto Rimmfal begibt sich an Bord der JULES VERNE, um sich zu vergewissern, dass die Terraner nicht zur Chaoskolonne gehören. Gucky espert, dass Rimmfal Perrys Ritteraura registrieren kann und darüber höchst erstaunt ist, zumal er davon ausging, dass es nur eine Person mit einer Aura geben kann, nämlich Generalin Kamuko, die Oberbefehlshaberin des Trecks des Gesetzes und Prinzipa von ARCHETIM, die Trägerin der Sonnen-Aura. Rimmfal kann nicht ahnen, dass Perrys Ritteraura rein zufällig der Sonnenaura der Generalin ähnelt. Der Schohaake erfährt von Perry Rhodan eine teilweise erfundene Geschichte, dass die Terraner Forscher seien, die nach einem fehlgelaufenen Sprung mit einem galaxisüberbrückenden Triebwerk in Phariske-Erigon gestrandet sind. Sie seien im Auftrag des Nukleus unterwegs, um Informationen über die Retroversion zu erlangen und wollten sich Hilfe erbitten, um zur Galaxis Tare-Scharm zu gelangen. Rimmfal entschließt sich, die havarierte JULES VERNE mit Hilfe eines Tenders nach Oaghonyr zu bringen, dem Standort von ARCHETIMS HORT.

Dort lernt Perry Rhodan die Aeganerin Kamuko kennen, eine entfernt humanoide Erscheinung. Ihre Rasse zeichnet sich dadurch aus, dass sie zur Arterhaltung andere humanoide Nicht-Aeganer und darunter nur die Besten sucht, um Nachwuchs zu zeugen. Gucky stellt telepathisch fest, dass Kamuko von Perry Rhodan fasziniert ist. Die Aeganerin lässt ein Psychomuster des Terraners erstellen und bemerkt auch, dass Perry Rhodan eine innige Beziehung zu Mondra Diamond besitzt. Tatsächlich ist es so, dass Perry Rhodan und Mondra Diamond ihre Beziehung, die durch die Fernreise der SOL und die Geburt Delorians beendet wurde, an Bord der JULES VERNE wieder aufleben lassen. Instinktiv entwickelt die Aeganerin eine Abneigung gegen Mondra, während sich ihre Gestalt verändert und sie aufgrund ihrer genetischen Veranlagung vermehrt terranische Körpermerkmale annimmt. Kamuko macht in einer Privataudienz Perry Rhodan das Angebot, mit ihr Nachwuchs zu zeugen, aber dieser lehnt ab. Trotz seiner ablehnenden Haltung sagt Generalin Kamuko den Terranern zu, dass diese mit der JULES VERNE den Treck des Gesetzes nach Tare-Scharm begleiten dürfen.

Von den Schohaaken unbemerkt, treiben drei Meisterdiebe aus dem Volk der Laosoor ihr Unwesen auf Oaghonyr. Commander Pothawk und seine beiden Brüder Limbox und Vizquegatomi, die von ihrer Gestalt her terranischen Panthern noch am ehesten gleichen – sieht man mal von den Ohrhänden und der Schwanzhand ab - haben von einem unbekannten Auftraggeber die Weisung erhalten, drei Dinge zu „besorgen“ - die Koordinaten, das Gerät und die Zielperson. Die Laosoor, die nicht aus Phariske-Erigon stammen, besitzen begrenzte paranormale Fähigkeiten und ein Arsenal von technischen Hilfsmitten, unter anderem sogenannte Parapolarisatoren, die es ihnen erlauben, unbemerkt ihrem „Handwerk“ nachgehen zu können. Lediglich Gucky erwischt einmal den Hauch eines Kontaktes, kann diesen aber nicht wiederherstellen. Die Laosoor beschaffen sich die gesuchten Koordinaten und wissen somit, wo sich der sogenannte GESETZ-Geber aufhält. Das Gerät, das sie beschaffen sollen, ist eine Nachtlicht-Rüstung, die Kamuko von ARCHETIM erhalten hat und die tief unter der Erde in einem Tresor liegt. Mit Hilfe der Parapolarisatoren dringen die Laosoor in den Tresor ein und eignen sich die drei Teile der Nachtlicht-Rüstung an. Als Commander Pothawk allerdings den Kopfteil an sich nimmt, aktiviert und entfaltet sich dieser und wird zu einem Vektorhelm. Pothawk wird von dem Vektorhelm gescannt. Als der Helm die Parapolarisatoren erkennt, hört Pothawk den Helm „schreien“. Alle drei Teile der Nachtlicht-Rüstung entmaterialisieren. Die dritte Aufgabe ist die „Beschaffung“ der Zielperson - der Aura-Trägerin. Pothawk weiss aber, dass jetzt, wo die Rüstung verschwunden ist, er wohl nicht mehr in die Nähe der Prinzipa vorstoßen kann. Aber es gibt ja noch einen anderen Aura-Träger...

Kamuko erfährt unmittelbar vom Diebstahl der Rüstung, wobei die Schohaaken feststellen, dass der Schutzschirm um den Tresor nicht konventionell durchdrungen wurde, so dass Paraaktivitäten vermutet werden. Kamuko beschuldigt die Terraner des Diebstahls, zumal sie über Guckys Mutantenfähigkeiten Bescheid weiss. Die JULES VERNE wird mit Fesselfeldern und einem Marasan-Hyperdimfeld am Boden festgehalten, während die Generalin Perry, Mondra und Gucky festsetzen will. Perry beteuert seine Unschuld, ihm wird aber nicht geglaubt, so dass Gucky letztendlich ihn, Mondra und sich mit einer Teleportation in Sicherheit bringt.

Icho Tolot an Bord der JULES VERNE lässt mit Transformbomben die Fesselfelder im Boden zerstören und die Paratrons mit dem Marasan-Hyperdimfeld interferieren, so dass beide Schirme zusammenbrechen und das Hantelschiff frei ist. Durch eine Strukturlücke teleportiert Gucky mit Perry und Mondra wieder an Bord. Eine Flucht von Oaghonyr erscheint aufgrund der Übermacht der schohaakischen Raumer im Orbit aber unmöglich. Perry Rhodan greift zu einer List und lässt die JULES VERNE knapp über dem Boden direkt auf ARCHETIMS HORT zufliegen. Das Teleportfeld des HORTES, gedacht zur Abwehr aufdringlicher Besucher, aktiviert sich und teleportiert die JULES VERNE in den freien Raum. Kurz nach ihrer Flucht lässt die Prinzipa das Hantelschiff galaxisweit per Steckbrief suchen. Was Perry Rhodan nicht weiß, ist die Tatsache, dass die Nachtlicht-Rüstung wieder im Raum Oaghon aufgetaucht ist, wenn sie auch immer wieder fortteleportiert. Kamuko weiß daher, dass die Terraner nicht mehr für den Diebstahl der Rüstung in Frage kommen.

Perry Rhodan sieht die Expedition nahezu als gescheitert an, bevor sie noch richtig begonnen hat. Er begibt sich in seine Kabine und bespricht die Silberkugel der Oldtimer mit einer Nachricht. Er könne alle Terraner verstehen, die dem Angebot von ES folgen wollen, aber er wäre froh um jeden Terraner, der auf Terra bleiben würde, da er beabsichtige, um seine Heimat zu kämpfen. Nach Ende seiner Nachricht verschwindet die Silberkugel und macht sich auf ihren Weg zu ES.

Mit Hilfe ihrer Parapolarisatoren sind die drei Laosoor unbemerkt an Bord der JULES VERNE gelangt. Pothawk versucht, unter allen Umständen wieder zurück in die sogenannte LAOMARK zu kommen, wobei er nach wie vor plant, den Aura-Träger als Beute zur Erfüllung ihres Auftrages mitzunehmen

Metadaten

Dieser Roman wurde von D. H. zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 19. August 2007 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 4907 mal aufgerufen.

Kolumnen

Sprachnörgelei

 

hosted by All-inkl.com