Perry Rhodan Heft Nr. 2361

Traumspuren

Seltsame Gäste in Quinto-Center -
und TRAITOR macht Jagd auf die USO

von Arndt Ellmer

tibi
Tibi: Alfred Kelsner

Hauptpersonen:

Curcaryen Varantir - Der Potenzial-Architekt verlangt nach einem Schiff.
Monkey - Der Leiter der USO gewährt dreizehn Algorrian Asyl.
Carzon Felvedir - Ein junger Algorrian entdeckt ein höchst seltenes Talent.
Pikkas Blum - Ein ertrusischer USO-Sergeant arbeitet als Landschaftspfleger und Kindergärtner.
Alaska Saedelaere - Der Mann mit der Maske verschafft Varantir ein Rendezvous.

Quinto-Center, immer noch auf der Flucht vor dem Wissen des ehemaligen Geheimnisträgers Roi Danton, der jetzt als Dantyren unfreiwillig die Seiten gewechselt hat, erreicht seine vorerst endgültige Parkposition im so genannten Lagunennebel, welcher mit M8 identisch ist. An Bord des USO-Hauptquartiers werden drei riesige Hallen umgebaut, um eine täuschend echte Umgebung zu schaffen, die der Oberfläche von Devolter II gleicht.

Die beiden Potential-Architekten Curcaryen Varantir und Le Anyante sind mit ihren 11 Kindern nach der Flucht von Devolter II immer noch an Bord einer USO-Korvette durch die Milchstraße unterwegs. Als der Bereich für die Algorrian in Quinto-Center fertig gestellt ist, werden die Algorrian von der TRAJAN aufgenommen und zum Hauptquartier der USO gebracht. Dort angekommen nehmen vor allem die Algorrian-Kinder den Mond in Beschlag und zeigen mehr als deutlich, dass auch sie schon im Besitz von umfangreichem technischen Wissen sind, da sie sich an Bord des ausgehöhlten Mondes frei bewegen können, ohne dass die Sicherheitsmassnahmen der USO ihnen irgendwelche Schwierigkeiten bereiten. Der Älteste der Algorrian-Kinder, Carzon Felvedir, sondert sich immer mehr von seinen Geschwistern ab und unternimmt auf eigene Faust Entdeckungstouren durch Quinto-Center. Curcaryen Varantir kann in der Zwischenzeit zur Mitarbeit am Paros-Schirm gewonnen werden.

Auf Terra trifft inzwischen Alaska Saedelaere mit seiner OREON-Kapsel FORSCHER ein und berichtet über die Machenschaften von Kirmizz im Halo von Hangay. Bevor er wieder abfliegt, werden er und Perry Rhodan vom Nukleus auf die Galapagos-Inseln gebeten. Das Geisteswesen bittet Alaska mit seiner OREON-Kapsel eine wichtige Botschaft zu den Algorrian in Quinto-Center zu bringen. Bote dieser Nachricht soll Malcolm S. Daellian sein, der in seinem "Sarg" eine Infokapsel aufnehmen soll, die ihren Inhalt nur ihm und den beiden Potential-Architekten gemeinsam eröffnen wird. Der Nukleus will durch diese Vorsichtsmaßnahme weitere Personen- und Informationsverluste bei einer möglichen Gefangennahme durch die TRAITOR-Truppen zu verhindern. Alaska und Daellian machen sich daraufhin an Bord der FORSCHER auf den Weg zum Lagunennebel. Zuvor bittet Daellian Perry Rhodan, Dr. Carapol als seinen Interims-Nachfolger im Solsystem einzusetzen.

Carzon Felvedir stellt bei seinen Exkursionen fest, dass es ihm zunächst unbewusst gelingt, aber mit zunehmender Übung auch gewollt, sein Bewusstsein vom Körper zu lösen, in die Datenströme der Computernetze von Quinto-Center einzudringen und diese willentlich zu manipulieren. Als vor dem Lagunennebel eine Vielzahl von Traitanks und TRAITOR-Fabriken auftauchen, stellt sich Quinto-Center energetisch tot. Jedoch werden immer wieder Aggregate hochgefahren, die dank Monkeys gezieltem Eingreifen aber sofort wieder stillgelegt werden können. Es stellt sich heraus, dass diese Ereignisse auf Manipulationen von Carzon Felvedir zurückzuführen sind. Mit Hilfe seiner Schwester Abcarine Dar soll Carzon wieder in seinen Körper zurückkehren, aber dies ist ihm inzwischen nicht mehr möglich.

Quinto-Center hat sich inzwischen erfolgreich in den Paros-Schirm gehüllt. Dieser Schirm, der auch als Schattenschirm bezeichnet wird, ist eine Kombination von einer Semimanifestation mit einem Paratronschirm sowie einer Deflektorkomponente. Ein in diesen Schirm gehülltes Objekt erzeugt einen flimmernden 3D-Schatten und wird in einen dimensional übergeordneten Zwischenzustand versetzt. Äußerlich ist er fast schwarz und erinnert an einen Schatten ohne Substanz, durch den Strahlenschüsse gleich welchen Kalibers wirkungslos hindurchgehen.

Befreit von seinem Körper, der in Quinto-Center stirbt, wechselt Carzon mit Hilfe des Datenstroms einer Sonde in eine der TRAI-Fabriken und manipuliert diese dermaßen, dass die komplette Fabrik verglüht. Man vermutet, dass damit auch Carzon Felvedir sein Ende gefunden hat. Da die TRAITOR-Einheiten bei der Explosion der Fabrik keine Einwirkung von außen feststellen können, verlassen die Einheiten unverrichteter Weise wieder die Umgebung des Lagunennebels – das Hauptquartier der USO ist vorerst gerettet. Kurz darauf erscheint die FORSCHER und landet auf Quinto-Center.

Daellian trifft auf die beiden Algorrian und die Infokapsel eröffnet den dreien, dass sie gemeinsam in der Charon-Wolke etwas bauen sollen, was man nicht bauen darf. Daellian wird mit einem Mentalblock versehen, der es ihm unmöglich macht, mit jemand anderem als mit den beiden Algorrian über dies Projekt zu sprechen. Alaska macht sich auf den Weg, mit der FORSCHER die Unterlagen zum mittlerweile voll funktionsfähigen Paros-Schirm nach Terra zu bringen. Die TRAJAN bricht mit Daellian und den verbleibenden 12 Algorrian an Bord zur Charon-Wolke auf.

Metadaten

Dieser Roman wurde von D. H. zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 21. November 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 9680 mal aufgerufen.

Kolumnen

Sprachnörgelei

 

hosted by All-inkl.com