Perry Rhodan Heft Nr. 2360

Die zweite Welle

Die terminale Kolonne zeigt ihre wahre Macht -
Terra im Bann der Pararealität

von Uwe Anton

tibi
Tibi: Alfred Kelsner

Hauptpersonen:

Perry Rhodan - Der Terranische Resident muss gegen eine berüchtigte Kopfgeldjägerin und die Terminale Kolonne bestehen.
Malcolm S. Daellian - Der Chefwissenschaftler der LFT droht an der Starrköpfigkeit eines Roboters zu scheitern.
Aquinas - Der Roboter der sieben Wasserstoffatmer-Mächtigen hat seine ganz eigene Art.
Baldwin Carapol - Der hoch talentierte Wissenschaftler ist keine Aufsehen erregende Erscheinung.
Salomon Hidalgo - Perry Rhodans persönlicher Adjutant.

Ende Juli 1345 NGZ sind im Solsystem Forschungstrupps von Malcolm S. Daellian dabei die SEOSAMH nach brauchbarer Technologie zu durchkämmen. Aquinas, der ehemalige Kosmokratenroboter, ist keine große Hilfe, da er nach eigener Aussage keine Informationen über die Technik der SEOSAMH besitzt. Auch die Sieben Mächtigen sind nicht ansprechbar.

Daellian lässt daher Dr. Baldwin Carapol, eine Koryphäe auf dem Gebiet der Hyperphysik, auf das Schiff kommen. Der Wissenschaftler leitet eigentlich das wichtige Projekt Petakalup und ist daher zunächst ungehalten, dass er auf die SEOSAMH gerufen wird. Doch innerhalb einiger Tage macht Carapol eine Entdeckung, die eventuell für eine Verbesserung der VRITRA-Geschütze genutzt werden könnte.

Am 5. August kehrt Carapol jedoch wieder nach Terra zurück, da der erste Feldtest des Projekts Petakalup ansteht. Im Stadion der Sterne in Terrania wird der erste Salkrit-Resonator getestet. Dabei handelt es sich um ein zylinderförmiges Gerät, das eine kleine Menge an Salkrit enthält und das Kollektor-Korn des Nukleus unterstützen soll.

Der Test gelingt, das Psi-Potenzial der Globisten multipliziert sich mehrfach, doch es gibt auch Nebenwirkungen. Es kommt bei den Teilnehmern zu vermehrtem Auftreten von Herzinfarkten. Doch durch geeignete medizinische Betreuung lässt sich das Problem lösen.

Am 8. August 1345 NGZ ist es dann soweit. Über Hyperfunkrelais erreichen schlechte Nachrichten das Solsystem. Überall bricht das Raum-Zeit-Gefüge auf und es erscheinen unzählige TRAITOR-Raumfahrzeuge, die zweite Welle der Terminalen Kolonne ist in der Milchstraße angekommen! Traitanks, Skapalm-Barken, Kolonnen-Docks, TRAI-Versorger und Kolonnen-Fabriken in unbekannter, schier unzähliger Zahl tauchen in zahlreichen Systemen der Galaxis auf. Jedoch bleibt das Solsystem zunächst verschont.

Am 10. August erscheint aber auch außerhalb des Kristallschirms eine Flotte von 501 Kolonnen-Fähren mit 242.484 Traitanks, dazu Bauteile für zwei neue Kolonnen-Forts. Diese werden innerhalb von vier Tagen soweit zusammengebaut dass sie ihre Fraktale Aufriss-Glocken aufbauen können. Anschließend beginnt um genau 16.35 Uhr am 14. August der Beschuss von 259.424 Traitanks auf den TERRANOVA-Schirm.

Der Zusammenbruch des Schirms droht, daher gibt Perry Rhodan in höchster Not den Einsatzbefehl für die Salkrit-Resonatoren an allen 800 TANKSTELLEN. Durch den erhöhten Psi-Zufluss stabilisiert sich der TERRANOVA-Schirm wieder, es treten aber erhebliche parareale Effekte auf. So trifft Perry Rhodan auf eine Flotte von arkonidischen Gigantraumern, die von Venus-Robben befehligt werden. Ebenfalls begegnet Rhodan der Kopfjägerin Moira.

Die pararealen Effekte klingen erst wieder ab, als die Traitanks nach einer Stunde den erfolglosen Beschuss des TERRANOVA-Schirms einstellen.

*

Derweil patrouilliert Ende  Juli 1345 NGZ die GALAKTO CITY, ein der LFT-Raumer der NEPTUN-Klasse, in der Nähe von Hayok und beobachtet die Aktivitäten der Traitanks. Am 15. August trifft im System die zweite Welle der Terminalen Kolonne ein. Insgesamt erscheinen 2112 Kolonnen-Fabriken, dazu sechs Kolonnen-MASCHINEN und siebzehntausend Traitanks. Bevor sich die GALAKTO CITY in den Ortungsschatten einer Sonne zurückzieht, beobachtet die Besatzung ein ungewöhnliches Schauspiel. Neunundvierzig abwechselnd chromblitzend und mattschwarze Kugeln mit einem Durchmesser von genau 1624,77 Metern lösen sich auf Hayok aus der Etamo-Lagune und verlassen den Planeten mit ungeheurer Beschleunigung.

Die Kugeln aus der versiegelten Oldtimer-Station weichen der Übermacht der Terminalen Kolonne, was nichts Gutes für die Zukunft Hayoks ahnen lässt.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Jonas Hoffmann zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 18. November 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 4538 mal aufgerufen.

Kolumnen

Sprachnörgelei

 

hosted by All-inkl.com