Perry Rhodan Heft Nr. 2359

Das Stumme Gesicht

Im Randbereich der Galaxis Hangay -
Wasserträger jagen den Stolzen Herrn

von Michael Marcus Thurner

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Kirmizz - Der Pilot der Chaotarchen verbirgt sich in einem ungewöhnlichen Gefährt.
Kantiran - Rhodans Sohn nimmt Kirmizz’ Fährte auf.
Polm Ombar - Der Revisor der Friedensfahrer begegnet dem designierten Piloten von VULTAPHER.
Ushekka - Ein Süchtiger lernt das Leben kennen.
Cosmuel Kain - Die Halb-Cyno findet sich zwischen schrecklichen Kräften wieder.

Kirmizz ist immer noch in der Stadt La Untique untergetaucht. Ihm auf den Fersen sind sowohl die Hauri der Ay’Va als auch die Friedensfahrer. Der Pilot der Chaotarchen regeneriert sich weiter und bekommt immer mehr von seiner Macht zurück. Anfangs gelingt es Kirmizz nicht, Hauri durch Mental-Dislokation zu übernehmen. Jedoch lernt er im Laufe der nächsten Tage dazu und schließlich kann er auch Hauri beeinflussen. Kirmizz gelingt es, eine Funkbotschaft in das All senden zu lassen, die an die BANDA SARI gerichtet ist. Diese Nachricht wird zwar von den Friedensfahrern aufgefangen, kann aber nicht entschlüsselt werden.

Während Kirmizz sich von seinem Versteck, einem Uhm, durch die Stadt tragen lässt, wird er auf Polm Ombar aufmerksam, doch es gelingt ihm nicht, den Revisor der Friedensfahrer zu übernehmen. Bei Cosmuel Kain gelingt es ihm jedoch zumindest teilweise. Kirmizz kann sie zwar beeinflussen, doch kann er ihr kaum Informationen entlocken.

Dafür bekommt der Pilot der Chaotarchen Nachricht von der BANDA SARI. Die beiden Roboter des Schiffs kündigen an, ihn abzuholen. Kirmizz hat sich zu diesem Zeitpunkt bereits soweit regeneriert, dass er in die Zentrale der Ay’Va eindringt. Dort wird er von Alaska Saedelaere gestellt und es kommt zum Duell. Alaska nimmt seine Maske ab, während Kirmizz sein stummes Gesicht zeigt. Beide sind durch die Auseinandersetzung stark geschwächt und der Pilot der Chaotarchen droht zu unterliegen, doch da greift die BANDA SARI ein. Kirmizz’ Raumjacht lässt sich auch von den OREON-Kapseln der Friedensfahrer nicht aufhalten und rettet den Piloten. Obwohl sich Cosmuel Kain mitten zwischen den Kämpfenden befunden hatte und sowohl Kirmizz’ Schmerzruf vernommen, als auch Alaska ohne Maske gesehen hatte, überlebt die Halbcyno ohne Schaden zu nehmen.

Kirmizz weiß nun von den Friedensfahrern. Er hält die Organisation jedoch für eine Hilfstruppe der Kosmokraten. Die Friedensfahrer räumen daher das Camp Sondyselene schnellstmöglich. Am 8. August 1345 NGZ erscheint ein Chaosgeschwader über Vibe-Lotoi und legt das Gelände, in dem sich das Camp befunden hatte, in Schutt und Asche.

Die Friedensfahrer trennen sich, Kantiran und Cosmuel Kain, der nach dieser Aktion nur noch die Initiierung zur Friedensfahrerin fehlt, wollen sich eine kleine Auszeit gönnen. Alaska Saedelaere begibt sich nach Terra, um Perry Rhodan über die aktuelle Situation zu informieren. Ejdu Melia und Auludbirst wollen weiter die unsichtbare Grenze zu Hangay erforschen, Shala und Ombar fliegen zurück nach Ellegato.

Kirmizz dagegen hat die Ereignisse schon beinahe wieder verdrängt, jedoch hat er noch eine Rechnung mit dem Maskenträger offen …

Metadaten

Dieser Roman wurde von Jonas Hoffmann zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 07. November 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 10719 mal aufgerufen.

Kolumnen

Sprachnörgelei

 

hosted by All-inkl.com