Perry Rhodan Heft Nr. 2348

Quarter Phillips Sehnsucht

Die Lebensaufgabe eines Technikers -
im Dienst für Terra

von Hubert Haensel

tibi
Tibi: Dirk Schulz

Hauptpersonen:

Quarter Phillip - Der Techniker erkennt, dass jeder Mensch wichtig ist.
Perry Rhodan - Der Terraner fordert die Menschen dazu auf, Mut und Zuversicht zu beweisen.
Homer G. Adams - Das Finanzgenie hält Reden an die Menschheit.
Yorg Alnas - Der alte Terraner trauert der verlorenen Tochter hinterher.
Güryliihitz -Der Blue hat eine ganz besondere Beziehung zu Terra.

Solsystem, 10. Februar 1345 NGZ.

Während in Terrania das Endspiel der Solaren Fußballmeisterschaft stattfindet, kämpfen die Besatzungen an Bord der LORETTA-Tender um den Erhalt des TERRANOVA-Schirms.

Der Techniker Quarter Phillip, muss an Bord von LORETTA-22 einen defekten Schaltkreis überbrücken, was ihm auch gelingt. Allerdings wird er bei der Aktion am Bein verletzt, so dass er Heimurlaub auf Terra erhält.

Jedoch bleibt es nicht nur beim Beschuss auf den TERRANOVA-Schirm. In der Nähe der Jupiterbahn wird ein Phänomen geortet, das Rätsel aufwirft. Offenbar wird von einem Doppelsternsystem eine Verbindung ins Solsystem hergestellt. Da sich das Phänomen mit Ende des Angriffs der Traitanks verflüchtigt, vermutet Rhodan eine Attacke der Terminalen Kolonne.

Der Terranische Resident und die führenden Persönlichkeiten der LFT erhalten derweil vom Nukleus die Information, dass die Euphorie während des Endspiels auch Psi-Energie freigesetzt hat, die der Nukleus zur Stärkung des TERRANOVA-Schirms nutzen konnte. Daher soll nun der Versuch unternommen werden, planmäßig Mentalenergie für den Nukleus bereitzustellen. Dazu werden im Magellan-Stadion in Terrania 50.000 Terraner und Extraterrestrier versammelt. Der Test wird von den drei Mutanten Gucky, Trim Marath und Startac Schroeder beaufsichtigt. Auch Quarter Phillip befindet sich im Stadion und wird wie die anderen in Trance versetzt. Ein ‚Kollektor-Korn’ sammelt die Mentalenergie und leitet sie zum Nukleus weiter. Der Test wird schnell zum Ernstfall, als die um das Solsystem stationierten Traitanks erneut das Feuer eröffnen. Der mit der Mentalenergie verstärkte Schirm hält den anbrandenden Gewalten stand. Aufgrund des erfolgreichen Tests wird das Magellan-Stadion zur ersten ‚TERRANOVA-TANKSTELLE’ erklärt. Der Nukleus soll auf diese Weise nun regelmäßig Energie zur Stärkung des TERRANOVA-Schirms erhalten. Während einer Beratung im Residenz-Parlament der LFT wird Perry Rhodan mit einer Gruppe von Friedensaktivisten konfrontiert, die Aufnahme von Verhandlungen mit TRAITOR fordern. Der Wortführer der Friedensaktivisten überreicht Perry Rhodan eine Petition, die von 44 Millionen Terranern unterschrieben wurde. Mit dem Hinweis auf die aktuelle Bedrohungslage weist Perry Rhodan, das Anliegen jedoch zurück.

Der Terranische Resident erhält aber auch eine erfreuliche Nachricht. Das erste Jagdgeschwader Mikrotom ist gestartet und einsatzbereit.

In den nachfolgenden Tagen verliert die Petition aufgrund des Medienrummels um den Erfolg der TERRANOVA-TANKSTELLEN – mittlerweile wurden zwei weitere eingerichtet – an Aufmerksamkeit.

Quarter Phillip, der sich im Magellan-Stadion mit dem alten Terraner Yorg Alnas und dem auf Terra geborenen Blue Güryliihitz angefreundet hat, lässt sich für die Mithilfe an der Stärkung des TERRANOVA-Schirms vom Dienst in der Flotte freistellen. Immer wieder unterstützt Quarter an der TANKSTELLE den Nukleus, da die Traitanks immer wieder gegen das Solsystem anrennen.

Während eines weiteren Angriffs der Chaosgeschwader trifft Quarter Phillip in einem Tiefbunker auf einen hochrangigen Physiker, der in Panik verfallen ist und propagiert, dass ESCHER eine Bedrohung ist und abgeschaltet werden muss.

Auch auf Seiten der Chaosmächte ist man nicht untätig. Der Duale Vizekapitän Zarmaur, der Kommandant der Chaosgeschwader im Umfeld des Solsystems, erhält Unterstützung durch die Koryphen in ihrem Traitank AULYZ-033. Die genialen Wissenschaftler gehören einem fast ausgestorbenen Volk an, das normalerweise nur noch in den Dienstburgen anzutreffen ist. Die matriarchalisch organisierten Koryphen unter ihrer Anführerin Aulgorién Saulgador analysieren genau die Wirkungsweise des TERRANOVA-Schirms und finden einen Weg, kleine Objekte durch den Schirm zu schleusen. Beim nächsten Angriff sollen 400 Dunkelkapseln mit Mikrobestien ins Solsystem eingeschleust werden.

Auf Terra werden die ersten Nebenwirkungen der TANKSTELLEN festgestellt. Bei manchen Teilnehmern werden Depressionen ausgelöst, die bei Yorg Alnas sogar im Suizid enden. Auch bei Quarter Phillip entdecken Psychologen erste Anzeichen von Abhängigkeit und wollen ihn von den Tankstellen fernhalten. Doch da es kommt zum erneuten Angriff der Traitanks und Phillip begibt sich ins Magellan-Stadion. Während des Tankvorganges löst sich Quarter Phillips Geist vollständig von seinem Körper und geht auf Reisen. Er sieht ein Doppelsternsystem und unbekannte Raumschiffe, bevor er in den Kristallschirm gezogen und dort aufgerieben wird.

Der Terminalen Kolonne ist es während des Angriffes gelungen 296 der 400 Dunkelkapseln ins Solsystem einzuschleusen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Wolfgang Ruge zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 03. September 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2992 mal aufgerufen.

Kolumnen

Sprachnörgelei

 

hosted by All-inkl.com