Perry Rhodan Heft Nr. 2323

Kinder der Erde

Die Galapagos-Inseln als Heimstatt -
Terra bekommt neue Bewohner

von Horst Hoffmann

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Marc London - Der junge Psi-Korresponder hat Probleme mit sich und seinen Gefühlen.
Perry Rhodan - Der Terraner muss sich zu einer extrem heiklen Entscheidung durchringen.
Zarmaur - Der Duale Vizekapitän belagert mit seiner Flotte das Solsystem.
Mondra Diamond - Die Sonderbeauftragte der LFT wundert sich über einen Bewunderer.

Am 29. Oktober erreicht der Kalbaron der Koda Ariel als Schildkröte getarnt die Isla Bartolomé. Dort verwandelt er sich in eine der Ziegen einer kleinen Herde. Die Originalziege beeinflusst er und lässt sie ins Meer gehen.

Schon drei Tage zuvor spürt Marc London, der von Fawn Suzuke immer distanzierter behandelt wird, dass etwas mit dem Nukleus vorgeht. Er meldet die Sache an Mondra Diamond weiter.

Am 30. Oktober 1344 NGZ erreicht eine Ladung positronischer Bauteile von der USO über die BACKDOOR-Transmitterstrecke das Solsystem. Damit lässt sich die Genauigkeit der Kantorsextanten verbessern. Durch diese Weiterentwicklung gelingt es Malcolm S. Daelian, die Veränderung des Nukleus nachzuweisen. Das Geisteswesen zapft ARCHETIMS Leiche an, wie etwa 10 Jahre zuvor Gon-Orbhon.

Außerhalb des Solsystems kann der Duale Vizekapitän Zarmaur seine Aggressionen beinahe nicht bändigen: Er will das Solsystem nehmen, doch vor dem 1. November sind ihm die Hände gebunden. Auch der Nachschubverband von weiteren 178 Traitanks verspätet sich.

Dafür erscheinen acht terranische Handelsschiffe außerhalb des TERRANOVA-Schirms, die durch einen Hypersturm die Nachricht von der Sperrung des Solsystems nicht erhalten haben.

Zarmaur nimmt die Schiffe mittels Traktorstrahlen gefangen und dirigiert sie unaufhaltsam auf den TERRANOVA-Schirm zu. Perry Rhodan versucht alles, er bietet sogar sich selbst als Austauschgeisel an, doch Zamaur hat nur das eine Ziel, das Solsystem zu nehmen. Rhodan ist erschüttert, die Handelsflotte vergeht im Schirm.

Am 2. November treffen die verspäteten Traitanks an der Grenze des Systems ein und Zamaur bläst zum Angriff auf den TERRANOVA-Schirm. Der Schutzschild um das Solsystem zeigt bereits nach relativ kurzer Zeit Auflösungserscheinungen. Doch durch das Eingreifen des Nukleus wird der Schirm stabilisiert und widersteht einem zweistündigen Trommelfeuer der Traitanks.

Auf der Isla Bartolomé wurde inzwischen der Koda Ariel enttarnt und durch die Kralle des Laboraten gestorben. Zuvor hatte Marc London seine Anwesenheit gespürt und den entscheidenden Hinweis gegeben. Der Plan des Kalbarons, eine Space-Jet in der Nähe des Nukleus zu zünden, konnte vereitelt werden.

Fawn Suzuke erklärt nach der Abwehr des Angriffs der Traitanks, dass diese Aktion den Nukleus sehr viel Kraft gekostet hat und dass ein weiterer Angriff der Chaosdiener zum Erfolg führen könnte.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Jonas Hoffmann zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 20. Juni 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 3095 mal aufgerufen.

Kolumnen

Sprachnörgelei

 

hosted by All-inkl.com