Perry Rhodan Heft Nr. 2318

Der Dunkle Obelisk

Wettlauf mit der Zeit -
Terra wartet auf einen Psionten

von Uwe Anton

tibi
Tibi: Dirk Schulz

Hauptpersonen:


Fawn Suzuke
- Die Botin des Nukleus droht zu vergehen.
Perry Rhodan - Der Terranische Resident zweifelt an der Weisheit einer seiner Entschlüsse.
Radek Beibel - Der Sicherheitsbeauftragte der Whistler-Werke wird aus dem Verkehr gezogen.
Marreli Nissunom - Die hilfsbereite Schohaakin wagt alles.
Trim Marath und Startac Schroeder - Die beiden Mutanten werden dringend auf Terra gebraucht.

Am 26. September 1344 NGZ tritt Malcolm S. Daellian bei der HS-Howoalgonium-Forschung für den Kristallschirm noch immer auf der Stelle. Da erscheint ein Traitank am Rande des Solsystems. Das Schiff verharrt eine Weile dort, zieht dann aber wieder ab. Trotzdem verdeutlicht das Auftauchen die prekäre Lage der LFT. Jederzeit kann das Chaos zuschlagen. Am 27. September 1344 NGZ erreicht eine Hyperfunkbotschaft der AUBERG die Solare Residenz. Atlan berichtet von den Vorkommnissen in der Charon-Wolke und meldet, dass die AUBERG und die TABASCO mit jeweils 2,5 kg Salkrit unterwegs sind. Voraussichtlich werden sie am 6. Oktober im Solsystem eintreffen. Mit an Bord sind auch Gucky und Marc London. Rhodan setzt aus diesem Grund Malcolm S. Daellian unter Druck. Das Salkrit soll sofort in die LORETTA-Tender eingebaut werden, damit der Kristallschirm so bald wie möglich wieder errichtet werden kann.

Etwa zur selben Zeit verfolgt der Sicherheitsbeauftragte Radek Beibel im Whistler-Industriekomplex nahe der Solaren Residenz die seltsamen Machenschaften eines Mitarbeiters. Dieser trickst immer wieder die Zeitkontopositronik aus und verschwindet heimlich für ein paar Minuten auf eine der Toiletten. Beibel wittert Industriespionage, die Tu-Ra-Cel oder das Energiekommando. Dann jedoch wird er wegen angeblicher Gesundheitsprobleme mit sofortiger Wirkung suspendiert und muss seinen Arbeitsplatz verlassen.

Am 2. Oktober erscheint Fawn Suzuke bei Perry Rhodan. Die Projektion der Botin des Nukleus ist geschwächt und verzweifelt auf der Suche nach Marc London. Um das Solsystem zu schützen und zu unterstützen, hat sie sich unwiderruflich vom Nukleus getrennt. Ohne die Stabilisierung durch Marc London läuft sie nun Gefahr aus Energiemangel einfach zu verwehen. Nur zwei Tage bleiben ihr noch ohne die Hilfe des Psi-Korresponders. Bevor Rhodan eingreifen kann, ist die Suzuke wieder verschwunden, zuvor warnt sie aber noch vor dem Dunklen Obelisk.

Wenig später kommt es in der Universität von Terrania zu einem Unfall. Bei einem Gesundheitscheck interferiert ein medizinisches Gerät mit der Energie von Fawn Suzuke und die Projektionsgestalt wird im Körper Radek Beibels gefangen. Doch der ist zu schwach und psionisch unbegabt. Wenn nichts geschieht, wird ihn die Botin des Nukleus mit in den Tod reißen. Rhodan lässt die Beiden zu den Schohaaken bringen. Die Ältesten der Schohaaken schaffen es mit Unterstützung durch Trim Marath und Startac Schroeder die Mentalsubstanz Fawn Suzukes aus dem Körper Beibels zu befreien und selbst zu übernehmen. Doch auch die Schohaaken sind eigentlich zu schwach, und es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Beibel berichtet Rhodan von dem Dunklen Obelisken, den ihm die Botin in Gedanken gezeigt hat. Rhodan wird noch nervöser, die Zeit verrinnt. Dann trifft am Morgen des 6. Oktober endlich der ersehnte Marc London ein sowie Gucky und das Salkrit. Daellian macht sich sofort an die Arbeit und auch der Psi-Korresponder begibt sich sofort zu Fawn Suzuke. Es gelingt ihm, sie zu stabilisieren. Auch den Schohaaken geht es durch sein Eigreifen schlagartig wieder besser.

Doch da trifft schon die nächste Schreckensbotschaft herein: Von Hayok hat sich ein dunkler Obelisk auf den Weg zum Solsystem gemacht. Die LORETTA-Tender werden in Stellung gebracht, und der TERRANOVA-Schirm baut sich wirklich auf. Der Dunkle Obelisk vergeht im Schirm um das Solsystem. Jedoch wird dabei das Salkrit regelrecht verheizt. Fast 2 kg kostete der Einsatz, doch dafür ist die erste Gefahr gebannt. Homer G. Adams stellt eine Flotte mit Gütern für die Charonvölker zusammen. Mit dem Eintreffen der nächsten Lieferung des Salkrit im Solystem ist jedoch erst zwischen dem 24. November und 24. Dezember zu rechnen. Bis dahin soll Daellian die Komponenten der Schirmgeneratoren besser auf den Hyperkristall einstellen, um einen geregelten Verbrauch zu garantieren und kein wildes Verbrennen.

Außerdem entdeckt Gucky, der im Auftrag von Rhodan einem Tipp des Sicherheitsexperten Beibel nachgeht, wirklich Unregelmäßigkeiten in den Whistler-Werken. Es kommt zu einer mysteriösen Explosion auf einer Toilette.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Jonas Hoffmann zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 20. Juni 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 3040 mal aufgerufen.

Kolumnen

Sprachnörgelei

 

hosted by All-inkl.com