Perry Rhodan Heft Nr. 2312

Die Unschlagbaren

Jugendliche Charonii in Not -
sie bringen ihre Heimatwelt in tödliche Gefahr

von Horst Hoffmann

tibi
Tibi: Swen Papenbrock

Hauptpersonen:

Atlan - Der Arkonide operiert als Expeditionsleiter der Liga Freier Terraner.
Ceppink - Ein junger Streber verrät seine Gefährten.
Gyra - Eine junge Charonii mag keine Ruinen.
Leyton - Ein »Unschlagbarer« dringt auf verbotenes Terrain vor.
Praulynd - Ein »Roboter« lässt seine Muskeln spielen.
Marc London - Der Psi-Korresponder stößt an seine Grenzen.

Am 20. Juni 1344 NGZ kommt es zum ersten direkten Kontakt zwischen den Charonii und den Kräften der LFT. Auf der VERACRUZ trifft Kempo Doll’Arym ein, der den Terranern die Geschichte der Motana-Abkömmlinge erzählt. Im Gegenzug berichtet Atlan von dem Geschehen außerhalb der Charon-Wolke und vor allem von der Gefahr, die von TRAITOR ausgeht. Kempo ist von einem möglichen Bündnis begeistert, allerdings hat er Bedenken bezüglich des Rates der Charonii. Trotzdem kehrt er in die Wolke zurück um weitere Strukturpiloten zusammenzuholen, damit die DORYNA die VERACRUZ quasi Huckepack zum Ijor-System bringen kann.

Kurz nach dem Eindringen in die Wolke beginnt das Feld, welches das Strukturgestöber zurückhält, zu schrumpfen. Im letzten Moment erkennt Gucky, dass Marc London die Kräfte der Charonii behindert. Der junge Terraner wird in einen Tiefschlaf versetzt und so das Unternehmen gerettet. Der Flug geht weiter, bis am 1. Juli das Ijor-System erreicht wird.

Dort wird der EXPLORER zunächst auf dem Mond Houtog, auf dem Raumhafen der Stadt Aram Verger „geparkt“. Wie Kempo erwartet hatte, verschließt sich der Rat vor den Veränderungen. Die fünf Ratsmitglieder, die zu Verhandlungen eintreffen, wollen keines der Argumente Atlans anerkennen. Man tritt auf der Stelle.

*

In Aram Verger treibt eine kleine Jugendbande ihr Unwesen. Die vier Charonii nennen sich „Die Unschlagbaren“ und missachten mit Vorliebe Verbote. Diesmal sind sie im Ringgebirge unterwegs, wo es alte Ruinen und Artefakte gibt. Eigentlich ist es strikt verboten, sich dort herumzutreiben, da die Gravogeneratoren und Schirmfelder zum Halten der Atmosphäre dort ihre Wirksamkeit beenden.

Nachdem die Vier einmal geschnappt wurden, will Ceppink, der „Professor“ des Teams, beim zweiten Ausflug nicht mehr mitmachen, also ziehen nur Praulynd, Gyra und Leydon aus und geraten prompt in Probleme. Eine alte, vergessene Abwehrstation der Schutzherren von Jamondi reagiert auf das Auftauchen der VERACRUZ und der letzte aktive Robotwächter kann nicht mehr alles genau verifizieren. Er bemerkt nur, dass es sich nicht um Schutzherren, Charonii oder Seecharan handelt, deshalb beginnt er mit dem Aufladen des Geschützes. Die mit dem Abfeuern der Kanone verbundene Vernichtung der Charoniistadt tritt dabei in den Hintergrund. Die Notfallprogrammierung ist zu ungenau, um die Lage richtig zu beurteilen. Die Unschlagbaren stürzen durch ein Loch im Boden, welches durch das Abschalten des Prallfeldes entsteht, welches das Geschütz umgibt. Gefangen in dem Abstrahlschacht erkennen die drei, was vorgeht und beschließen die Waffe unschädlich zu machen. Dies gelingt auch im letzten Moment allerdings aktiviert der Wächter mit seiner letzten Restenergie die Selbstvernichtung der Anlage.

Der vierte ‚Unschlagbare’ hat unterdessen den Eltern alles gestanden, da es mittlerweile dunkel wurde und seine Freunde nicht zurückgekehrt sind. Ein Suchtrupp wird ausgesendet, doch zunächst suchen sie in der falschen Richtung. Nur Ceppink selbst findet die Spur seiner Freunde und es gelingt ihm, sie aus der Falle zu retten. Da tauchen auch die Suchtrupps auf und es gelingt den Charonii gerade noch, sich vor der Explosion der Abwehrstation abzusetzen. Allerdings sind die Druckwelle und die Erdbeben so stark, dass die Stromversorgung Aram Vergers nachhaltig gestört wird und dadurch die künstliche Gravitation ausfällt. Die Atmosphäre beginnt zu entweichen.

*

Atlan lässt die Besatzung der VERACRUZ sofort eingreifen. Mittels der Schutzfeldgeneratoren des mächtigen Explorerschiffes wird die künstliche Atmosphäre gehalten, so dass die Charonii überleben. Bereits einen Tag später, am 2. Juli 1344 NGZ kommt es zum ersten Zugeständnis des Rates gegenüber den Galaktikern. Sie wünschen zwar noch immer kein Bündnis, doch sie erlauben der VERACRUZ mit Hilfe des Charon-Korps ins Goldene System vorzustoßen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Jonas Hoffmann zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 20. Juni 2006 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2811 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com