Perry Rhodan Heft Nr. 229

Feind aus fremder Galaxis

Sein Geist stürzt in die Vergangenheit -
er lenkt die Entwicklung des Urplaneten

von Clark Darlton

tibi
Tibi: Johnny Bruck

Hauptpersonen:

Grek-1 - Der Befehlshaber der Invasoren hat Schiffbruch erlitten.
Rakal Woolver - Ein Mutant von Imart.
Tronar Woolver - Als er ''stirbt'', beginnt seine phantastische Reise durch Zeit und Raum.
Oberst Cart Rudo - Kommandant der CREST II.
Perry Rhodan - Großadministrator des Solaren Imperiums.
Ras Tschubai und Tako Kakuta - Teleporter des Mutantenkorps.
Solbar - Patriarch einer Springersippe.
Grum und Gruma - Wesen eines Urplaneten.
Gucky - Der Mausbiber besucht die Maahks.

Die CREST II und weitere 80 Superschlachtschiffe haben immer noch das maahksche Großkampfschiff eingekesselt. Das alles geschieht in einer Entfernung von 40 LJ zu Kahalo und viele der Kommandanten, auch Oberst Cart Rudo, sind für die sofortige Vernichtung des Feindes. Doch Perry Rhodan (wie auf der anderen Seite Grek-1) lässt sich nicht einmal von Atlan beirren und sinnt über einen Gegner nach, der gezwungenermaßen hier weilt. Die Situation wird von Rakal Woolver entspannt, der erscheint und behauptet, sein Zwillingsbruder lebe noch.

Tronar Woolvers Bewusstsein stürzt beim Vorgang der Muliduplizierung in die Vergangenheit des Urplaneten Morka. Wie in einem Trivideo-Film erlebt er den evolutionären Aufstieg der beiden Wesen Grum und Gruma. Sie entwickeln sich von Wasser- zu Landbewohnern und entwickeln eine Sprache. Die pelzigen Wesen werden von Vier- zu Zweibeinern – und urplötzlich reißt es Tronar zurück in die Gegenwart.

Rakal wechselt per Ortungsstrahl auf das Maahkschiff und führt einen zweiten Raumanzug bei sich. Er kommt gerade rechtzeitig, um dem vollends rematerialisierenden Bruder das Leben zu retten (zeitgleich löst sich auf Kahalo der Duplo auf). Gemeinsam stellen sie fest, dass die Maahks die Brände an Bord gelöscht und mit den Reparaturen begonnen haben. Sie lösen den teilweisen Zusammenbruch des grünen Schutzschirmes aus und erwarten Unterstützung von der CREST.

Der Großadministrator entsendet die Teleporter Gucky, Ras Tschubai und Tako Kakuta zum Maahkschiff. Als sie mit den Woolvers zusammentreffen, müssen sie auch feststellen, dass die Maahks den Schutzschirm wieder aktiviert haben und gerade beschleunigen, um zu fliehen (Rhodan lässt das Schiff ziehen, um die Mutanten nicht zu gefährden).

Nach der ersten Linearetappe wagt sich Gucky bis zu Grek-1 vor, der bereit ist, ihm zuzuhören (er spricht seit Neuestem auch Kraahmak). Der Mausbiber bietet ihm die Gastfreundschaft der Terraner an. Maahks und Terraner müssen keine Feinde sein, denn der wahre Feind beider Völker sind die Meister der Insel. Grek-1 erbittet eine Bedenkzeit und Gucky zieht sich wieder zurück (immerhin schlägt Grek-1 keinen Alarm, und die Mutanten sind sicher in ihrem Versteck). Grek-1 überdenkt seine Situation und kommt zu einem Schluss. Entsprechend trifft er einige Maßnahmen.

Die Mutanten legen nach Ablauf mehrerer Stunden das Lineartriebwerk des Maahkschiffes lahm. Wiederum reagieren die Maahks nicht. In der Nähe steht ein Schiff der Springer und als dessen Orterstrahl eintrifft, geht Rakal von Bord. Er kann Patriarch Solbar überzeugen, das dieser Raumsektor zu gefährlich für ihn ist und das er einen Fluchtkurs einschlägt. Für Rakal baut Solbar eine Funkbrücke zur CREST auf und der Parasprinter führt die 81 Superschlachtschiffe wieder zum Maahkschiff.

Die Maahks stehen im Kampf mit 50 Schiffen der Akonen. Es sind zumeist Kreuzer und sie können den Gegner nur schwer beschädigen, nicht vernichten. Nachdem die solaren Einheiten auch einmal feuerten, ziehen sich die noch 18 Akonen zurück. Dann erscheint Tronar und bittet um Geduld. Nach einigen Stunden kehren auch die Teleporter auf das Flaggschiff zurück. Und Gucky wird von Grek-1 begleitet, den er sofort als Gast vorstellt. Hinter ihnen explodiert das Maahkschiff (es gehörte zu den Maßnahmen von Grek-1). Es ist der 27. Mai, als sich Rhodan und Grek-1 erstmals gegenüber stehen.

Metadaten

Dieser Roman wurde von Rolf-Peter Harms zusammengefasst.

Die aktuelle Version wurde am 22. Juni 2011 in die Datenbank eingepflegt

Diese Zusammenfassung wurde 2094 mal aufgerufen.

 

hosted by All-inkl.com